Bieralkoholismus: Symptome, Merkmale, Befreiung

Es gibt eine Meinung, dass die Einnahme von alkoholarmen Getränken völlig harmlos ist. Männer sind sich sicher, dass es überhaupt nicht beängstigend ist, abends ein oder zwei Gläser Bier zu trinken.

Diese Handlung wird vom Mann als Teil des Restes oder als normale Gewohnheit wahrgenommen. Aber hier liegt die ganze Gefahr. Schließlich wird Alkohol nicht in Kategorien von nützlich oder schädlich unterteilt.

Selbst das alkoholarmste Getränk wird sicherlich zur Sucht führen. Typischerweise führt Bier Männer zu Bieralkoholismus.

Es wird angenommen, dass Bier, das auf der Basis von Bierhefe hergestellt wird, für den Körper nicht gefährlich ist. Diese Meinung wurde unter Menschen aufgrund einer sehr kompetenten Werbekampagne für Bier gebildet.

Bier wird oft mit freundschaftlichen Zusammenkünften in Verbindung gebracht und ist ein unverzichtbares Getränk, wenn man abends nach der Arbeit fernsieht. Es ist auch sehr beliebt bei aktiven Fans verschiedener Sportarten..

Alle Gespräche über die Stärke dieses Getränks sind sehr aktiv untertrieben. Die Menge an Alkohol in der Flasche erreicht jedoch bis zu 14%.

Und wenn wir Bier mit Wodka gleichsetzen, stellt sich heraus, dass eine Zwei-Liter-Flasche Bier dem Alkoholgehalt eines Glases Wodka entsprechen kann. Dies kann nur alarmierend sein, da es sich bereits um eine ziemlich ernste Dosis handelt..

Jedes Biergetränk enthält Isomorphin, das das menschliche Nervensystem beeinträchtigen und zur Sucht führen kann. Es gibt auch eine leichte Droge im Bier, die Drogenabhängigkeit provoziert. Es gehört zur Gruppe der Cannabinoide.

Trotz der Tatsache, dass ein Biergetränk nicht als starkes alkoholisches Getränk angesehen wird, wird eine Person in relativ kurzer Zeit süchtig danach und eine Person kann Bieralkoholismus entwickeln.

Symptome von Bieralkoholismus

Wenn Sie feststellen möchten, ob Sie von Biergetränken abhängig sind, versuchen Sie, ehrlich genug zu sein, um einige der Fragen zu beantworten, die Sie unten sehen werden..

1. Ob die Norm für das Biergetränk, das Sie trinken, ungefähr ein Liter pro Tag ist?

2. Ist es geplant oder vielleicht schon in Gegenwart eines Bierbauches??

3. Ärgern Sie sich, wenn Sie momentan kein Bier trinken können??

4. Ob Sie Schwierigkeiten haben, sich zu entspannen oder einzuschlafen. Haben Sie tagsüber Schläfrigkeit??

5. Haben Sie genug häufige Kopfschmerzen??

6. Beobachten Sie einige Probleme im Intimbereich mit Potenz??

7. Haben Sie das Bedürfnis, Bier zu trinken, um Ihre Stimmung zu verbessern, oder zum Beispiel aufgrund von Kopfschmerzen am Morgen??

8. Müssen Sie immer nach einem Grund suchen, Bier zu trinken??

Wenn Sie die meisten dieser Fragen bejaht haben, bedeutet dies, dass die Zeit für Witze vorbei ist und Sie die Behandlung so früh wie möglich beginnen sollten, was besser ist, sie nicht zu verschieben.

Wie Bieralkoholismus im Haushalt aussieht?

Zuerst trinkt eine Person nicht oft ein oder zwei Gläser Bier mit ihren Freunden, nur ein- oder zweimal im Monat. Danach nimmt die Anzahl solcher Versammlungen allmählich zu, ebenso wie die Anzahl der getrunkenen Gläser Bier zunimmt.

Nach einer gewissen Zeit werden solche Zusammenkünfte traditionell und nicht unbedingt in Gesellschaft von Freunden. Dies geschieht jetzt zu Hause, beispielsweise vor einem Fernsehbildschirm, und die Menge der konsumierten Getränke nimmt ständig zu und geht über einen Liter pro Abend hinaus..

Im Allgemeinen hat Alkoholismus mehrere Phasen, von denen die schrecklichste die letzte Phase ist, in der es fast unmöglich wird, einer Person zu helfen.

Bieralkoholismus hat einige besondere Eigenschaften

Zum Beispiel hat er keinen betrunkenen Charakter, weil ein Bier täglich alkoholische Getränke trinkt, was die Dosis Bier am Wochenende noch mehr erhöht, und daher scheint es ganz natürlich.

Es stellt sich also heraus, dass er nicht gleichzeitig betrunken zu sein scheint, aber auch hier ist er nicht nüchtern und kann Jahr für Jahr ständig in einer Art betrunkenem Stupor sein.

Bei der Biersucht manifestiert sich ein Kater am Morgen in Form von starken Kopfschmerzen und Körperschmerzen sowie anderen unangenehmen Anzeichen eines Entzugssyndroms. Oft kann sich dies durch Durchfall manifestieren und sogar mit der Unfähigkeit, diese Symptome schnell loszuwerden.

Alkoholismus durch Bier bei einer Person kann viermal häufiger auftreten als bei anderen alkoholischen Getränken, während die Folgen nicht anders sind, dh genau wie bei anderen Getränken, in denen Ethylalkohol enthalten ist, kann Bier dazu führen Massentod von Gehirnzellen, sexuelle Dysfunktion und Probleme mit dem Fortpflanzungssystem.

Männer haben einen riesigen Bauch und eine verringerte Potenz, Frauen haben Antennen und eine grobe Stimme. Sowohl bei Männern als auch bei Frauen steigt das Risiko für Unfruchtbarkeit sowie das Auftreten der Onkologie in demselben Bereich erheblich an.

Merkmale bei Frauen, Männern und Jugendlichen

Bei Frauen kann sich aufgrund der Eigenschaften des Körpers sofort eine Abhängigkeit von Biergetränken entwickeln. Alkohol hat eine sehr starke toxische Wirkung auf eine Frau, eine Vergiftung tritt aufgrund des geringeren Wassergehalts in den Zellen ihres Körpers um ein Vielfaches schneller auf.

Die Abhängigkeit von der beruhigenden Wirkung von Hopfen tritt um eine Größenordnung schneller auf als bei Männern.

Die Psychologie der Frauen ist so angeordnet, dass das Problem des Bieralkoholismus lange Zeit ignoriert wird und erst dann offensichtlich wird, wenn es sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium der chronischen Biersucht befindet.

Männer scheiden im Gegensatz zu Frauen und Jugendlichen eine große Anzahl von Enzymen aus, die Alkohol abbauen können. Der Körper eines Mannes ist ziemlich widerstandsfähig gegen den Einfluss von Bieralkohol, aber er entwickelt schnell eine mentale Abhängigkeit, da ein Mann in der Regel eher viel Stress ausgesetzt ist.

Die Gesetzgebung verbietet die Verwendung von Biergetränken für Kinder und Jugendliche. Das Verbot beruht auf der Tatsache, dass der Körper immer noch wächst und die Abhängigkeit von Beruhigungsmitteln und Betäubungsmitteln fast blitzschnell erfolgt.

Die Psyche eines Teenagers befindet sich immer noch in einem so instabilen Zustand, dass sie den laufenden Prozessen im Körper, die zur Sucht führen, nicht vollständig widerstehen kann.

Es ist erwähnenswert, dass Jugendliche in diesem Alter auch dem Einfluss anderer ausgesetzt sind, was ebenfalls zu einem frühen Konsum von Biergetränken führen kann. Da jeder Bier als alkoholarmes Getränk betrachtet, wird es normalerweise häufig und unkontrolliert konsumiert.

