Alkoholvergiftung

Alkoholvergiftung ist eine akute Vergiftung, die beim Trinken von Getränken auf der Basis von Ethyl, Methyl, Butyl und anderen Alkoholen auftritt.

Alkohol wird bereits in kleinen Dosen eingenommen und wirkt sich negativ auf das Zentralnervensystem, die Nieren, die Leber, das Herzgewebe, das Blutgerinnungssystem und die Gefäßreaktivität aus.

Alkohol hat eine systemische Wirkung und betrifft nicht ein bestimmtes Organ, sondern den gesamten Körper. Bei Missbrauch sind daher viele Organe und Systeme betroffen, was zu schweren Vergiftungen und in besonderen Fällen zum Tod führen kann.

Mehr als die Hälfte aller Todesfälle durch Vergiftungen in Russland sind auf Vergiftungen mit alkoholischen Getränken zurückzuführen.

Wie es zu einer Alkoholvergiftung kommt?

Der Schweregrad der Vergiftung und die Wahrscheinlichkeit einer Vergiftung hängen von vielen Faktoren ab: Geschlecht, Alter, Gewicht einer Person, Beziehung zwischen Alkoholkonsum und Nahrungsaufnahme, genetisch bestimmte Merkmale (z. B. die Aktivität eines Enzyms, das Alkohol abbaut, die Verträglichkeit des Körpers), die Menge des konsumierten Alkohols, seine Art, Qualität und Stärke.

Der Zeitpunkt der Verteilung des Alkohols im Körper und der Beginn der Vergiftungswirkung sind ungefähr bekannt. Im Durchschnitt beträgt die Zeit, in der Alkohol in einer gleichmäßigen Konzentration im systemischen Kreislauf verteilt wird, 1–3 Stunden. Daher wirkt sich das gleiche Volumen an Alkohol, das zu unterschiedlichen Zeiten konsumiert wird, auf unterschiedliche Weise auf den Körper aus. Beispielsweise führt bei einem erwachsenen Mann mittleren Alters ohne begleitende Pathologie eine Flasche Wodka, die in 4 bis 5 Stunden getrunken wird, zu einer anhaltenden Vergiftung und in 1 bis 2 Stunden zu einer akuten Vergiftung mittleren oder schweren Grades..

Trotzdem ist es unmöglich, die Wahrscheinlichkeit und den Grad der Vergiftung in dem einen oder anderen Fall im Voraus genau vorherzusagen, da die Neutralisations- und Eliminationsrate von Alkohol individuell ist und vom Zustand der Ausscheidungsorgane (Nieren, Leber) abhängt..

Gemäß den gemittelten Daten tritt eine akute Vergiftung auf, wenn die Konzentration von Ethylalkohol im Blut 100-150 ml wasserfreiem Alkohol für eine Person entspricht, die nicht regelmäßig alkoholische Getränke konsumiert. Die tödliche Dosis in Bezug auf 96% Ethanol beträgt ungefähr 250-300 ml.

Die tödliche Dosis für Leihmütter ist viel geringer - zum Beispiel endet die Einnahme von methylhaltigen Getränken in einem Volumen von 30-100 ml (in Bezug auf reinen Alkohol) mit dem Tod des Opfers.

Vergiftungssymptome

Es gibt 3 Grad Alkoholvergiftung: leicht, mittelschwer und schwer.

Bei leichter Vergiftung:

  • die Haut ist hyperämisch;
  • die Person ist aufgeregt, ist in einer euphorischen, aktiven Stimmung;
  • Einige Charaktereigenschaften sind hypertrophiert (z. B. übermäßige Großzügigkeit oder Geiz, vermehrte Konflikte, eine traurig-boshafte Stimmung oder eine Abnahme der Kritik, eine wohlwollende Haltung gegenüber anderen, einschließlich Fremden).
  • Selbstkontrolle nimmt ab, Selbstwertgefühl nimmt zu;
  • es gibt motorische Diskoordination.

Wenn der Alkoholkonsum zu diesem Zeitpunkt eingestellt wird, ist Kater eine Folge einer leichten Vergiftung..

Mäßige Alkoholvergiftung:

  • intellektuelle Prozesse verlangsamen sich;
  • Sprache wird verwirrt und unleserlich;
  • Orientierung in Zeit und Raum ist gestört;
  • Dyspeptische Störungen treten auf (Magenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall), Schläfrigkeit entwickelt sich.

Wenn Alkohol abgesetzt wird, tritt normalerweise tiefer Schlaf auf, manchmal ist Erste Hilfe erforderlich, der Zustand normalisiert sich nach 12-24 Stunden wieder.

Bei schwerer Vergiftung:

  • das Opfer ist bewusstlos, reagiert nicht auf taktile und schmerzhafte Reize;
  • die Funktionen der Atemwege und des Herz-Kreislauf-Systems sind gehemmt (Atemunterbrechungen, Atemnot, seltener fadenförmiger Puls, Blutdruckabfall);
  • Körpertemperatur sinkt.

In diesem Fall ist qualifizierte medizinische Hilfe erforderlich, weil Eine schwere Vergiftung kann durch Alkoholkoma verschlimmert werden, wenn keine medizinische Hilfe benötigt wird - Tod.

Eine Vergiftung ist nicht nur mit Ethyl möglich, sondern auch mit anderen Alkoholen, die zur Herstellung von Ersatzstoffen verwendet werden. Zu diesen Zwecken wird am häufigsten Methyl- oder Holzalkohol verwendet, dessen Vergiftung tödlich ist. In diesem Fall tritt eine pathologische Vergiftung auf, deren Grad nicht der Menge des konsumierten Alkohols entspricht..

Die Hauptsymptome einer Methanolvergiftung ähneln den oben beschriebenen, mit dem Unterschied, dass sich 2-4 Tage nach der Einnahme Sehstörungen entwickeln, die irreversibel sein können (Doppelsehen, Defokussierung, Blindheit)..

Erste Hilfe bei Alkoholvergiftung

Die erste Hilfe in einer solchen Situation wird die Einnahme von Enterosgel-Enterosorbens sein. Das Medikament ist ein wassergesättigter molekularer Schwamm aus organischem Silizium. Das gelartige Sorptionsmittel bindet giftige Substanzen und Metaboliten im Magen-Darm-Trakt zuverlässig und entfernt sie auf natürliche Weise. Im Gegensatz zu nicht selektiven Pulversorbentien verweilt Enterosgel nicht auf entzündeten Schleimhäuten im Lumen des Magen-Darm-Trakts und in den Darmzotten, verschlimmert daher nicht die Entzündung und trägt nicht zum Wiedereintritt von Ethanol-Abbauprodukten in das Blut bei. Die Weichgelformel des Enterosorbens hat eine selektive absorbierende Wirkung, bindet und entfernt nur schädliche Substanzen, verletzt nicht die Anzahl der nützlichen Darmmikrobiota.

Bei leichter bis mittelschwerer Alkoholvergiftung umfasst die Erste Hilfe die folgenden Maßnahmen:

  • sorgen für völligen emotionalen und körperlichen Frieden;
  • Legen Sie das Opfer auf die Seite oder auf den Bauch, drehen Sie den Kopf zur Seite, um das Absaugen von Erbrochenem zu verhindern.
  • Machen Sie eine Magenspülung (trinken Sie 1-1,5 Liter warmes Wasser oder eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat und induzieren Sie einen Würgereflex, indem Sie auf die Zungenwurzel drücken);
  • entgiften mit Enterosorbentien (Aktivkohle oder Weißkohle, Polyphepan, Enterosgel, Polysorb); nimm ein Abführmittel;
  • nimm ein Abführmittel.

Wenn das Opfer wiederbelebt werden muss, geben Sie eine Lösung von Ammoniak zum Trinken (5-10 Tropfen pro Glas Wasser)..

Wenn ärztliche Hilfe erforderlich ist?

Bei schwerer Alkoholvergiftung und alkoholischem Koma ist qualifizierte Hilfe erforderlich.

Bei entsprechender Therapie verschwindet das alkoholische Koma innerhalb weniger Stunden.

Im Falle einer Methylalkoholvergiftung ist in jedem Fall ein Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Mögliche Konsequenzen

Alkoholmissbrauch zum Zwecke der Vergiftung kann zu Koma, Tod aufgrund von Atemstillstand, Herzstillstand, Aspiration von Erbrochenem, Trauma oder Verletzungen während einer Vergiftung führen.

Die Verwendung von Methylalkohol bedroht Sehverlust, alkoholisches Koma und Tod.

Verhütung

Um eine Vergiftung zu verhindern, müssen Sie:

  • keinen Alkohol auf nüchternen Magen trinken;
  • Verwenden Sie es nicht in großen Dosen in kurzer Zeit.
  • Kaufen Sie nur lizenzierten Alkohol in spezialisierten Einzelhandelsketten.