Charakteristische Merkmale des Bieralkoholismus

1. Bier wird täglich konsumiert, da es sich überwiegend um eine anhaltende Form des Alkoholmissbrauchs handelt.

2. Entspannung herrscht vor, der Charakter der Vergiftung ist Euphorie, nicht ausgeprägt.

3. Abhängigkeit beim Trinken von Bier nicht nur von der Anwesenheit von Ethylalkohol, sondern auch von den Ritualen, die mit dem Gebrauch einhergehen. Aus diesem Grund ist es sehr schwierig, sich von der Biersucht zu erholen..

4. Beim Biertrinken bleiben der Intellekt und das Gedächtnis der Benutzer lange Zeit erhalten, und daher kommt es viel seltener zu sozialen Fehlanpassungen.

5. Äußerlich gibt es Symptome des Missbrauchs von Biergetränken in Form von Fettleibigkeit, Übergewicht, Gesichtsrötung und Schwellungen des ganzen Körpers.

Bieralkoholismus loswerden

Es ist sehr schwierig, die Gewohnheit, Bier zu trinken, und die Anziehungskraft darauf aufzugeben, da es fast Betäubungsmittel enthält. Ein solcher Patient benötigt in der Regel eine Behandlung, deren Volumen ständig zunimmt..

Die Behandlung im Krankenhaus zielt in erster Linie darauf ab, die wichtigsten schlechten Gewohnheiten des Körpers zu beseitigen:

1. Entfernen Sie überschüssige Flüssigkeit vollständig

2. Reinigung von Blut mit speziellen Lösungen

Die Beseitigung des Bieralkoholismus kann ein für alle Mal nur vom Patienten selbst durchgeführt werden, mit der obligatorischen Unterstützung von Ärzten: einem Narkologen und einem Psychotherapeuten.

Es gibt keine Drogen für Alkohol als solche, aber es gibt spezielle Drogen, die mit dieser Sucht umgehen können. Sie können eine Unverträglichkeit gegenüber Bieralkohol verursachen, Heißhungerattacken und Heißhungerattacken reduzieren und auch Kater lindern.

Das Wichtigste bei der Behandlung ist die Erkenntnis, dass die Person alkoholabhängig ist. Und erst wenn er sich das völlig eingestehen kann, kann er nach einem Weg für sich suchen, der ihm hilft, für immer mit dem Trinken von Biergetränken aufzuhören..

Jede Krankheit ist immer leichter zu verhindern als später zu heilen. Dies gilt auch für den Bieralkoholismus. Sie müssen auf Familienmitglieder achten, insbesondere auf den Familienvater, da es einfacher ist, die Biersucht im Anfangsstadium zu erkennen, wenn eine aktive Unterstützung der Familie einem Mann helfen kann, mit einem Problem umzugehen.

Wenn Sie jedoch feststellen, dass eine tägliche Flasche Bier für ihn zum Absatzmarkt geworden ist, sollten Sie so schnell wie möglich einen Arzt um Hilfe bitten..

Bieralkoholismus

Anzeichen, Wirkungen und Behandlung von Bieralkoholismus

Bieralkoholismus ist der Begriff, der verwendet wird, um das krankhafte Verlangen nach Bier zu beschreiben. Obwohl das Konzept keine offizielle Diagnose ist, löst dies das Problem nicht. Biermissbrauch wird nicht als eigenständige Art von Alkoholismus angesehen, sondern als der schnellste und kürzeste Weg zur Alkoholabhängigkeit. Die Besonderheit des Bieralkoholismus besteht darin, dass er sich schnell und allmählich entwickelt, da Bier als harmloses alkoholarmes Getränk gilt und von vielen nicht ernst genommen wird..

Diese Einstellung zum Bier hat folgende Gründe:

Werbung bildet die Idee von Bier als Begleiter eines einfachen und erfolgreichen Lebens, ein unverzichtbares Merkmal freundlicher Treffen und Feste;

Die Gesellschaft nimmt eine Person mit einer Flasche Bier ruhig, der Trinker erkennt die Gefahr nicht vollständig;

Das Getränk hat wirklich eine entspannende Wirkung und einen recht angenehmen Geschmack..

Bieralkoholismus wird von vielen als weniger gesundheitsschädlich angesehen als andere Arten von Sucht. Inzwischen breitet sich die Krankheit schnell aus, die Zahl der Menschen, die an dieser Krankheit leiden, ist riesig, während die Menschen nicht glauben, dass sie eine Behandlung benötigen..

Es ist sehr schwierig, das Vorhandensein einer solchen Diagnose im Frühstadium festzustellen, später treten klarere Indikatoren für ein schmerzhaftes Verlangen nach Bier auf..

Anzeichen und Symptome von Bieralkoholismus

Anzeichen einer alkoholischen Biersucht ähneln in vielerlei Hinsicht dem "Wodka" -Alkoholismus, da es nicht um das Getränk selbst geht, sondern um den darin enthaltenen Alkohol. Patienten mit einer krankhaften Biersucht zum Zeitpunkt der Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten sehen jedoch in der Regel vernachlässigter aus als Trinker mit stärkeren Getränken..

Charakteristische Anzeichen von Bieralkoholismus:

Lautes, schweres Atmen;

Taschen unter den Augen;

Bläulicher Teint;

Das Vorhandensein eines nicht wiederherstellbaren spezifischen Geruchs von eingeweichten Äpfeln oder Aceton, der auf eine Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse sowie einen erhöhten Zuckergehalt im Blut hinweist.

Darüber hinaus klagen solche Patienten über Schwäche, Schmerzen in der Lendengegend und das rechte Hypochondrium. Bei Männern kommt es zu einem starken Rückgang der Wirksamkeit oder ihrer Abwesenheit, es treten Probleme mit der Befruchtung auf.

Unter dem Einfluss von Bier wird das männliche Hormon Testosteron nicht mehr produziert und durch ein weibliches Hormon ersetzt, das beim Mann zum Wachstum der Brustdrüsen, zur Ausdehnung des Beckens und zur Bildung von Fettleibigkeit führt.

Die Symptome einer psychischen Abhängigkeit von Bier sind wie folgt:

Die Notwendigkeit einer konstanten Erhöhung der Dosis eines Getränks, um die anfängliche Wirkung aus seinen Wirkungen zu erzielen;

Häufiger Bierkonsum in großen Mengen;

Der fehlende Zugang zu einem Getränk führt zu Irritationen und Aggressivität.

Eine Vergiftung geht mit einem Gedächtnisverlust einher.

Die Kontrolle über die Situation geht verloren, eine Person beginnt unabhängig von Ort, Zeit und Gesellschaft Bier zu trinken.

Schlaflosigkeit in der Nacht weicht tagsüber Schläfrigkeit;

Am Morgen besteht der Wunsch nach Kater;

Sie können sich nicht entspannen, ohne Bier aufmuntern;

Ich kann das Trinkvolumen nicht reduzieren und es übersteigt einen Liter pro Tag.

Das Zusammentreffen von mehr als zwei Punkten ist ein Signal für das mögliche Vorhandensein der Krankheit.

Entzugssymptome beim Trinken von Bier ähneln einem normalen Kater, aber es ist viel schwieriger, seine Manifestationen loszuwerden..

Hier sind einige davon:

Unwohlsein und starke Schwellung;

Für Bieralkoholismus sind Binge-Perioden nicht charakteristisch, aber der Patient wendet sich mehrmals täglich an die Flasche, so dass der Zustand der Nüchternheit keine Zeit hat, daher sind solche Menschen für Wochen, Monate und manchmal Jahre berauscht.

Die Folgen des Bieralkoholismus

Bier hat eine schreckliche zerstörerische Wirkung auf den Körper. In Bezug auf die Schädlichkeit kann es nur mit Mondschein verglichen werden, da nur in ihnen während der alkoholischen Gärung giftige Verbindungen, die Alkohol begleiten, vollständig erhalten bleiben: Fuselöle, Aldehyde, Methanol, Ether. Es ist zu bedenken, dass Bier bis zu 14% Alkohol enthalten kann, daher ist es nicht immer sinnvoll, es als alkoholarmes Getränk zu betrachten. Sucht entwickelt sich dreimal schneller als bei Verwendung von anderem Alkohol, und psychisch gesehen fühlt sich eine Person nicht gefährlich und bekämpft Sucht nicht.