YouTube-Video zum Artikel:

Es gibt Kontraindikationen. Sie müssen einen Spezialisten konsultieren.

Ausbildung: höher, 2004 (GOU VPO "Kursk State Medical University"), Fachgebiet "Allgemeinmedizin", Qualifikation "Doktor". 2008-2012 - Doktorand der Abteilung für klinische Pharmakologie, KSMU, Kandidat für medizinische Wissenschaften (2013, Fachgebiet "Pharmakologie, klinische Pharmakologie"). 2014-2015 - professionelle Umschulung, Spezialität "Management in Education", FSBEI HPE "KSU".

Die Informationen werden verallgemeinert und nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Wenden Sie sich beim ersten Anzeichen einer Krankheit an Ihren Arzt. Selbstmedikation ist gesundheitsschädlich!

Was tun bei Alkoholvergiftung??

Alkohol vergiftet innere Organe und führt zu einer Verschlechterung der menschlichen Gesundheit. Unabhängig von der Menge, die getrunken wird, tritt eine Vergiftung des Körpers auf. Alkohol verursacht eine Verletzung der mentalen Funktion, eine Bewölkung des Bewusstseins. Giftige Substanzen werden durch den Kreislauf transportiert und stören Stoffwechselprozesse.

Was ist Alkoholvergiftung??

Eine Alkoholvergiftung ist eine Verletzung der Körperfunktionen infolge einer Alkoholvergiftung. Der Vergiftungszustand tritt nach dem Trinken alkoholischer Getränke auf, unabhängig von deren Menge. Das Getränk aus dem Magen breitet sich im Körper aus und gelangt in den Zwölffingerdarm. Der Alkohol erreicht die Leber und wird in Acetaldehyd und dann in Essigsäure umgewandelt.

Überschüssiger Alkohol im Körper hemmt die Umwandlung von Acetaldehyd. Eine organische Verbindung ist viel giftiger als ein starkes Getränk, das Sie trinken. Zerfallsprodukte werden durch den Kreislauf transportiert und verursachen eine akute Vergiftung des Körpers mit Alkohol.

Welche Art von Alkohol können Sie vergiften?

Eine Vergiftung tritt durch die Verwendung von Ethyl- oder Methylalkohol, minderwertigem Wodka und Mondschein auf. Kosmetika (Köln, Lotion) und technische Flüssigkeiten (Holzalkohol, Bremsflüssigkeit) führen zu schweren Vergiftungen. Eine Alternative zu Lebensmittelflüssigkeiten ist Weißdorn- und Paprika-Tinktur. Der Körper neutralisiert Ethanol teilweise und eine Überdosis bedroht eine Person mit dem Tod. Bei schwerer Vergiftung einen Rettungswagen rufen.

Medikamente zur Behandlung von Alkoholvergiftungen werden nur von einem Arzt korrekt verschrieben.

Vergiftungssymptome

Abhängig von der Qualität der alkoholischen Getränke und der Menge, die getrunken wird, gibt es 3 Stufen der Alkoholvergiftung:

    Die erste Phase zeichnet sich durch mehr Geselligkeit, Entspannung und eine positive Einstellung aus. Eine leichte Vergiftung trägt zu einer Verringerung der Selbstkontrolle und der Reaktionsgeschwindigkeit bei.

Die zweite Stufe führt zur Anreicherung von Alkohol im menschlichen Körper. Alkohol gelangt durch erweiterte Blutgefäße zum Gehirn und verursacht Schwindel, Kopfschmerzen und Erröten (Rötung der Gesichtshaut). Der Blutalkoholspiegel steigt stark an, was zu Übelkeit und Erbrechen führt. Da 80% des Alkohols im Dünndarm absorbiert werden, treten Durchfall und häufiges Wasserlassen auf. Dehydration führt dazu, dass eine Person ständig durstig ist. Möglicherweise stellen Sie Lethargie und Aufmerksamkeitsstörungen fest.

  • Die zweite Stufe fließt leicht in die dritte. Wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, um Gifte aus dem Körper zu entfernen, verschlechtert sich der Zustand der vergifteten Person. Die Stimmung beginnt sich von Euphorie zu einem depressiven Zustand zu ändern. Das Verhalten hängt ganz von der Situation ab. In einem Zustand der Vergiftung kann der Patient den Denkprozess nicht etablieren. Bewußtseinstrübung, gestörte Bewegungskoordination sowie:
    • verschwommene Sprache tritt auf;
    • Schüler verengen sich;
    • Schweißperlen erscheinen auf dem Körper;
    • Zittern tritt auf (ein Zustand des Händeschüttelns);
    • Bewusstlosigkeit;
    • Koma.

    Das oberflächliche Koma ist durch eine schwache Reaktion der Pupillen auf Licht gekennzeichnet. Der Druck baut sich auf und es wird eine große Menge Speichel produziert. Eine Person reagiert auf Ammoniak mit einem oberflächlichen Koma und mit einem durchschnittlichen - schwach. Ein tiefes Koma ist durch Blässe und Zyanose der Haut gekennzeichnet. Die Glieder werden kalt und der Druck nimmt ab. In diesem Fall reagieren die Pupillen nicht auf Licht und bleiben eingeengt..

    Erste Hilfe bei Vergiftungen

    Im Falle einer Alkoholvergiftung ist es notwendig, beim Patienten Erbrechen auszulösen. Trinken Sie zu diesem Zweck etwas Wasser mit Soda oder Kaliumpermanganat. Ein alternativer Weg ist die Verwendung von Sorptionsmitteln. Atoxil, Enterosgel und Smecta wirken sorbierend. Verwenden Sie 5-6 Packungen dieser Medikamente pro Tag. Es wird möglich sein, Fäulnisprodukte loszuwerden und sie mit viel Alkohol schnell aus dem Körper zu entfernen.

    Wenn sich der Patient in einem ernsthaften Zustand befindet, wird er auf die Seite gelegt. Ammoniak hilft, eine Person ins Bewusstsein zu bringen. Stellen Sie sicher, dass die Zunge des Patienten nicht sinkt und halten Sie sie mit einer Serviette fest. Magenspülung sollte in diesem Zustand nicht zu Hause durchgeführt werden. Der Körper wird von den Fesseln befreit und in eine warme Decke gewickelt. Massagebewegungen im Bereich der Lappen helfen dem Körper, mit Bewußtseinstrübungen fertig zu werden. Um die Gesundheit zu erhalten, wird die vollständige Reinigung des Körpers von Giften unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt..

    Rauschbehandlung

    Es werden verschiedene Behandlungsmethoden angewendet, um Alkoholvergiftungen zu lindern. Um die Aufnahme giftiger Substanzen in das Blut zu verhindern, wird der Magen des Patienten gewaschen.

    Eine Pipette mit einer Glucoselösung und Natriumchlorid hilft, den Alkoholgehalt im Blut zu senken. Wenn der Patient im Koma liegt, wird eine Lösung aus Insulin, Koffein und Glukose injiziert. Um den Zustand zu verbessern, wird eine Injektion von Vitamin B6 gegeben. Zusätzlich wird Panangin oder Regidron verschrieben, um das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherzustellen.

    Die Einnahme von Enterosorbens und eines Beschichtungsmittels hilft dem Körper, mit Vergiftungen fertig zu werden. Biotredin reduziert die Menge an Acetaldehyd im Blut und verbessert die Funktion der inneren Organe. Die Wirkgeschwindigkeit des Arzneimittels ist ein zusätzliches Plus.

    Die Hauptbedingung bei der Behandlung von Alkoholvergiftungen ist die vollständige Ablehnung alkoholischer Getränke. Wiederholter Alkoholkonsum führt zu Komplikationen und die Behandlung ist unwirksam. Medikamente, die die Immunität verbessern, wird der Arzt nach der Reinigung des Körpers verschreiben.

    Behandlung von Alkoholvergiftungen zu Hause

    Wenn der Patient zu Hause Erste Hilfe leistet, muss er eine Kontrastdusche nehmen. Dies ist die mächtigste Methode, um die Bewölkung des Bewusstseins loszuwerden. Wenn der Magen mit Kaliumpermanganat gewaschen wurde, wird empfohlen, nach dem Eingriff starken schwarzen Tee oder etwas Wasser zu trinken. Sie können 1 TL hinzufügen. Sahara. Ein Hagebuttenkoch ist zur Vergiftung geeignet, wodurch die Ausscheidung giftiger Substanzen aus dem Körper beschleunigt wird.

    Der Umgang mit einem Kater ist mit Aktivkohle, No-Shpa und Aspirin viel einfacher (ohne Herzprobleme). Kohle wird mit Vergiftungen fertig, und No-shpa hilft der Leber, schädliche Verbindungen zu verarbeiten. Aspirin wird verwendet, um den Blutdruck zu stabilisieren und das Blut zu verdünnen.