Die Folgen eines systematischen Biermissbrauchs betreffen alle Organe und Systeme des Körpers:

Herz - dieses Organ nimmt mit dem Bieralkoholismus stark zu, es gibt sogar einen speziellen Begriff "bayerisches Herz", was bedeutet, dass sich die Herzwände und -höhlen ausgedehnt haben, dicker geworden sind und sich im Herzmuskel eine Nekrose entwickelt hat. Dieser Effekt erklärt sich aus der hohen Kobaltkonzentration, die zehnmal höher ist als die Norm. Eine große Menge konsumierten Alkohols und seine Sättigung mit Kohlendioxid wirken sich negativ auf die Arbeit des Herzens aus. Einmal im Körper, überfordert Bier buchstäblich das Kreislaufsystem, bewirkt die Erweiterung der Blutgefäße und Grenzen des Herzens. Das Syndrom des "Nylonstrumpfes" tritt auf, bei dem der Herzmuskel signifikant an Größe zunimmt, schlaff wird, durchhängt und Blut pumpt;

Gehirn - Die Zellen dieses Organs sterben aufgrund von Alkohol ab, gelangen in den Blutkreislauf, dann in die Nieren und werden im Urin ausgeschieden. Beim Bieralkoholismus ist die zerstörerische Wirkung sogar noch größer als bei der Verwendung von Wodka, da in Bier neben anderen schädlichen Substanzen ein Anschein von Leichengift - Kadaverin - besteht. Die systematische Verwendung eines schaumigen Getränks verringert die Lernfähigkeit einer Person, Intelligenzindikatoren fallen. Ohne angemessene Behandlung ist der Bieralkoholismus mit Demenz behaftet.

Nervensystem - Bier unterscheidet sich darin, dass es psychoaktive Substanzen enthält, die eine leichte betäubende Wirkung haben können. Folglich ist eine Person nicht nur Alkohol, sondern auch Beruhigungsmitteln ausgesetzt. Ohne Bier ist es im Laufe der Zeit unmöglich, sich auszuruhen und zu beruhigen. Die Dosen des Getränks wachsen, es treten Alkoholüberschüsse auf, das Gedächtnis verschlechtert sich. Narkologen setzen Bier mit Drogen gleich und bemerken seine Fähigkeit, Aggressivität zu provozieren, was zahlreiche Beispiele für das Ende von Bierversammlungen mit Morden, Kämpfen, Raubüberfällen und Vergewaltigungen erklärt;

Hormoneller Hintergrund - Giftige Substanzen und Schwermetallsalze im Bier verändern das endokrine System. Die Produktion von Testosteron bei Männern wird unterdrückt, was zur Feminisierung der männlichen Bevölkerung führt. Fett baut sich an den Oberschenkeln und Seiten auf, die Brustdrüsen wachsen und das Becken dehnt sich aus. Frauen, die Bier trinken, laufen häufig Gefahr, unfruchtbar oder krebskrank zu werden. Ihre Stimme wird rau und "Bierranken" erscheinen. Wenn eine stillende Mutter Bier trinkt, kann ihr Baby epileptische Anfälle entwickeln.

Fruchtbarkeit - Bieralkoholismus führt zu Veränderungen in den Hoden und Eierstöcken. Die Samenkanälchen werden wiedergeboren und das Bindegewebe des Hodenparenchyms wächst. Die toxische Wirkung auf die Nebennieren hemmt die Produktion von Androgenen, die für die Libido verantwortlich sind, was dazu führt, dass sie abnimmt oder vollständig fehlt.

Der Magen-Darm-Trakt - seine Organe sind in ständigem Stress, insbesondere die Leber. Der systematische Konsum von Bier führt zu einer Schwächung der Infektionsbarriere, dem Auftreten von Entzündungs- und Zirrhoseherden. "Tastbare Leber" ist eines der häufigsten Symptome im Zusammenhang mit Bieralkoholismus. Ethylalkohol reizt die Magenschleimhaut, führt zu Entzündungen und Gastritis. Die Magenabwehrmechanismen versuchen, mit der Situation fertig zu werden und mehr Schleim zu produzieren, bis sie verkümmern. Infolgedessen wird die Verdauung gestört, die Nahrung stagniert im Darm und verursacht starke Schmerzen. Es wurde gezeigt, dass übermäßiger Bierkonsum zur Entwicklung von Darmkrebs beiträgt.

Nieren - Bier hat eine ausgeprägte harntreibende Wirkung und hilft, nützliche Substanzen aus dem Körper auszuspülen: Proteine, Aminosäuren, Spurenelemente und Vitamine (z. B. Magnesium, Kalium, Vitamin C). Dies führt zu zahlreichen gesundheitlichen Problemen. Das Säure-Basen-Gleichgewicht wird auch unter dem Einfluss von Bier verletzt, wodurch die Nieren im Notfall arbeiten. Diese Situation führt dazu, dass die Nierengefäße dünner werden und die Gefahr einer Blutung besteht..

Wie man Bieralkoholismus loswird?

Es ist schwierig, sich von Heißhungerattacken zu befreien. Dies liegt an der Tatsache, dass Bieralkoholismus aufgrund des Gehalts an Drogen im Getränk als "semi-drogenabhängig" angesehen werden kann. Daher steigt der Umfang der vom Patienten benötigten Hilfe, eine Kursbehandlung ist erforderlich.

Bieralkoholismus entwickelt sich normalerweise in jungen Jahren, wenn die Mechanismen der Mitabhängigkeit sehr stark sind. Daher ist die Intervention eines Spezialisten erforderlich, um sie zu korrigieren..

Die stationäre Behandlung der Biersucht zielt darauf ab, die Hauptfolgen der Sucht zu beseitigen, nämlich:

Ausscheidung von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper;

Stimulation der geschädigten Organe;

Reinigung des Blutes mit entgiftenden Lösungen.

Nur der Patient selbst kann mit Unterstützung eines Psychotherapeuten und Narkologen den Bieralkoholismus vollständig und für immer loswerden.

Es gibt keine Medikamente zur Behandlung von Alkoholismus, aber es gibt Medikamente zur Suchtbekämpfung. Sie sind in solche unterteilt, die eine Alkoholunverträglichkeit verursachen, das Verlangen danach reduzieren oder einen Kater lindern..

Die Hauptphase auf dem Weg zur Genesung ist das Bewusstsein für das Vorhandensein eines Problems, dh einer Sucht. Dann sollte die Person nach einer Möglichkeit suchen, mit dem Biertrinken aufzuhören..

Manchmal reicht eine willensstarke Entscheidung aus, die durch ein Verständnis des Ausmaßes der Bedrohung unterstützt wird. Wenn sich diese Methode nicht gerechtfertigt hat, können Sie versuchen, die Dosierung des Getränks zu reduzieren. Sie müssen es nur konsequent und konsequent tun.

Trinken ist oft mit einem bestimmten Ritual, einer bestimmten Gewohnheit oder einem bestimmten Lebensstil verbunden, daher müssen Sie es ändern. Zum Beispiel sollten diejenigen, die es gewohnt sind, ihre Abende zu Hause mit einem Bier fernzusehen, versuchen, ihre Freizeit mit etwas anderem zu verbringen, z. B. durch die Stadt spazieren, in der Sauna oder in einem Fitnessclub trainieren. Das Ändern Ihrer Umgebung kann Ihnen helfen, sich vom Trinken abzulenken.

Eine zusätzliche Motivation kann eine finanzielle Belohnung sein, wenn eine Person jeden Tag den Betrag, der normalerweise für Bier ausgegeben wird, ins Sparschwein wirft. Und nach sechs Monaten kann er für diese Mittel etwas Nützliches und Gewünschtes kaufen oder in den Urlaub fahren.