    Ingwertee mit Zitrone hilft dem Betroffenen, mit Übelkeit umzugehen. Im Falle einer Vergiftung werden zusätzliche Vitamine benötigt, um einen Vitaminmangel zu vermeiden. Ein wirksames Mittel gegen Magenkrämpfe ist das Abkochen mit Kamille und Zitronenmelisse. Es hilft dem Opfer, sich zu beruhigen..

    Um den Körper von Giften zu reinigen, müssen Sie Milch und Vitaminsäfte trinken. Milch kann durch ein Glas Kefir ersetzt werden, das den Darm normalisiert. Hühnerbrühe oder Reissuppe können helfen, Mundgeruch und Magenschmerzen zu beseitigen. Sie umhüllen die Schleimhaut und wirken sich positiv auf die Funktion des Magen-Darm-Trakts aus..

    Folgen und Komplikationen einer Alkoholvergiftung

    Eine Vergiftung des Körpers führt zu einer Bewölkung des Bewusstseins und zu psychischen Problemen. Der Patient kann Anfälle von Delirium tremens, Psychose und Demenz erfahren. Nach reichlich Trankopfer wird die Arbeit der Organe und Systeme gestört:

    • akutes Nierenversagen;
    • Entzündung der Magen- und Darmwände;
    • Stoffwechselerkrankung;
    • erweiterte Venen der Speiseröhre und Blutungen;
    • die Immunantwort nimmt ab;
    • die Empfindlichkeit der Gliedmaßen nimmt ab;
    • Der Prozess der Aufnahme von Vitaminen durch den Darm ist gestört.

    Langfristiger Alkoholkonsum verlangsamt die Insulinproduktion, sodass das Diabetesrisiko steigt. Komplikationen betreffen das Herz-Kreislauf-System, Veränderungen der Faserstruktur des Organs treten auf. Die Blutgefäße verengen sich, das Gehirn erhält nicht genügend Sauerstoff, was zu Schlaganfall und Herzinfarkt führt. Infolgedessen kann erwartet werden, dass der Patient stirbt..

    Die Prognose nach der Verwendung von Alkoholsurrogaten ist enttäuschend. Wenn sich der Zustand des Patienten verbessert hat, hat dies unangenehme Folgen für den Körper. Das Sehvermögen verschlechtert sich bis zur Erblindung, die Arbeit der Atemgeräte und des Herz-Kreislauf-Systems ist gestört. Leber, Nieren und Bauchspeicheldrüse funktionieren nicht mehr normal.

    Verhütung

    Eine Alkoholvergiftung kann verhindert werden, indem alkoholische Getränke vermieden werden. Wenn es nicht möglich ist, Alkohol vollständig zu eliminieren, wird die Alkoholdosis auf ein Minimum reduziert. Um weniger Alkohol zu konsumieren, wird empfohlen, ein Glas Alkohol mit einem Glas Wasser zu wechseln. Diese Methode hilft, eine Alkoholvergiftung zu vermeiden. Wenn Sie einfachen Empfehlungen folgen, können Sie schwere Vergiftungen und negative Folgen verhindern:

    • Selbstkontrolle in den Ferien;
    • Auswahl von Qualitätsalkohol;
    • auf nüchternen Magen ist es besser, auf Alkohol zu verzichten;
    • langsam und in kleinen Portionen trinken;
    • nach dem Trinken eines Glases und vorzugsweise fetthaltiger Lebensmittel einen Snack zu sich nehmen;
    • Verwenden Sie hausgemachte Getränke mit Vorsicht (Wodka, Mondschein und Cocktails).
    • Mischen Sie nicht verschiedene Arten von alkoholischen Getränken.
    • versuche den Grad nicht zu senken.

    Es ist besser, alkoholhaltige Produkte nach einer Mahlzeit, ein Glas Milch und Aktivkohle einzunehmen. Bei Überlastung oder chronischen Erkrankungen in Form einer Entzündung des Magen-Darm-Trakts ist es besser, mit dem Alkoholkonsum aufzuhören. Bei gleichzeitiger Anwendung von Alkohol und Antidepressiva, Schlaftabletten oder Schmerzmitteln tritt eine Vergiftung auf.

    Zersetzungs- und Ausscheidungsprodukte zerstören den Körper. Unangenehme Symptome sind ein Gefahrensignal für einen Trinker. Es ist nicht immer möglich, die Funktion von Organen mit Hilfe der Behandlung zu verbessern.

    Es ist notwendig, mit dem Alkoholkonsum aufzuhören oder die konsumierte Alkoholmenge zu überwachen. Um die schädlichen Wirkungen von Alkohol einfach durch den Wunsch der Person selbst zu verhindern.

    Vergiftung durch Alkohol und seine Ersatzstoffe? Symptome und Anzeichen Erste Hilfe bei Alkoholvergiftung, was zu tun ist?

    Alkoholvergiftungen in Russland nehmen unter Haushaltsvergiftungen eine führende Position ein. Alkohol macht über 60% aller tödlichen Vergiftungen aus. Die meisten Todesfälle (95% -98%) ereignen sich vor ärztlicher Behandlung. Wie erkennt man eine Alkoholvergiftung und welche Maßnahmen sollten ergriffen werden, um tragische Folgen zu vermeiden??

    Ethanol (Ethyl- oder Weinalkohol) ist eine chemische Substanz mit mäßiger toxischer Aktivität, farblos, flüchtig und brennbar. Vermischt sich mit Wasser in beliebiger Menge und löst sich leicht in Fetten. Es breitet sich schnell im Körper aus und dringt leicht in biologische Membranen ein.

    Interessante Fakten über Alkohol

    • Ethanol ist eine natürliche Substanz für unseren Körper. Normalerweise wird Ethanol während des Stoffwechsels verschiedener Substanzen sowie während der Fermentation im Darm gebildet. Die Konzentration ist jedoch minimal (0,003 g / l) und stellt keine Gesundheitsgefährdung dar.
    • 20% des aufgenommenen Ethanols werden im Magen aufgenommen, die restlichen 80% im Dünndarm.
    • Auf nüchternen Magen wird die Hälfte der eingenommenen Ethanoldosis innerhalb von 15 Minuten vom Blut aufgenommen. Im Durchschnitt wird nach 1 Stunde 30 Minuten die maximale Ethanolkonzentration im Blut beobachtet.
    • Starke (über 30 Grad) und kohlensäurehaltige alkoholische Getränke werden am schnellsten vom Blut aufgenommen.
    • Die Absorptionsrate von Ethanol steigt mit wiederholten Dosen und mit Magenerkrankungen (Gastritis, Magengeschwür)..
    • Nahrung im Magen verringert die Absorptionsrate von Ethanol. In dieser Hinsicht ist der Konsum von alkoholischen Getränken bei vollem Magen eine der Vorbeugungen gegen Alkoholvergiftungen. In der Regel führt der einmalige Verzehr von 0,5 Litern Wodka durch Erwachsene zu einer Alkoholvergiftung. Die gleiche Menge Wodka, die tagsüber getrunken wird, hält jedoch nur den Vergiftungszustand aufrecht.
    • Ethanol hat eine gute Fähigkeit, sich in Fetten aufzulösen und dringt leicht durch die Haut in den Körper ein. Beschrieb den Tod von vergifteten Kindern bei Verwendung alkoholischer Pflanzenextrakte für Kompressen und Packungen.
    • Ethanol dringt leicht in die Plazentaschranke ein und breitet sich im gesamten Fötus aus. Die toxische Wirkung von Alkohol auf den Fötus ist viel stärker als auf den Körper der Mutter.
    • Die durchschnittliche tödliche Dosis Alkohol beträgt 300 ml 96% iges Ethanol in einer Einzeldosis..
    • Ethanol wird über drei Hauptwege aus dem Körper ausgeschieden: 1) 2-4% Ethanol werden über die Nieren ausgeschieden, 2) 3-7% über die Lunge, 3) bis zu 90-95% Ethanol werden in der Leber verarbeitet, wo es schließlich zu Kohlendioxid abgebaut wird Wasser.

    Was bei Alkoholvergiftung zu trinken

    Alkohol hat bereits in minimalen Dosierungen eine toxische Wirkung auf das Zentralnervensystem (ZNS). Alkoholvergiftungen können leicht, mittelschwer und schwer sein. Heute erhalten Sie vollständige Informationen darüber, was Sie bei einer Alkoholvergiftung trinken sollten und welche Maßnahmen bei einer Alkoholvergiftung zu treffen sind.

    Worum geht es?

    Unter Alkoholvergiftung wird eine Vergiftung mit Ethanolverbindungen verstanden. Eine kleine Menge dieser Substanzen entgiftet die Leber, die Folgen für den Körper werden nicht kommen. Wenn Sie jedoch eine Dosis Alkohol konsumieren, die die Leber nicht verarbeiten kann, gelangen die Toxine in das Gehirn, was sich negativ auf die Arbeit des Zentralnervensystems auswirkt. Von der Seite kann beobachtet werden, dass sich der Patient in einem euphorischen Zustand befindet, sein Bewusstsein getrübt ist, seine Bewegungen nicht koordiniert sind.

    Der Grad der Alkoholvergiftung hängt von verschiedenen Umständen ab:

    • Das Alter des Trinkers, die individuellen Eigenschaften seines Körpers.
    • Körpermasse.
    • Qualitätsparameter, Alkoholstärke.
    • Häufigkeit von Trunkenheit, Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Snacks.
    • Kombinationen verschiedener Alkoholarten.

    Bei einem leichten Vergiftungsstadium beträgt die Alkoholmenge im Blutkreislauf 21 bis 101 mmol / l. Der Trinker will kommunizieren, er ist in Hochstimmung, manchmal gehemmt, verliert die Kontrolle über sich. Im Gesicht, am Hals drückt sich eine Hyperämie aus, die Pupillen sind erweitert. Bei mäßiger Schwere beträgt das Volumen der Ethanolverbindungen 101–251 mmol / l. Der Patient hat eine stark beeinträchtigte Koordination, er taumelt, kann aus heiterem Himmel fallen, die Sprache ist undeutlich, seine Wahrnehmung der Realität ist beeinträchtigt. Die vergiftete Person will an Kämpfen teilnehmen, schwöre.

    Das schwere Stadium ist ein akuter Intoxikationszustand. Das Volumen der Ethanolkomponenten im Blut beträgt mehr als 251 mmol / l. Die Symptome sind ausgeprägt. Der Patient hört auf, sich an Ereignisse zu erinnern, ist fassungslos, beherrscht sich nicht, fühlt keine Schmerzen, hohe und niedrige Temperaturen. Oft hat er eine unfreiwillige Urinabgabe. In diesem Zustand droht ihm Koma und Tod..

    Im Falle einer Alkoholvergiftung kann sich der Gesundheitszustand unmittelbar nach einer Überdosis Alkohol verschlechtern (der Patient erbricht sich, verliert das Bewusstsein) oder die Folgen treten am nächsten Morgen in Form eines Katters auf. Bei einer akuten Intoxikation beeinflusst Ethanol den Magen-Darm-Trakt (GIT) und das Gehirn, und das Kater-Syndrom wird durch Alkoholmetaboliten, einschließlich einer Acetaldehydverbindung, ausgelöst.

    Alkohol von schlechter Qualität als Ursache für Vergiftungen

    Eine Vergiftung mit Alkoholsurrogaten ist laut Statistik die häufigste Vergiftung. Mehr als 92% der Patienten sterben vor dem Krankenhausaufenthalt. Surrogate werden vertreten durch:

    • Butyl, Sulfit und Hydrolyse, Methylethanol.
    • Denaturierte Verbindungen.
    • Parfümerieprodukte.
    • Verschiedene Farben und Lacke.
    • Ethylenglykolalkohole.

    Wenn eine Person einen solchen Ersatz trinkt, wird sie ein wenig betrunken oder nüchtern bleiben, sie wird Anfälle haben, Sehstörungen werden auftreten, der Patient wird sich übergeben, viel schwitzen, sein Magen und seine Gelenke werden stark schmerzen und Speichel wird stark aus seinem Mund fließen. Wenn Sie sich verspäten, stirbt der Patient. Bis der Patient ins Krankenhaus eingeliefert wird, er sich erbricht, ein Enterosorbens oder ein umhüllendes Medikament einnehmen muss, wird das Opfer ins Krankenhaus eingeliefert.

    Wie man einem Patienten hilft?

    Vor der Behandlung für den Beginn einer Alkoholvergiftung erhält der Patient Erste Hilfe. Zunächst wird der Mageninhalt geklärt. Erbrechen wird verursacht, dann sollte die Person 3 Gläser Salzwasser trinken, Erbrechen wird erneut provoziert, bis der Mageninhalt geklärt ist. Wenn der Patient bewusstlos ist und kein Erbrechen verursacht wird, muss er dringend ins Krankenhaus eingeliefert werden

    Vor dem Krankenhausaufenthalt ist es notwendig, dass die Person auf der Seite liegt, Kleidung sollte sie nicht einschränken. Der Kopf sollte gedreht werden, die Zunge sollte nicht sinken, damit die Atemwege nicht durch Erbrochenes verstopft werden. Damit eine Person das Bewusstsein wiedererlangt, können Sie sie an Ammoniak riechen und sich die Ohren reiben. Wenn eine Alkoholvergiftung das Leben einer Person nicht bedroht, kann sie zu Hause entfernt werden.

    Wir behandeln Vergiftungen ambulant

    Wie behandelt man Alkoholvergiftungen, was trinkt man bei Vergiftungen? Um eine Alkoholvergiftung zu Hause zu heilen, müssen Sie Folgendes tun:

    • Entfernen Sie verbleibende Ethanolverbindungen und Alkoholmetaboliten aus dem Darmtrakt. Nehmen Sie enterosorbierende, einhüllende Medikamente ein.
    • Stellen Sie das Wasser- und Salzgleichgewicht des Körpers wieder her.
    • Stellen Sie die Darmflora wieder her.
    • Neutralisiert und entfernt Ethanolmetaboliten aus dem Körper.
    • Führen Sie eine symptomatische Behandlung durch.

    Wenn der Patient durch Alkohol vergiftet ist, hat er Schluckauf mit Erbrechen. Wenn sie 1-2 Mal vorkommen, reagiert dieser Organismus auf natürliche Weise auf Toxine, was nur von Vorteil ist. Wenn sich der Patient jedoch nach dem Entleeren seines Magens erbricht, werden die folgenden Aktionen ausgeführt:

    • Spülen Sie den Kopf mit kaltem Wasser ab und tragen Sie kurz Eis auf die Hinterhauptregion auf.
    • Trinken Sie eine kleine Menge Wasser oder Rehydratisierungslösung.
    • Sie müssen nicht essen, und sie trinken auch nichts anderes, bis sich der Magen normalisiert hat.

    Über Enterosorbentien

    Wie behandelt man den Magen, wie normalisiert man seine Arbeit? Nachdem der Magen vom Inhalt befreit wurde, sollten enterosorbierende Medikamente eingenommen werden. Sie behandeln den Darmtrakt, nehmen giftige Substanzen und Metaboliten auf und scheiden sie mit Kot aus. Die Behandlung mit den folgenden Medikamenten hilft normalerweise:

    • Entrosgel. Das Arzneimittel wird in einer Dosis von 10 bis 30 g in Wasser gelöst, dann wird eine Magenspülung durchgeführt. Nachdem der Magen gespült wurde, müssen Sie 45-50 g dieses Produkts trinken und ein Glas Wasser trinken. Nehmen Sie nach 8 Stunden weitere 16 bis 30 g dieses Medikaments ein.
    • Polysorb MP. Nehmen Sie einen Esslöffel in ½ Glas Wasser. Nehmen Sie dieses Mittel in der gleichen Dosierung ein, bevor Sie einschlafen.
    • Smecta. Das Medikament absorbiert und umhüllt. Nehmen Sie zur Prophylaxe gegen Kater zwei Beutel für den Abend und einen Beutel am Morgen..
    • Filtrum. Hilft bei der Entfernung von Toxinen aus dem Darmtrakt und stellt die Darmflora wieder her. Es ist notwendig, 3-4 mal täglich 2 oder 3 Tabletten einzunehmen.
    • Aktivkohle. Ist ein erschwingliches Werkzeug. Am besten in Pulverform einnehmen. Es wird zur Magenspülung verwendet. Aus der Berechnung entnommen: 1 Tablette pro 10 kg Körpergewicht, verdünnt in einem Glas Wasser.

    Wiederherstellung des Wasserhaushalts

    Alkohol hat eine starke harntreibende Wirkung. Im Falle einer Vergiftung trinken sie mehr Wasser, vorzugsweise Mineral oder so, dass es mit Zitronensaft angesäuert wird. Rehydrants können helfen, mit gestörten Wasserungleichgewichten umzugehen. Sie haben Kalium mit Natrium, Chloriden ausgeglichen, die Entgiftung wird schneller sein. Es ist notwendig, Rehydron oral in einem Volumen von 11 bis 17 ml Lösung pro 1000 g Körpergewicht einzunehmen. Die Packung wird in 1 Liter Wasser gelöst und nicht länger als 24 Stunden an einem kalten Ort gelagert.