Zusammen mit diesen Methoden lohnt es sich, professionelle Hilfe zu suchen, um das Problem in einem komplexen und kürzeren Zeitraum zu lösen..

Bieralkoholismus ist eine gefährliche Krankheit, die lange Zeit nicht diagnostiziert werden kann und vom Patienten selbst nicht erkannt wird, schwerwiegende Störungen im Körper verursacht und in der Folge schwer zu behandeln ist und mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet ist.

Schaden von Bier: Was ist schrecklicher Bieralkoholismus?

Bier ist ein stark beworbenes Produkt, das als alkoholarmes Getränk eingestuft wird. Es wird auch als harmloses und manchmal sogar nützliches Produkt bezeichnet..

Bier ist ein schädliches oder gesundes alkoholarmes Getränk?

Die Forscher untersuchten das Problem des Alkoholismus in der Bevölkerung und stellten fest, dass alle alkoholischen Getränke ausnahmslos den Körper schädigen..

Werbung macht ihren Job, und wir kaufen, ohne darüber nachzudenken, alles, was uns die Hersteller geben, und denken, dass nichts passieren kann, wenn es sich um ein alkoholarmes Getränk handelt. Heute können Biergetränke bis zu 14% Alkohol enthalten. Wow, das ist ein alkoholarmes Getränk! Ja, in diesem Fall kann es frei mit Wein konkurrieren! In der UdSSR überschritt das Trinken aus Hopfen in Bezug auf den Ethylalkoholgehalt 6% nicht. Moskauer Bier enthielt 3,5% Alkohol und Zhigulevskoe - 2,8%. Aber nicht 14%.

Bieralkoholismus

Bieralkoholismus ist nichts Neues. Obwohl Sie denken, dass es im Vergleich zu anderen Arten von Alkoholismus (Wein oder Wodka) harmloser ist, wage ich es, Sie zu verärgern und zu sagen, dass die Folgen dieses Alkoholismus noch gefährlicher sind. Die ersten, die anfingen, gegen Alkoholismus zu kämpfen, waren die Briten. Sie haben sogar ein Gesetz geschaffen, das starke Getränke verbietet und stattdessen dieses alkoholarme Getränk trinkt. Auf diese Weise nahm die Zahl der Alkoholiker in England nicht nur zu und die Situation wurde komplizierter. Aus diesem Grund wurde das Gesetz aufgehoben. Der erste Reichskanzler Deutschlands hatte sogar ein Sprichwort über diejenigen, die dieses Getränk regelmäßig konsumieren, dass sie fauler, dummer und machtloser werden.!

Schädliche Wirkung eines Hopfengetränks auf das Herz

Wer gerne „Bier“ trinkt, leidet regelmäßig an Herzerkrankungen. Es tritt ein Syndrom auf, das auch als bayerisches Bierherz bezeichnet wird. Dieses Syndrom ist gekennzeichnet durch eine Verdickung der Herzwände und die Ausdehnung seiner Hohlräume, Herzmuskelnekrose und eine Verringerung der Größe der Mitochondrien. Der Schuldige für diese Probleme ist Kobalt, ein Schwermetall, das Biergetränken zugesetzt wird, um den Schaum zu stabilisieren. Bei denen, die viel Bier konsumieren, kann der Gehalt dieses Metalls im Herzgewebe auf eine Konzentration ansteigen, die das Zehnfache dieses Elements in einem gesunden Herzen übersteigt. Dieses Element kann auch Entzündungen im Magen und in der Speiseröhre verursachen..

Es ist nicht nur Kobalt, das Herzprobleme verursachen kann, wenn übermäßiger Hopfen getrunken wird. Große Trinkmengen an Biergetränken sowie große Konzentrationen an Kohlendioxid können Krampfadern und Herzwachstum in Proportionen verursachen. So werden die Symptome eines anderen Syndroms, des sogenannten "Bierherzens" oder "Nylonstrumpfes", wahrgenommen. Das Herz wird sehr schwach und pumpt sehr schlecht Blut.

Bier kann das hormonelle Gleichgewicht einer Person beeinträchtigen

Wie ich bereits erwähnt habe, enthält das Trinken von Bier ein schädliches Schwermetall namens Kobalt. Diese Tatsache kann dazu führen, dass spürbare Veränderungen im endokrinen System auftreten können. Ein Überschuss an Hopfengetränk kann die Synthese einer Substanz auslösen, die die Produktion eines wichtigen männlichen Hormons, Testosteron, unterdrückt. Gleichzeitig nimmt die Synthese weiblicher Hormone zu, so dass bei Männern die Brustdrüsen zu wachsen beginnen und sich das Becken ausdehnt. Frauen, die viel Hopfen trinken, können viel häufiger an Krebs erkranken als nicht trinkende Frauen. Wenn eine stillende Mutter von einem Hopfengetränk abhängig ist, kann das Kind Anfälle wie Epileptiker haben. Im Laufe der Zeit zeichnen sich solche Frauen auch durch das Auftreten von "Bierantennen" und eine unhöfliche Stimme aus.

Was sind die Folgen des Bieralkoholismus??

Kanadische Ärzte und Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Lebererkrankungen bei Menschen, die Bier trinken, häufiger auftreten als bei Menschen, die andere alkoholische Getränke trinken..

In vielen Ländern wurde festgestellt, dass Alkoholismus eher durch das Trinken von Bier (3-4 Mal) als durch das Trinken anderer alkoholischer Getränke verursacht wird. Sie ahnen nicht einmal, welche Konsequenzen eine Person mit einem solchen Problem haben kann:

  • Gastritis,
  • Neuropathie,
  • Funktionsstörung des Hör- und Sehapparates,
  • Gehirnzelltod,
  • Pankreatitis,
  • Leberzirrhose,
  • Funktionsstörungen des Rückenmarks.

Es gibt auch einen bekannten Zusammenhang zwischen Biertrinken und Bluthochdruck. Andere gefährliche Folgen sind: verminderte Natriumkonzentration im Körper und Laktatazidose.

Patienten mit Bieralkoholismus landen in Krankenhäusern in einem äußerst schwerwiegenden, vernachlässigten Zustand, meistens mit schwerer Demenz und einer Abnahme der persönlichen Einschätzung. Dies sind die Hauptfolgen des Bieralkoholismus.

Die narkotischen Eigenschaften von Bier

Es gibt sehr wichtige Argumente dafür, dass Biergetränke narkotische Eigenschaften haben. Es kann die menschliche Psyche beeinflussen und dabei Aggressionen hervorrufen. Aus diesem Grund fallen viele Familien in unserem Land und nicht nur auseinander. Selbst Narkologen sagen, dass Alkohol die stärkste aggressive Droge ist und Bieralkoholismus zu großer Nervosität führt. Deshalb kann man in Biergeschäften oft Kämpfe sehen, und in vielen Fällen sind diese Menschen immer noch der Vergewaltigung, des Mordes und des Raubes schuldig..

Besonders gefährlich ist das "Erwachen von Bier" unter jungen Menschen. Nach dem Biertrinken von Fußballfans im Jahr 2002 gab es massive Schlägereien, bei denen viele Menschen verletzt wurden und ein junger Mann sogar getötet wurde. Und wie viele Menschen leiden unter dem täglichen Trinken anderer? Wie fühlen sich Kinder, die in einer Familie von Alkoholikern aufwachsen??

Diese Gedanken führen zu der Idee, dass Alkohol Aggression und Faulheit erzeugt..

Mit welcher Geschwindigkeit wächst der Bierkonsum in der Russischen Föderation??

Russland ist eines der biertrinkendsten Länder der Welt. Dieses alkoholarme Produkt schadet immer mehr der Bevölkerung unseres Landes. Einer Umfrage unter 4.000 Menschen im Alter von 7 bis 20 Jahren zufolge tranken 48% der Erstklässler Alkohol. Vor 12 Jahren befanden sich nur 4% der Erstklässler in dieser Situation. Und das alles, weil Kinder Bier als harmloses, schwaches Getränk betrachten und es mit größerem Vertrauen verwenden als andere alkoholische Getränke. So erscheint der Bieralkoholismus von Kindern.