    Wenn es kein Rehydron gibt, können Sie mit ähnlichen Mitteln behandelt werden: Hydrovit, Citraglucosolan. Sie können eine ähnliche Lösung selbst herstellen: Sie müssen einen halben Teelöffel Salz pro Liter Wasser, die gleiche Menge Soda und 4 Esslöffel Zucker einnehmen. Bei schwerer Alkoholvergiftung erfolgt eine intravenöse Infusion, die aus Gemodez, 5-10% Glucoselösung und 5% Vitamin C-Lösung besteht.

    Anstelle von Gemodez können Sie auch Disol oder 0,9% ige Natriumchloridlösung verwenden. Bei Bedarf werden Vitamine, Magnesium- und Natriumsalze, Arzneimittel, die die Herzaktivität normalisieren, in die Pipette injiziert. Das Volumen der intravenösen Infusion sollte 500 ml nicht überschreiten. Die intravenöse Infusion sollte nur von einem Spezialisten durchgeführt werden, er bestimmt auch die Zusammensetzung der Pipette. Diuretika helfen den Nieren, Alkohol vollständig zu reinigen, viel Wasser zu trinken und Kräuterkochungen zu verwenden, die reich an antioxidativen Substanzen sind.

    Wiederaufbau guter Darmbakterien

    Alkohol und seine Metaboliten zerstören die nützliche Mikroflora des Darmtrakts. Nach einer Vergiftung ist der Verdauungstrakt gestört, Durchfall oder Verstopfung können auftreten. Die für unseren Körper notwendigen Bakterien müssen wiederhergestellt werden. Es ist notwendig, Kefir, Sauerkraut zu verwenden. Mit Probiotika behandeln:

    • Linex.
    • Bifiform.
    • Enterol.
    • Bactisubtil.
    • Lactobacterin.

    Über Volksmethoden

    Zusätzlich zur Haupttherapie können Sie mit Volksheilmitteln gegen Alkoholvergiftungen behandelt werden. Honigwasser trinken. Honig löst sich in warmem Wasser. In großen Mengen trinken. Wasser mit Honig beseitigt die Auswirkungen eines Katters. Honig sollte mit 150 g Wasser verzehrt werden.

    Safraninfusion. Sie sollten nicht mehr als einen Esslöffel Safranpulver und ein paar Gläser Wasser nehmen. Das Wasser wird gekocht und in Safranpulver gegossen. Bestehen Sie auf dem Getränk, bis es abkühlt. In kleinen Portionen trinken, empfohlen nach dem Erbrechen.

    Rainfarnbrühe. Es ist notwendig, 50 g Rainfarnblüten, 20 g pharmazeutische Kamille und ½ l Wasser einzunehmen. Rainfarnblüten werden 10 Minuten im Ofen getrocknet. Dann werden sie herausgenommen, in eine Schüssel mit kochendem Wasser gegeben und warten darauf, dass die Mischung abkühlt. Dann wird Kamille hinzugefügt und erneut gekocht. Es dauert mindestens einen Tag, um die Mischung zu infundieren. Nehmen Sie 5 Tage während einer Mahlzeit ein, berechnet wie folgt: 1 Esslöffel pro 10 kg Körpergewicht.

    Zitronensaft. Nehmen Sie einen halben Zitronenanteil und einen Teelöffel Zucker. Drücken Sie den Saft vollständig aus der Zitrone, fügen Sie Zucker hinzu, mischen Sie gut. Der Saft wird in kleinen Portionen getrunken.

    Wermutbrühe. Zum einen sollten Sie Wermut mit Thymian und Centaury sowie ein Glas gekochtes Wasser nehmen. Die Kräuter werden zu gleichen Anteilen gemischt. Gießen Sie 3 Esslöffel der Mischung mit kochendem Wasser und bestehen Sie zwei Stunden lang an einem Ort, an dem es warm ist. Abseihen, die Brühe 4 mal am Tag einnehmen.

    Das Kater-Syndrom wird die Verwendung von:

    • Süßer heißer Zitronentee.
    • Hagebuttenbrühe.
    • Tomatensaft, rohes Ei und 10 Tropfen 9% Essig.
    • Grüner Minze- und Zitronenmelissentee gegen Übelkeit.
    • Zitronensaft gemischt mit Honig und einem rohen Eigelb.
    • Ingwertee mit Honig, der Übelkeit lindert.

    Weitere Rezepte für Vergiftungen

    Um Übelkeit zu vermeiden, gießen Sie 4 Teelöffel Zitronenmelissenkraut in eine Thermoskanne, die getrocknet und gehackt werden muss. Gießen Sie zwei Gläser kochendes Wasser ein und bestehen Sie mindestens 4 Stunden darauf. 4 mal vor den Mahlzeiten ½ Tasse einnehmen. Sie nehmen die gleichen Teile Wegerich, Johanniskraut, Minze, Agaric Kräuter sowie Kamille. Gut mischen, ein Teelöffel der Mischung wird in ½ Liter kochendes Wasser gegossen. Bestehen Sie auf eine halbe Stunde. Nehmen Sie stündlich einen Drittel Esslöffel.

    Im Falle einer Vergiftung hilft eine Stärkelösung. Nehmen Sie einen Teelöffel Stärke und ein Glas warmes Wasser, trinken Sie. Magenschmerzen aufgrund der einhüllenden Wirkung von Stärke werden beseitigt. Nehmen Sie einen Esslöffel Zichorienpulver aus getrockneten Kräutern mit Pflanzenblumen, gießen Sie ein Glas kochendes Wasser ein und bestehen Sie 7 Stunden lang auf einer Thermoskanne. Trinken Sie viermal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einen viertel Esslöffel.

    Eine Elecampanwurzel wird entnommen, zerkleinert, mit kochendem Wasser gefüllt und 20 Minuten lang infundiert. Trinken Sie 4 mal täglich 1 Esslöffel vor den Mahlzeiten. Nehmen Sie 8 Teelöffel Zucker, einen Teelöffel Salz und die gleiche Menge Soda, gießen Sie einen Liter gekochtes kaltes Wasser hinein, lösen Sie sich gut auf und trinken Sie in 3 Dosen. Um sich nicht mit Alkohol zu vergiften, ist es besser, ihn niemals zu trinken. Dann werden die Gesundheitsprobleme eines Menschen viel geringer sein und ein gesundes Leben wird einem Menschen und seinen Lieben echtes Glück bringen..

    Was Sie nach einer Alkoholvergiftung essen können und was nicht?

    Der Empfang einer großen Anzahl von berauschenden Getränken führt sicherlich zu einer Vergiftung des Körpers. Eine gute Ernährung nach einer Alkoholvergiftung ist eine Möglichkeit, sich schnell zu erholen.

    Was wird zum Trinken und Essen empfohlen, welches Essen sollten Sie vorübergehend ablehnen? Ist es möglich, einen Kater zu haben? Wie lange müssen Sie sich an die Diät halten - der Rat der Ärzte ist im Artikel beschrieben.

    Alkoholvergiftung

    Alkohol ist Gift, unabhängig davon, ob Sie teuren Cognac oder billigen Wein trinken.

    Ethylalkohol zersetzt sich in der Leber zu toxischen Aldehyden, die sich zu Carbonsäuren zersetzen. Durch die Reaktionen entsteht eine toxische Verbindung - Acetaldehyd. Durch die Verbindung mit den Körperzellen entstehen Alkaloide. Sie haben narkotische Eigenschaften..

    Der Grund für eine Alkoholvergiftung liegt nicht nur in der großen Menge an konsumiertem Alkohol. Getränke enthalten oft andere Verunreinigungen wie Fuselöle. Der Grad der Vergiftung hängt auch vom Geschlecht, Alter der Person und der Trinkrate ab; von wie viel Essen gegessen wurde bis zum Trinken.

    Nach einem reichlichen stürmischen Fest treten häufig Symptome einer Alkoholvergiftung auf:

    • Kopfschmerzen;
    • inkohärente Sprache;
    • Übelkeit;
    • wiederholtes Erbrechen;
    • Herzschmerzen, Arrhythmie;
    • Schwindel;
    • verwirrtes Bewusstsein;
    • beeinträchtigte Bewegungskoordination;
    • verminderte Atmung;
    • Krämpfe;
    • Blutdruck erhöhen oder senken;
    • Bewusstlosigkeit;
    • In schweren Fällen tritt ein Koma auf.

    Im Falle einer Vergiftung leiden alle Organe des Verdauungssystems, aber die Leber leidet unter der Hauptbelastung. Alkohol und Zersetzungsprodukte dringen vom Magen in das Blut ein und erreichen das Gehirn, wodurch es anschwillt. Gleichzeitig steigt der Hirndruck an, was zu Kopfschmerzen führt..