Werbung ist still, Bier tut uns weh

Wie kann die Zahl der Biertrinker nicht steigen, wenn Werbung ihren Job macht? Wir begannen zu glauben, dass Werbung in vielen Fällen nicht widerstehen kann. Schöne Werbetafeln auf der Straße während der Hitze, schöne Farben dieses Getränks auf den Seiten einer Zeitschrift, das Geräusch, ein Glas beim Fernsehen mit Bier zu füllen... Die Leute reagieren schnell darauf, ohne es zu merken. Manchmal sagt Ihnen eine Werbung, dass Biergetränke sehr gesund sind und Sie werden es leicht glauben..

Sogar schöne Slogans, die von Dingen sprechen, für die man leben kann, laden zu einem Glas Biergetränk ein.

Sie können viel hören und sehen, aber glauben Sie nicht alles! Es gibt Leute, die behaupten, dass Bier um ein Vielfaches gesünder ist als Milch. Empfohlen für schwangere Frauen und stillende Mütter. Auf diese Weise wird die Laktation verbessert, und wenn sie Kindern verabreicht werden, schlafen sie besser. Hör nicht auf sie, sie lügen dich zugunsten ihrer Brieftasche an.

Welche giftigen Substanzen können Biergetränke enthalten??

Obwohl niemand darüber spricht, enthält Bier schädliche Fermentationsverbindungen wie Mondschein. Ich spreche von Fermentationsnebenprodukten (Methanol, Aldehyde, Fuselöle). Ihre Konzentration darin übersteigt ein Vielfaches ihrer Anzahl an hochwertigem Wodka.

Wie sich unsere Gesellschaft vom Bieralkoholismus erniedrigt?

Warum kaufen wir so selbstbewusst Tonnen Bier, ohne uns seiner Gefahren bewusst zu sein??

Zuallererst locken uns „Sonderaktionen“, „guter Preis“, „großes Volumen“, „6 Flaschen für 5“. Gute Fernsehwerbung hat auch den gewünschten Effekt. Junge Leute, die sich diese Werbung früher angesehen haben, denken, wenn sie erwachsen sind, zuerst daran, Bier einer bestimmten Marke zu trinken. In vielen Familien gibt es also trinkende Kinder, dann werden sie Eltern-Trinker. So entwickelt sich in unserem Land die Biersucht, die zum Abbau von Generationen führt. Dies ist nichts weiter als der Tod einer Nation!

Wer produziert einheimisches Bier?

Vielleicht haben Sie nicht gedacht, dass Sie beim Lesen über die Gefahren von Bier auf Patriotismus stoßen werden. Ja, Patriotismus, weil es passiert, trinkst du russisches Bier und denkst: "Es ist gut, dass dieses Geld nach Russland geht, weil es unser Russe ist!" Und was für Patrioten sind wir, selbst die ganze Welt hat im Großen Vaterländischen Krieg verstanden, als unsere Soldaten nach Berlin gingen. Die russische Seele liebt ihr Land, auch wenn sie Bier kauft.

Ich wage es, Sie zu enttäuschen. Von 300 Brauereien aus Russland gehören fast alle einem Ausländer. Ja, ja, selbst diese schönen russischen Namen sind nicht immer russisch. Zum Beispiel geht mit Bier "Zolotaya Bochka" Geld nach Südafrika, "Miller" - in die USA, "Holsten" - nach Deutschland, "Nevskoe" - nach Dänemark, "Bochkarev" - nach Spanien, "Tolstyak" - nach Belgien, "Alt" Melnik “- in die Türkei und die bedeutende„ Baltika “- in die skandinavischen Länder. Wow russische Briefmarken! In Russland stellen Ausländer fast alle verfügbaren Biersorten her.

Wir können auf andere Weise wahre Patrioten werden, nicht nur indem wir Bier trinken. Kein Wunder, dass der berühmte russische General sagte, Russlands Weg von Mängeln und Armut sei nur in einem nüchternen Russland möglich. Es ist nicht nur notwendig, dass die Abgeordneten den Schaden alkoholischer Getränke für die Gesellschaft verstehen, sondern auch für diese Gesellschaft. Wenn das Gesetz den Kauf von alkoholischen Getränken nach zehn Uhr verbietet und wir sie um neun Uhr im Überfluss kaufen, werden wir nichts erreichen.

Unser Land braucht echte nicht trinkende Patrioten! Also lasst uns unser Russland nicht beschämen und anderen helfen, nicht den falschen Weg zu gehen.

Gambrinus 'Vermächtnis

Larisa Rakitina über die Folgen übermäßiger Leidenschaft für ein schaumiges Getränk

Einfach Stress abbauen

Der Ärger schlich sich unbemerkt hoch

Was führt übermäßiger Bierkonsum?

Willkommen beim Narkologen

Die Folgen des Bieralkoholismus

Einen Fehler gefunden? Wählen Sie den Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

20. Dezember 2019

Die Redaktion ist nicht verantwortlich für die in Werbematerialien veröffentlichten Informationen. Die Meinung der Herausgeber stimmt möglicherweise nicht mit der Meinung unserer Autoren überein. Alle in der Zeitschrift veröffentlichten Materialien sind durch das Gesetz "Über das Urheberrecht" geschützt. Jegliche Vervielfältigung von Artikeln, Nachdruck oder Verweis darauf ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Herausgebers gestattet..

Bieralkoholismus

Bieralkoholismus ist eine gefährliche Form der Sucht, bei der eine Person ein schmerzhaftes Verlangen nach Bier entwickelt. Dieses Getränk gilt aufgrund seiner geringen Stärke als "harmlos". In der Praxis haben diejenigen, die es bevorzugen, ein höheres Risiko für Alkoholabhängigkeit als diejenigen, die Schnaps trinken.

Erfahrene Ärzte Narkologen. In einem Krankenhaus oder zu Hause. Rund um die Uhr Abfahrt in Moskau und der Region. Professionell, anonym, sicher.

Wie das Trinken von Bier die Gesundheit beeinflusst?

Das Getränk enthält Ethylalkohol. Sein Inhalt ist relativ gering, aber dies negiert nicht den Gesundheitsschaden. Es wird angenommen, dass Bier das gefährlichste für das Herz-Kreislauf- und Hormonsystem ist..

Herzveränderungen:

  • Verdickung der Muskelwände;
  • Tod der Mitochondrien;
  • Zerstörung von Geweben;
  • Erweiterung der Herzhöhlen.

Für eine solche Pathologie gibt es den inoffiziellen Begriff "Bayerisches Bierherz". Im Vergleich zu einem gesunden Organ sieht es vergrößert und geschwollen aus. Aufgrund von Nekrose und Degeneration der Zellen sind große Bindegewebsherde sichtbar. Ihr Auftreten stört die Funktionen des Herzens, wodurch der Puls ständig beschleunigt wird, das Risiko für Herzinsuffizienz, Kardiomyopathie und Dystrophie des Herzmuskels steigt.

Solche Veränderungen treten aufgrund der Anreicherung von Kobalt im Gewebe auf. Dieselbe Substanz kann sich im Gewebe der Speiseröhre und des Magens ansammeln und Entzündungen hervorrufen. Aufgrund des hohen Kohlendioxidgehalts steigt das Risiko von Krampfadern, ihre Elastizität nimmt ab und der Bluttransport verschlechtert sich.

Einfluss auf das Hormonsystem:

  • die Produktion von Testosteron nimmt ab;
  • Die Menge an Östrogen nimmt zu.

Ein Ungleichgewicht der Sexualhormone führt bei Männern zu Veränderungen in der Körperstruktur:

  • Brustvergrößerung;
  • das Becken wird breiter;
  • Fett wird nach dem "weiblichen Typ" angesammelt: am Gesäß, an den Hüften, an den Seiten, an den Schultern;
  • Das Gewicht wächst schnell, wird übermäßig, wodurch die hormonellen Ungleichgewichte zunehmen.