    Am Tag nach dem Trinken hat der Körper einen Mangel an lebenswichtigen Elektrolyten und einen Mangel an 1,5 Litern Flüssigkeit. Aus diesem Grund wird es nach einer Vergiftung unwiderstehlich von Salzlake und Sauerkraut angezogen, die die notwendigen Mineralien enthalten. Um die Leber von Giftstoffen zu befreien, muss nach einer Alkoholvergiftung die richtige Ernährung eingehalten werden..

    Wie Diät nach Alkoholvergiftung hilft

    Selbst wenn Sie in der Abteilung für Toxikologie auf medizinische Versorgung zurückgreifen mussten, sollten Sie sich zu Hause an die richtige Ernährung halten. Nach einer Vergiftung kann es in wenigen Tagen wieder normal werden:

    • Komplexe Lebensmittel verlangsamen die Beseitigung von Toxinen. Die Diät sollte aus magenschonenden Speisen bestehen - gedünstetes, gekochtes oder gedämpftes Geschirr.
    • Essen Sie keine zu heißen oder kalten Speisen, die die Speiseröhre und den Magen reizen. Warme und halbflüssige Mahlzeiten funktionieren gut.
    • Durch die Eliminierung von fetthaltigen, geräucherten Lebensmitteln aus dem Menü können Leberzellen Giftstoffe schneller abbauen.
    • Um die Arbeit des Magens zu erleichtern, sollten Sie bei einer Alkoholvergiftung 5-6 Mal im Laufe des Tages essen, jedoch in kleinen Portionen. Sie können nicht zu viel essen, um kein Erbrechen zu provozieren.
    • Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig, um das Säure-Basen-Gleichgewicht wiederherzustellen. Es ist ratsam, das Menü mit Protein-Kohlenhydrat-Lebensmitteln zu diversifizieren.
    • Frisch gepresste Säfte und getrocknete Fruchtkompotte stellen das Elektrolythaushalt nach einer Vergiftung wieder her. Diese Lebensmittel helfen der Leber, Enzyme zu produzieren, um Toxine zu entgiften..

    Die Hauptbedingung für eine erfolgreiche diätetische Behandlung nach einer Vergiftung ist ein Verbot des Alkoholkonsums. Menschen, die unabhängig von Alkohol sind, empfinden morgens Ekel dafür, nicht Heißhunger..

    Was können Sie nach einer Alkoholvergiftung essen??

    Die Beschleunigung der Entgiftung des Körpers nach einer Alkoholvergiftung hilft bei der Aufnahme großer Mengen mineralischen oder reinen Mineralwassers in kleinen Portionen. Wenn Sie viel Flüssigkeit trinken, wird der Wasserhaushalt wiederhergestellt.

    Am Morgen nach einem Festmahl mit Alkoholvergiftung wird nicht empfohlen, etwas zu essen. Es ist erlaubt, süßen Tee mit Semmelbröseln zu trinken. Das Essen wird durch Flüssigkeiten ersetzt - Kompotte, Gelee, grüner Tee, Johanniskrautbrühe, Beerenfruchtgetränke.

    • Beginnen Sie den Morgen des zweiten Tages mit einem leichten Frühstück mit Reiswasser oder Haferbrei auf dem Wasser. Zum Mittagessen reicht Hühnerbrühe. Trinken Sie Hartriegelgelee oder Hagebuttenbrühe. Beschränken Sie sich zum Abendessen auf Buchweizen..
    • Die Ration des dritten Tages zum Frühstück beinhaltet gekochte Hühnerbrust, die in einem Fleischwolf gerollt wird. Zum Mittagessen Fleischbällchensuppe kochen. Kochen Sie den Fisch zum Abendessen und essen Sie ihn mit gedünstetem Gemüse.

    Stellen Sie nach der Vergiftung ein Menü mit verschiedenen ersten und zweiten Gängen zusammen.

    Es sind erste Gänge erlaubt, die aus einem Minimum an Zutaten bestehen:

    • Hühnerbrühe mit Gemüse - frischer Kohl, Karotten, Kartoffeln;
    • Suppe mit magerem Rinderhackfleisch ohne zu braten;
    • ein Abkochen von magerem Fleisch;
    • Hühnerbrühe mit frischen Kräutern gewürzt.

    Einfache Suppen werden leicht von einem gereizten Magen verdaut und stellen nach einer Vergiftung die Energie wieder her.

    Zweite Gänge

    Ab dem zweiten Tag, wenn sich der Zustand verbessert, können Sie das Menü erweitern. Es ist sehr nützlich, Reisgerichte nach einer Alkoholvergiftung zu essen. Grütze ist ein wirksames Sorptionsmittel. Ballaststoffe entfernen alkoholische Giftstoffe und angesammelte Gase und lindern Verdauungsstörungen. Empfohlene zweite Kurse:

    • in Wasser gekochter Reisbrei;
    • Kartoffelpüree oder Gemüse;
    • gekochte oder gedämpfte Hühnerbrust, Kalbfleisch, Meeresfrüchte;
    • Haferflocken, Buchweizenbrei;
    • gedünstete Leber mit Gemüse;
    • Gemüsepüree aus Zucchini, Blumenkohl;
    • ofengebackene Früchte;
    • gedämpfte Schnitzel, gedämpft oder gegrillt.

    Sie können Gemüsesalate mit gekochtem Fisch oder Fleisch zu den zweiten Gängen hinzufügen. Bananen eignen sich perfekt zum Nachtisch nach einer Alkoholvergiftung. Dieses kaliumreiche Produkt gleicht Mikronährstoffmängel in einem alkoholvergifteten Körper aus.

    Was können Sie mit Alkoholvergiftung trinken?

    Eine Ethylalkoholvergiftung führt zum Verlust von Vitaminen, Mineralien und starker Dehydration.

    Wenn Sie viel Wasser auf einmal trinken, kann dies zu Erbrechen führen.

    Nach dem Waschen des Magens bei Alkoholvergiftung ist es sinnvoll, Flüssigkeiten einzunehmen:

    • Mineralwässer stellen das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht wirksam wieder her: Smirnovskaya, Narzan. Sie stillen nicht nur den Durst, sondern versorgen den Körper auch mit verlorenen Spurenelementen.
    • Im Falle einer Vergiftung sollten Sie Enterosorbentien einnehmen, die Alkohol absorbieren - Enterosgel, Smecta, Filtrum oder eine Suspension von 6-8 zerkleinerten Aktivkohle-Tabletten in Wasser. Gut entfernt Vergiftung Polysorb MP. Nehmen Sie Sorbentien für eine Woche oder bis die Anzeichen einer Vergiftung vollständig verschwunden sind.
    • Lindert Übelkeit, Minztee und starkes Hagebuttenkochen.
    • Um die Wiederherstellung des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichts zu beschleunigen, müssen zusätzlich zu Lebensmittelflüssigkeiten pharmazeutische Pulver eingenommen werden: Regidron, Oralit, Glucosolan. Sie lösen sich in gekühltem kochendem Wasser auf und werden von Erwachsenen 50 ml nach jeder Episode von Erbrechen oder Durchfall eingenommen..
    • Zitronengetränk mit natürlichem Saft stellt das Immunsystem wieder her. Ascorbinsäure ist ein starkes Antioxidans. Nehmen Sie als Alternative zu Zitrone 200 mg Vitamin C (Tabletten oder Dragees) ein..
    • Hausgemachtes Brot Kwas stillt den Durst.
    • Nützlich sind frisch gepresste Zitrussäfte, die mit Wasser halbiert sind.
    • Es ist sehr nützlich, Trockenfruchtkompott zu trinken. Es enthält Elektrolyte (Magnesium, Kalium) und Vitamin C. Kompott hilft, die ionische Zusammensetzung des Blutes zu normalisieren.
    • Es ist vorteilhaft, grünen Tee zu konsumieren, der für seine antioxidativen und bakteriziden Eigenschaften bekannt ist. Bei Durchfall wirkt es adstringierend.
    • Infusionen von Heilkräutern werden empfohlen - Johanniskraut, Hagebutten.
    • Magenverstimmung wird durch Abkochungen von Vogelkirsche, Blaubeere beseitigt; Hartriegelgelee, Johannisbeere.
    • Fermentierte Milchprodukte - Kefir, ungesüßter Joghurt stellen die Darmflora perfekt wieder her.

    Die Genesungsrate des Körpers hängt vom Grad der Vergiftung ab. Die Rehabilitationsphase kann bis zu 2 Wochen dauern. Während dieser ganzen Zeit ist es notwendig, das Trinkregime und die Ernährung einzuhalten. Trinken Sie täglich 2,5 Liter Wasser. Erst nach der Normalisierung des Zustands können Sie schrittweise auf die übliche Ernährung umstellen..

    Was nach einer Alkoholvergiftung nicht zu essen und zu trinken ist?

    Es ist verboten, Lebensmittel zu essen, die nach einer Alkoholvergiftung den Magen belasten:

    • scharfes und salziges Essen;
    • fetthaltige und frittierte Lebensmittel;
    • geräuchertes Fleisch, Konserven, Knödel;
    • Würste, Würste;
    • mit Mayonnaise gekleidete Salate;
    • süßes Gebäck;
    • Ersetzen Sie rohes Gemüse und Obst durch gebackenes.
    • Vermeiden Sie Gerichte mit Bohnen, Erbsen und Kohl, die die Gasbildung im Darm erhöhen.

    Nehmen Sie nach einer Vergiftung keine Milch und keinen Kaffee ein. Ein normalerweise belebendes Kaffeegetränk schadet Ihnen nach einer Alkoholvergiftung. Kaffee und Schnaps entfernen Wasser aus dem Körper. Infolgedessen verschlechtert sich die Dehydration und die Kopfschmerzen verschlimmern sich. Anstatt Kaffee zu verwenden, wird sich der allgemeine Zustand der Person weiter verschlechtern.

    Milch belastet zusätzlich das Verdauungssystem - den Magen, die Bauchspeicheldrüse. Sie können keine Limonaden mit Konservierungsstoffen und Farbstoffen verwenden. Sie werden nur die Vergiftung verstärken..

    Ethylalkohol kann die Leber nicht entlasten. Es wird nur ihren Zustand verschlechtern. Alkohol stellt das Elektrolythaushalt nicht wieder her. Im Gegenteil, es erhöht den Gehalt an toxischen Produkten im Blut, unter denen der Körper bereits leidet, weiter..

    Der erste Schlag während einer Alkoholvergiftung wird vom Magen ausgeführt. Die Folgen „harken“ Leber, Bauchspeicheldrüse und Darm. Das Gehirn hat den schwierigsten Teil. Es ist ziemlich logisch, dass Sie während der Erholungsphase für Trunkenheit mit kurzfristigem Hunger und langfristiger diätetischer Behandlung bezahlen müssen..

    Was bei Alkoholvergiftung zu trinken?

    Eine kleine Menge Alkohol trinkt normalerweise die Stimmung und ermöglicht es Ihnen, sich zu entspannen. Hohe Dosierung führt zu Vergiftungen. Wir werden herausfinden, wie Sie mit dem Problem umgehen können, was Sie bei einer Alkoholvergiftung trinken sollten und welche Lebensmittel Ihr Wohlbefinden nicht beeinträchtigen.

    Symptome einer Alkoholvergiftung

    Wenn Ethanol in den Blutkreislauf gelangt, beginnt die Leber sofort mit der Arbeit, um toxische Substanzen zu beseitigen. Das Filterorgan produziert ein spezielles Enzym, durch das Ethanol in einfache Substanzen zerfällt und anschließend aus dem Körper ausgeschieden wird.

    Die Leber funktioniert normal, wenn eine kleine Menge Alkohol getrunken wird. Wenn die Dosis des alkoholhaltigen Produkts zu hoch ist, erfüllt das Filterorgan seine Funktionen nicht. Das Enzym, das Ethanol abbaut, wird nicht ausreichend produziert, giftige Substanzen bleiben im Blut zurück. Infolgedessen kommt es zu einer Alkoholvergiftung, an der innere Organe und die psychische Gesundheit leiden.

    Um eine Alkoholvergiftung loszuwerden, müssen Sie wissen, wie sich ein Kater manifestiert. Es gibt mehrere äußere Anzeichen einer Vergiftung, deren Intensität vom Stadium der Alkoholvergiftung abhängt:

    1. Der anfängliche Grad der Vergiftung äußert sich in erweiterten Pupillen, unsicherem Gang, Aroma aus dem Mund und rotem Hautton.
    2. im mittleren Stadium tritt Verwirrung auf, Übelkeit mit Erbrechen ist möglich. Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, um Kater-Symptome zu beseitigen, wird Ihr Kopf nach dem Aufwachen am nächsten Tag schmerzen und schwindelig. Dehydration nach Vergiftung;
    3. Eine schwere Alkoholvergiftung oder -vergiftung äußert sich in schwerwiegenderen Symptomen. Die Sprache wird verschwommen, die Person kann nicht stehen und reagiert nicht mehr angemessen auf äußere Reize. Der Puls beschleunigt sich. Außerdem verstärken sich die Symptome, es kommt zu Bewusstseinsverwirrung, die Atmung wird schwächer, die Haut wird grau. Die gefährlichste Folge wird ein Koma sein. Am Ende ist ein Koma möglich.

    Unabhängig vom Grad der Vergiftung benötigt der Körper Hilfe bei der Entfernung toxischer Substanzen. Sie können Alkoholvergiftungen jedoch nur im ersten oder mittleren Stadium der Vergiftung selbst entfernen. Bei einer schweren Form der Vergiftung kann zu Hause keine Hilfe geleistet werden. Es ist notwendig, die Ärzte anzurufen und den Patienten auf die Seite zu legen, um ein Ersticken mit Erbrochenem auszuschließen.

    Die Folgen einer Alkoholvergiftung

    Eine große Menge konsumierten Alkohols geht nicht ohne Folgen für den Körper über. Fast alle inneren Organe sind betroffen. Der Magen mit Darm, Leber, Herzmuskel, Nervensystem und Gehirngewebe ist jedoch einem höheren Risiko ausgesetzt.

    Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Folgen eine Alkoholvergiftung für einzelne innere Organe hat.

    Folgen für die Leber

    Die Hauptfunktion der Leber besteht darin, giftige Substanzen zu neutralisieren und aus dem Körper zu entfernen. Nach dem Trinken von Alkohol beginnen sich in der Leber Prozesse zu bilden, die für die Zersetzung von Ethanol in einfachere Bestandteile für deren weitere Elimination verantwortlich sind..

    Wenn die Menge an Alkohol in der Leber zu hoch wird, entfernt der natürliche Filter des Körpers keine Giftstoffe. Daher sind folgende Konsequenzen möglich:

    • Hepatitis in jedem Stadium;
    • Veränderungen der Gewebestruktur, die zu einer Zirrhose führen;
    • Zelltod des Filterorgans;
    • Aszites kann infolge einer Zirrhose auftreten. Dies ist der Name für die überschüssige Flüssigkeit in der Bauchhöhle..

    Die häufigste Folge für die Leber ist Hepatitis, und die gefährlichste und fast unheilbare ist die Zirrhose..

    Bauch

    Bei einer Vergiftung mit alkoholhaltigen Produkten leiden die Magengewebe. Unter dem Einfluss der Zerfallsprodukte von Ethanol stirbt die Schleimhaut ab, wodurch die für das normale Funktionieren des Körpers notwendigen Nährstoffe nicht mehr aufgenommen werden.

    Stoffwechselprozesse werden gestört, Vitaminmangel kann im akuten Stadium auftreten. Magengeschwür beginnt sich zu entwickeln und endet oft in Pankreatitis.

    Störung des Herzmuskels

    Eine Alkoholvergiftung wirkt sich negativ auf die Funktion des Herzmuskels aus. Folgende Folgen mit Komplikationen sind möglich:

    • Ischämie;
    • Hypertonie;
    • Herzrhythmusstörungen;
    • signifikante Erweiterung der Hohlräume des Herzmuskels.

    Langfristiger Alkoholkonsum führt definitiv zu einem Herzinfarkt. Und mit vorzeitiger Hilfe - zu Tode.

    Nervensystem und Gehirn

    Bei einer allgemeinen Alkoholvergiftung sind die Zellen und Gewebe des Gehirns betroffen. Infolgedessen treten psychische Störungen auf.

    Das Anfangsstadium der Vergiftung äußert sich in Stimmungsschwankungen, erhöhter Reizbarkeit, Schlafstörungen und erhöhter Müdigkeit.

    Bei einer akuten Vergiftung werden folgende Manifestationen einer Nervenstörung unterschieden:

    • Psychose verwandelt sich in Delirium tremens. Dies sind visuelle und akustische Halluzinationen, räumliche und zeitliche Desorientierung, unzureichende Wahrnehmung dessen, was geschieht;
    • alkoholisches Delirium.

    Mit dieser Vergiftungskur ist ein schneller Übergang ins Koma möglich..

    Basierend auf den aufgeführten Konsequenzen im Falle einer Alkoholvergiftung müssen Sie wissen, wie Sie die Vergiftung nach Alkohol zu Hause lindern können.

    Behandlung zu Hause nach Alkoholvergiftung

    Überlegen Sie, wie Sie eine Alkoholvergiftung zu Hause mit einer anfänglichen und mäßigen Vergiftung beseitigen können. Schwere Vergiftungen werden nur in Krankenhäusern beseitigt. Wenn Sie Anzeichen einer schweren Alkoholvergiftung bemerken, sollten Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen..