Andere Veränderungen treten bei Frauen auf:

  • das Timbre der Stimme ändert sich, es wird leise, rau;
  • atypisches Haarwachstum beginnt (über der Oberlippe, an den Armen, am Rücken);
  • Muskelmasse nimmt ab, sie wird durch Fett ersetzt;
  • Es tritt eine ständige Schwellung auf: Das Gesicht sieht geschwollen aus, die Figur verliert ihre Form.

Erfahrene Ärzte Narkologen. In einem Krankenhaus oder zu Hause. Rund um die Uhr Abfahrt in Moskau und der Region. Professionell, anonym, sicher.

  • Unter dem Einfluss von Ethanol sterben Neuronen, Gehirnfunktionen werden beeinträchtigt: Gedächtnis verschlechtert sich, kognitive Fähigkeiten nehmen ab, ZNS-Funktionsstörungen treten auf (Verhaltensänderungen, Schlafstörungen, Zittern, starke Angstzustände, Reizbarkeit);
  • Die Leber ist ständigen toxischen Wirkungen ausgesetzt, die zum massiven Tod von Hepatozyten und zur Bildung von fibrösem Gewebe führen. Vor dem Hintergrund des regelmäßigen Bierkonsums können sich alkoholische Lebererkrankungen, Hepatose und Leberzirrhose entwickeln.
  • Die Nieren arbeiten unter hoher Belastung, entfernen ständig große Mengen an Flüssigkeit und Toxinen, was zu Gewebeschäden und deren Veränderung führt und zum Auftreten von Nierenversagen führt.
  • In den späteren Stadien der Sucht ist ein Hör- und Sehverlust aufgrund eines konstanten Blutdruckabfalls und einer Verschlechterung der Gehirnfunktion möglich.
  • Aufgrund einer Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts tritt eine Dehydration auf, die Blutviskosität steigt und der Blutdruck steigt. Das Herz ist stark belastet und das Gehirn bekommt nicht genug Nahrung.

Symptome von Bieralkoholismus

Beim Biertrinken entwickelt sich eine Sucht unmerklich. Die Person glaubt, die Situation unter Kontrolle zu haben. Er kann nur 1-2 Flaschen pro Tag trinken, bleibt relativ nüchtern, aber wenn dies regelmäßig wiederholt wird, wird die Krankheit fortschreiten..

Bieralkoholismus wird angezeigt durch:

  • spürbare Veränderungen in der Figur: Gewichtszunahme, Aussehen eines Bierbauches, Fettablagerungen an den Seiten, ständige Schwellung;
  • eine allmähliche Erhöhung der Alkoholdosis. Ein Mensch kann sich nicht auf ein oder zwei Kreise beschränken, er trinkt im Laufe der Zeit immer mehr (bis zu 7-8 Liter pro Tag). Er kontrolliert sein Verhalten in einem Zustand der Vergiftung nicht, er kann nicht aufhören, alleine zu trinken;
  • mentale Veränderungen: Es ist schwierig, nüchtern zu bleiben, Aggression, Angst, Reizbarkeit treten auf;
  • Probleme mit Potenz und Fruchtbarkeit;
  • Schlafstörungen, andere Symptome von Problemen mit dem Nervensystem (Zittern, Tics);
  • tagsüber träge, schläfrig;
  • morgens oder nachmittags Bier trinken, um Ihr Wohlbefinden oder Ihre Stimmung zu verbessern.

Bei dieser Form der Abhängigkeit gibt es möglicherweise keine "normalen" Anfälle (mit schwerer Vergiftung, ständiger Vergiftung). Der Patient ist immer leicht betrunken oder wartet auf eine Gelegenheit zu trinken, trinkt jeden Tag.

Aufgrund des geringen Widerstands entwickelt sich der Bieralkoholismus bei Jugendlichen und Frauen schneller. Bei ihnen ist es schwieriger zu diagnostizieren und zu behandeln: Solche Patienten verstecken häufiger den Alkoholkonsum, leugnen die Abhängigkeit.

Erfahrene Ärzte Narkologen. In einem Krankenhaus oder zu Hause. Rund um die Uhr Abfahrt in Moskau und der Region. Professionell, anonym, sicher.

Behandlung von Bieralkoholismus

Bei häufigem Bierkonsum tritt bei einer Person ein schwerer Kater und schwere Entzugserscheinungen auf:

  • Starke Kopfschmerzen, die lange nicht verschwinden, werden durch Analgetika nicht gelindert.
  • Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, Magen-Darm-Störungen;
  • Schwäche, Apathie, Lethargie, Schläfrigkeit;
  • Nierenerkrankungen: häufiger Harndrang, Schmerzen;
  • langsamere Reaktionen, verminderte Fähigkeit, komplexe mentale Aufgaben auszuführen.

Aus Angst vor einem Entzug trinkt der Patient weiterhin Bier als "Medizin". Mit Entzugssymptomen kann seine Verwendung Gesundheit und Stimmung verbessern, unangenehme Empfindungen "dämpfen". Je länger eine Person auf diese Weise "behandelt" wird, desto intensiver wird sie medizinisch versorgt.

Die Behandlung von Bieralkoholismus beinhaltet eine systemische Therapie in drei Richtungen.

Vollständige Ablehnung von Alkohol. Der Patient kann selbständig auf Bier verzichten, wenn die Sucht in einem frühen Stadium ist. Ist dies nicht möglich, wird eine Kodierung durchgeführt, um Alkohol abzulehnen: medizinisch oder hypnotisch. Bei Anwendung der Dovzhenko-Methode oder anderer Programme der hypnosuggativen Therapie bildet sich für den Patienten eine starke Einstellung zur Alkoholaversion. Die Arzneimittelkodierung wird mit Arzneimitteln durchgeführt, die auf Disulfiram basieren (Alkoholkonsum unmöglich machen, auch nach kleinen Dosen Alkohol eine starke Vergiftungsreaktion hervorrufen), Naltrexon, Naltferon (Block-Dopamin-Rezeptoren, weshalb Euphorie bei Vergiftung nicht auftritt)..

Psychotherapie. Die sequentielle Behandlung, bei der der Arzt die Motivation für die Ablehnung von Alkohol bildet, identifiziert und beseitigt die Gründe, die zu Alkoholabhängigkeit geführt haben, und lehrt den Patienten, seine Manifestationen zu erkennen und mit dem psychischen Verlangen nach Alkohol umzugehen. Durchführung von Kursen während der Rehabilitationsphase.

Wiederherstellung der normalen Gesundheit. Das Behandlungsprogramm wird individuell zusammengestellt und kann die Normalisierung der Funktionen von Nieren und Leber, Herz-Kreislauf-, Nerven-, Verdauungs- und anderen Organen umfassen. Die Therapie wird während der Rehabilitationsphase durchgeführt, um die Folgen des Alkoholkonsums zu minimieren.

Das medizinische Zentrum "NarkoDok" führt die Behandlung von Bieralkoholismus mit Psychotherapie, Medikamentenkodierung und anderen Methoden durch.

Bieralkoholismus. Symptome und Anzeichen.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Bieralkoholismus ist und wie Sie überprüfen können, ob Sie Bieralkoholismus haben. Und was sollten Sie dagegen tun, um es loszuwerden? Laut Statistik in Russland bevorzugen 65% der Trinker Bier.

Und die meisten Menschen, die regelmäßig Bier trinken, leiden auf die eine oder andere Weise unter Bieralkoholismus..

Ich habe in dem Artikel „Alkoholismus. Wie erkennt und zerstört man? "

Warum ist Bier so beliebt??

Viele Leute mögen dieses Bier enthält weniger Alkohol als Wodka.

„Ich trinke Bier, es ist ein alkoholarmes Getränk. Daher habe ich keine Sucht. "

Einem Menschen, der Bier trinkt, scheint es, dass Bieralkoholismus keine Angst vor ihm hat.