    Die Behandlung einer Körpervergiftung mit Alkohol zu Hause besteht aus den folgenden obligatorischen, aufeinander folgenden Maßnahmen:

    1. Zuerst müssen Sie den Magen reinigen, um die Reste von nicht zersetzten Zersetzungsprodukten von Ethanol zu entfernen. Induzieren Sie dazu künstliches Erbrechen. Sie können Erbrechen auslösen, indem Sie eine Sodalösung trinken oder zwei Finger auf die Zungenwurzel legen. Wenn spontan Erbrechen auftritt, ist dies normal. Wenn das Erbrechen anhält, können Sie Eis auf den Hinterkopf legen und dann Regidron einnehmen.
    2. Der nächste Schritt bei der Behandlung von Alkoholvergiftungen zu Hause ist die Wiederherstellung des Körpers nach Dehydration. Trinke ausreichend Flüssigkeit. Welche Getränke für eine Alkoholvergiftung geeignet sind, werden wir im nächsten Kapitel ausführlich beschreiben.
    3. Normalisierung der Darmfunktion;
    4. Die Beseitigung symptomatischer Manifestationen einer Alkoholvergiftung erfolgt nach der Magenreinigung.

    Nach der Magenreinigung können Sie eine medizinische Zusammensetzung aus der Kategorie Sorptionsmittel trinken. Geeignet sind Mittel wie Kohletabletten, Smecta, Polysorb, Filtrum, Enterosgel.

    Zu den symptomatischen Medikamenten gehören:

    Diese Arzneimittel sollten im Falle einer Alkoholvergiftung getrunken werden, um Kopfschmerzen zu beseitigen, Stoffwechselprozesse zu normalisieren und die Arbeitsfähigkeit des Körpers wiederherzustellen..

    Was können Sie bei einer Alkoholvergiftung essen und trinken??

    Wenn nach einer Vergiftung mit alkoholhaltigen Produkten alle ersten Schritte unternommen wurden, um giftige Substanzen so schnell wie möglich zu beseitigen, müssen Sie darüber nachdenken, was Sie bei einer Alkoholvergiftung essen können und welche Getränke dazu beitragen, schnell eine normale Gesundheit zu erreichen.

    Die folgenden Getränke verbessern Ihr Wohlbefinden:

    1. Ein Getränk auf Honigbasis hilft gut bei Alkoholvergiftungen. Honig (100 bis 200 g) wird mit warmem Wasser verdünnt;
    2. Damit die Reste giftiger Substanzen schneller austreten, können Sie aus Pflanzen wie Petersilie oder Schachtelhalm, Rainfarn, Immortelle einen harntreibenden Kräuterkocher herstellen.
    3. Bei einer Alkoholvergiftung ist es gut, Kräutertees mit Honigzusatz zu trinken. Um Tees herzustellen, nehmen sie getrocknete Pflanzen wie Thymian, Johanniskraut, Minze, Linde, Oregano.

    Wenn Sie mit einer Alkoholvergiftung nicht aufhören können, sollten Sie Safran-Tinktur trinken. Um die Tinktur herzustellen, nehmen Sie Safran in Pulverform (1 TL) und gießen Sie dann kochendes Wasser (0,5 l) ein..

    Was bei Alkoholvergiftung nicht zu trinken empfohlen wird?

    Obwohl der Körper nach einer Vergiftung dehydriert ist und den Wasserhaushalt wiederherstellen muss, können Sie keine Getränke und Flüssigkeiten trinken. Es wird nicht empfohlen, folgende Flüssigkeiten zu trinken:

    • Getränke mit Gasen. Ein solches Getränk wird Ihren Durst nicht stillen, sondern nur den Kater verschlimmern, die Magenwände reizen;
    • Kaffee, besonders schwarz;
    • starker Tee.

    Natürlich können Sie nicht einmal eine minimale Menge Alkohol konsumieren, wenn sich der Zustand nach der Vergiftung verbessert..

    Mixgetränke gegen Alkoholvergiftungen

    Es ist gut, spezielle Cocktails zu sich zu nehmen, die Sie im Falle einer Alkoholvergiftung selbst zubereiten:

    1. brechen Sie ein rohes Ei in einem Behälter. Dann fügen Sie 1 EL hinzu. l. Essen Essig, ein wenig Salz und Pfeffer. Mischen Sie die Zutaten und trinken Sie einen Cocktail;
    2. Fügen Sie Eigelb, Salz und Pfeffer zu Tomatensaft (200 g) hinzu. Alles mischen und trinken;
    3. Orangensaft (100 g), Honig (50 g), ganze Zitrone mit Schale. Die Komponenten werden mit einem Mixer gemischt;
    4. Die folgenden Komponenten werden mit einem Mixer gemischt: Kefir (100 ml), gehackter Dill (1 TL), geriebene Gurke (50 g), Zucker (3 TL). Dann fügen Sie eine Prise Salz und Pfeffer (schwarz und rot) hinzu;
    5. Sie müssen mischen: Tomatenketchup (2 TL), ein Eigelb, ein wenig Zitronensaft, eine Prise Pfeffer (rot und schwarz), Salz;
    6. ein halbes Glas Kohlsole einschenken. Dann fügen Sie Olivenöl (3 TL) und Pfeffer hinzu;
    7. Kohlsole (100 ml), eine gepresste Knoblauchzehe, eine Prise Zucker, schwarzer Pfeffer und Salz werden mit Karottensaft (10 ml) gemischt;
    8. Zitronensaft, Honig und Minzblätter werden in Mineralwasser gemischt.

    Nach einer Alkoholvergiftung kann nicht alles gegessen werden. Der Körper muss sich erholen, daher ist es wichtig, eine sanfte, spezielle Diät einzuhalten:

    1. Es ist ratsam, das Essen zu dämpfen.
    2. gebratene, salzige Lebensmittel von Lebensmitteln ausschließen;
    3. Produkte können auch gebacken, gedünstet und gekocht werden;
    4. Sie müssen ein Menü so erstellen, dass gekochtes Essen mehr Kohlenhydrate mit Proteinen und weniger Fett enthält.
    5. Im Falle einer Alkoholvergiftung können Sie nur warmes Essen essen. Gekühltes und warmes Essen ist ausgeschlossen.
    6. Sie müssen mehr Obst mit Gemüse essen;
    7. Wenn Sie die Suppe kochen, dann nur auf magerem Fleisch. Truthahn oder Huhn reichen aus..

    In den ersten Stunden und sogar am Tag nach einer Alkoholvergiftung ist es besser, ein wenig zu verhungern und auf die Flüssigkeitsaufnahme zu achten. Aber im Falle einer Alkoholvergiftung können Sie Cracker essen oder Brei kochen, aber in Wasser. Haferflocken oder Reisbrei reichen aus..

    Es ist notwendig, schrittweise und sehr vorsichtig auf normale Ernährung umzusteigen. Es ist besser, Essen in kleinen Portionen zu kochen..

    Es ist möglich, dass der Magen in den ersten Tagen sogar Nahrung ablehnt. Daher wird empfohlen, sich nach einer Alkoholvergiftung leicht und schonend zu ernähren..

    Die aufgeführten Empfehlungen zur Ernährung nach Alkoholvergiftung sollten nicht länger als drei Tage befolgt werden. Diese Empfehlung gilt jedoch nur für das Anfangsstadium einer Alkoholvergiftung. Bei schwerer Vergiftung verschreibt der Arzt bei stationärer Behandlung eine spezielle Diät, die während der Erholungsphase erforderlich ist.

    Um die Folgen einer Alkoholvergiftung zu vermeiden, dürfen Sie natürlich keinen Alkohol trinken. Wenn Sie jedoch trinken müssen und danach unvorhergesehene Komplikationen auftreten, benötigen Sie Informationen zu Methoden zur Beseitigung des Problems und zur Beseitigung der Vergiftungssymptome.

    Sie denken immer noch, dass es kein Heilmittel für Alkoholismus gibt?

    Gemessen an der Tatsache, dass Sie jetzt diese Zeilen lesen, ist der Sieg im Kampf gegen den Alkoholismus noch nicht auf Ihrer Seite.

    Und haben Sie schon daran gedacht, zu codieren? Dies ist verständlich, da Alkoholismus eine gefährliche Krankheit ist, die schwerwiegende Folgen hat: Zirrhose oder sogar Tod. Leberschmerzen, Kater, Gesundheitsprobleme, Arbeit, Privatleben. All diese Probleme sind Ihnen aus erster Hand bekannt..

    Aber kann es trotzdem einen Weg geben, die Qual loszuwerden? Wir empfehlen, den Artikel von Elena Malysheva über moderne Methoden zur Behandlung von Alkoholismus zu lesen. Lesen Sie mehr >>