Die Person fügt hinzu: „Schließlich gibt es Leute, die Wodka trinken - sie sind Alkoholiker, nicht ich. Ich habe keine Probleme ".

Diese Überzeugungen rechtfertigen jedoch nicht den Bieralkoholismus einer Person..

Solange ein Mensch sein Trinken auf diese Weise verteidigt, entwickelt sich der Bieralkoholismus sicher. Mit der Zeit tritt die Alkoholabhängigkeit in die nächste progressivere und schwerwiegendere Phase des Alkoholismus ein.

Symptome von Bieralkoholismus

Ich werde spezifische Symptome des Bieralkoholismus geben

Die Symptome des Bieralkoholismus sind:

  1. Eine Person verliert oft die Kontrolle über das Trinken von Bier. (trinkt mehr als er sollte). Kontrollverlust beim Trinken ist das erste Anzeichen von Alkoholismus.
  2. Die Person selbst bestreitet das Vorhandensein von Bieralkoholismus vollständig.
  3. Der Süchtige verteidigt und rechtfertigt sein Trinken auf jede mögliche Weise. Bietet eine Million Gründe "Warum er Bier trinken muss".

Wie Sie feststellen können, ob Sie Bieralkoholismus haben?

Lesen Sie die Liste unten. Wenn Sie ein oder mehrere Symptome haben, deutet dies eindeutig darauf hin, dass Sie Bieralkoholismus haben.

  1. Ihr Hauptgrund, warum Sie Bier trinken: Stress abbauen und Stress abbauen.
  2. In der Nüchternheit, wenn Sie kein Bier trinken, sind Sie depressiv und depressiv. Sie sind oft irritiert, manchmal sogar aggressiv. All dies ist auf die unangenehme Nichtbenutzung zurückzuführen..
  3. Sie trinken regelmäßig und ständig Bier (jeden Tag oder jede Woche).
  4. Man kann Bier nicht einfach für immer aufgeben. Sie können nicht anders, als überhaupt zu verwenden.

Warum Bier schlimmer ist als Wodka?

Die Hauptabdeckung für Bieralkoholismus ist der Glaube:

Bier ist kein Wodka, daher kann aus Bier kein Alkoholismus gebildet werden. Um die Falschheit dieses Glaubens zu verstehen, führen wir eine einfache Berechnung durch..

Berechnung

Nehmen wir ein leichtes Bier (4,0 Grad). Und Wodka - es ist 40 Grad.

Das gleiche Biervolumen ist zehnmal schwächer als das gleiche Wodkavolumen. (Bitte beachten Sie: das gleiche Volumen!) Hier beendet die Person normalerweise ihre Argumentation. Aber Bier wird normalerweise viel mehr getrunken! War es, als hättest du ein Glas Bier getrunken und angehalten? Natürlich nicht! Normalerweise trinkt eine Person durchschnittlich 3-5 Flaschen Bier gleichzeitig..

Stellen Sie sich vor, eine Person trinkt 5 Flaschen (2,5 Liter) Bier.

Nach den obigen Berechnungen haben wir festgestellt, dass Bier zehnmal schwächer als Wodka ist, also teilen wir durch 10. 2,5 l / 10 erhalten wir 0,25 l Wodka (!)

Wenn eine Person 5 Flaschen Bier trinkt, entspricht dies einer halben Flasche Wodka!

Beachten Sie daher, dass es nicht besser ist, Wodka zu trinken, wenn Sie die übliche Menge Bier für sich selbst 3-5 Flaschen pro Abend trinken. Die gleiche Menge Alkohol kommt herein! Und es wird auch Bieralkoholismus erzeugt, wie Alkoholismus aus Wodka.

Bieralkoholismus entwickelt sich viel schneller. Die Situation wird noch komplizierter durch die Tatsache, dass eine Person zuerst ihren Bieralkoholismus erkennen muss.

Warum trinkt eine Person Bier??

Es ist auch üblich, dass jemand glaubt, dass Bier ihm in etwas hilft:

  1. Bier hilft Ihnen beim Entspannen
  2. Bier hilft, Stress abzubauen
  3. Bier hilft Ihnen beim Entspannen.

Ich habe über alle falschen Vorteile von Alkohol in dem Artikel „Vor- und Nachteile des Trinkens“ geschrieben
Alkoholkonsum ",

Der Punkt ist, dass Bier die Spannung löst, die es selbst erzeugt. Ein Mann fällt in eine tödliche Falle.

  • Damit er sich gut fühlen kann, muss er ständig Alkohol unter sich einschenken
    Art Bier. Dies ist die Falle des Bieralkoholismus.
  • Bier bietet einer Person den kurzfristigen Vorteil einer vorübergehenden Entspannung.
  • Bier verursacht jedoch die folgenden Symptome: anhaltende Anspannung und Angst vor der Zukunft..
  • Langsam und unmerklich für die Person selbst nimmt Bier einer Person die Fähigkeit, ohne sie glücklich zu leben.

Die Einführung in die Psyche erfolgt so geschickt, dass selbst kluge Leute in die Falle des Bieralkoholismus geraten, ohne es zu merken. Symptome von Alkoholismus lassen eine Person immer wieder trinken..

Die Folgen des Bieralkoholismus

Zusätzlich zu der Tatsache, dass Sie das Vorhandensein von Bieralkoholismus erkennen müssen, muss eine Person die negativen Folgen in Form von Symptomen des Alkoholismus untersuchen, die mit dem Trinken von Bier verbunden sind.

Lernen, Entzugssymptome zu erkennen und die Entzugsphase durchlaufen zu können.

Bier in Maßen zu trinken wird nicht funktionieren, geben Sie einfach diese Idee auf. Ich schrieb darüber in dem Artikel "Kannst du in Maßen trinken?".

Eine völlige bedingungslose Abstinenz vom Trinken von Bier und anderem Alkohol ist eine notwendige Voraussetzung für Nüchternheit.

Dies reicht jedoch nicht aus.

Um den Bieralkoholismus loszuwerden, müssen Sie lernen, wie Sie einen Alkoholabbau vermeiden können.

Eine Störung tritt auf, wenn Ihr Zustand so „negativ“ wird, dass das Trinken von Bier die einzige Option zu sein scheint. Was sollte getan werden, um nicht loszubrechen und kein Bier zu trinken? Ich schrieb in dem Artikel "Was ist ein Alkoholabbau und wie kann man ihn vermeiden?"

Das Wissen über Ihre Sucht ist von größter Bedeutung, um den Bieralkoholismus loszuwerden.

Bieralkoholismus ist Ihnen viel näher als Sie denken.

Gehirnwäsche

Heutzutage gibt es eine aktive Werbung für das sogenannte alkoholfreie Bier, die ein Ziel hat: Werbung für das alkoholische Äquivalent derselben Marke. So wurde eine Umgehung gefunden.

Außerdem verwenden alle Bierkampagnen aktiv die Methode der versteckten Werbung in Filmen und Fernsehserien..

Unter seinem Einfluss unterstützen Tausende von Menschen aktiv das Trinken von Bier. Angeborene Resistenz gegen Biertrinken wird unterdrückt.

Wie man Bieralkoholismus loswird?

Ich biete Ihnen einen Schritt-für-Schritt-Plan an, was Sie tun müssen, um den Bieralkoholismus loszuwerden..

  1. Erkenne deine Sucht. Verstehe, wie du deine Sucht rechtfertigst.
  2. Verstehen Sie die Probleme, die durch Alkoholkonsum verursacht werden
  3. Erfahren Sie mehr über die negativen Auswirkungen von Alkohol und kennen Sie die Anzeichen und Symptome von Alkoholismus. Sie müssen viele Informationen lesen, stellen Sie sie also sofort ein.
  4. Verstehe, wie der Nüchternheitsprozess aussieht. Mit dem Trinken aufzuhören ist nicht genug. Sie können nicht an einem Tag aufhören. Und Sie müssen die Konsequenzen länger als einen Monat bekämpfen.
  5. Die wichtigste Fähigkeit, die Sie auf Ihrem Weg beherrschen können, ist das Lernen, ein Abwürgen zu vermeiden.
  6. Voraussetzung ist die völlige Enthaltung vom Biertrinken auf dem Weg zur Nüchternheit.

Wenn Sie Fragen zum Thema "Bieralkoholismus" haben, können Sie diese jederzeit in den Kommentaren stellen.

(7 Stimmen Bewertung: 4.86 von 5)
Arseny Kaisarov wird geladen.

Bieralkoholismus

Medizinische Fachartikel

Alkoholismus ist ein großes Problem in jeder seiner Erscheinungsformen, sei es Wodka-, Wein- oder Bieralkoholismus. Und die Sache ist, dass viele Bier als ein absolut sicheres und sogar gesundes alkoholarmes Getränk betrachten, das Kwas ähnelt. Einige stützen sich auf die Aussage, dass selbst in gewöhnlichem Kefir und Kwas etwas über 1 Grad Alkohol enthalten ist. Es gibt nicht viel mehr davon in Bier. Eine andere Sache ist Wodka, bei dem der Alkoholanteil ab 30 Jahren liegt. Aber niemand denkt an die Menge an Getränk.

Nur wenige Menschen können sogar 0,5 Liter Wodka gleichzeitig beherrschen, aber Bier lässt sich leicht in Litern trinken. Eine gewöhnliche halbe Liter Flasche Bier in Bezug auf den Alkoholgehalt entspricht also einem halben Hundert-Gramm-Schuss Wodka. Dies bedeutet, dass ein Liter Bier ein Schuss Wodka ist und 2 Liter (die übliche Norm eines starken Mannes) bereits 2 Gläser sind und ein direkter Weg zum Alkoholismus, vorbehaltlich der systematischen Einnahme eines belebenden Getränks.

ICD-10-Code

Epidemiologie

Die Epidemiologie dieses Prozesses ist so, dass der Bieralkoholismus bereits im schulpflichtigen Alter immer weiter verbreitet wird. Mit etwa 12 bis 13 Jahren ist das Trinken von Bier (wenn auch in kleinen Mengen) für Jugendliche, insbesondere für Jungen, alltäglich. Zu Beginn des Erwachsenenalters trinken etwa 98% der Jungen und Mädchen aktiv Bier.

Ursachen von Bieralkoholismus

Für die Entwicklung der Alkoholabhängigkeit spielt die Art des alkoholischen Getränks keine Rolle. Eine wichtige Rolle spielt die Menge des konsumierten Alkohols und die Regelmäßigkeit des Trinkens. In der Drogenabhängigkeitspraxis gibt es überhaupt keinen Bieralkoholismus. Trunkenheit ist Trunkenheit und muss behandelt werden.

Dennoch macht die pathologische Abhängigkeit von einem schaumigen Getränk mit einem angenehmen Brotgeruch und einer tonisierenden Wirkung bei Ärzten immer mehr Anlass zur Sorge. Immerhin trinken sie Bier mit oder ohne Grund. Nur um sich in einer angenehmen Gesellschaft zu entspannen, wenn Sie sich mit Freunden treffen, oder um nach einem langen Arbeitstag Stress abzubauen. An heißen Tagen stillt Bier effektiv den Durst, an traurigen, wolkigen Tagen hilft es auch, aufzumuntern.

Ist es nicht das, was uns die allgegenwärtige Werbung sagt? Wir glauben jedoch nicht einmal, dass dies ein direkter Aufruf zum Alkoholismus ist, der aus einem unbekannten Grund nicht gesetzlich verfolgt wird, obwohl Bier den gleichen Alkoholethanol wie Wodka enthält und die Sucht danach viel schneller festgestellt wird.

Die Gründe für die Entwicklung des Bieralkoholismus liegen in der Verfügbarkeit eines schaumigen Getränks und seiner großen Auswahl sowie eines relativ niedrigen Preises. Bier kann in jedem Lebensmittelgeschäft und Supermarkt sowie auf Märkten und an Verkaufsständen gekauft werden. Eine Vielzahl von in- und ausländischen Marken, eine praktische Verpackung für jeden Geschmack und die Notwendigkeit, alles zu probieren. Der niedrige Preis macht Bier für die breite Öffentlichkeit, einschließlich Teenager, verfügbar. Und skrupellose und verantwortungslose Verkäufer tragen nur wissentlich oder naiv zur Entwicklung des Bieralkoholismus bei Jugendlichen bei und setzen Bier nicht mit alkoholischen Getränken gleich, deren Verkauf an Personen unter 18 Jahren verboten ist.

Darüber hinaus bedeutet das Trinken von Bier keine soziale Verurteilung. In der modernen Gesellschaft wird dies eher als Norm als als Abweichung von allgemein anerkannten Verhaltensweisen angesehen..

Risikofaktoren

Wenn Alkoholismus im Allgemeinen ein Problem ist, das hauptsächlich dem erwachsenen Mann und einem Teil der weiblichen Bevölkerung innewohnt, dann hat das Trinken von Bier in verschiedenen Mengen keine klaren Altersgrenzen. Viele Menschen können mit Sicherheit sagen, dass sie den Geschmack von Bier seit ihrem Kleinkindalter kennen. Kinder fühlen sich oft vom angenehmen Brotgeruch des Getränks angezogen und spüren einfach nicht die Alkoholkomponente hinter dem Gas. Eltern und Gäste sind darüber amüsiert, und ab diesem Moment beginnt sich in einem unreifen Organismus ein ungesundes Bedürfnis nach Bier zu bilden. Ohne die Gefahr zu erkennen, verweigern Eltern ihren Kindern nicht die Möglichkeit, auch in einem höheren Alter einen neuen Geschmack zu probieren. Und dann wissen sie nicht, welche Glocke sie alarmieren sollen, wenn sich der Teenager keine andere Möglichkeit mehr vorstellt, Spaß zu haben, außer Bier zu trinken.

Aber Kinderbieralkoholismus ist viel schlimmer als ein Erwachsener. Es ist kein Geheimnis, dass in alkoholischen Getränken enthaltener Ethylalkohol die Arbeit vieler menschlicher Organe, einschließlich der Leistung des Gehirns sowie den mentalen Zustand, negativ beeinflusst. Daher die Verzögerung in Studien, vermindertes Gedächtnis und Aufmerksamkeit, Reizbarkeit, Depressionen, Konflikte und andere Aspekte, die die ordnungsgemäße Entwicklung und Sozialisierung eines jungen Organismus beeinträchtigen..

Bieralkoholismus bei Jugendlichen hat andere unattraktive Folgen. Erstens tritt die Biersucht eines völlig unreifen Organismus viel schneller auf. Zweitens hat Bier in seiner Zusammensetzung einige Bestandteile, die die äußere Attraktivität einer Person negativ beeinflussen, was in einem jungen, gefährdeten Alter sehr wichtig ist..

Tatsache ist, dass Bier Phytoöstrogene (Analoga weiblicher Sexualhormone) enthält, die bei Männern und Frauen unterschiedlich wirken, ohne in beiden Fällen die Attraktivität zu erhöhen. Frauen und Mädchen erwerben aufgrund des Überschusses an spezifischen Hormonen, die die Wirkung von "Verwandten" unterdrücken, ähnliche Merkmale wie Männer. Die Stimme wird rauer, die Figur und der Gang ändern sich.

Andererseits lassen Phytoöstrogene Männer und Jungen weiblich werden. Die Körperformen sind abgerundet, insbesondere um Brust und Oberschenkel. Es gibt eine Feminisierung der männlichen Bevölkerung. Daher die Probleme mit der Potenz, die sich bereits im Erwachsenenalter bemerkbar machen..

Vererbung spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Bieralkoholismus. Unabhängig davon, auf welche Art von alkoholischem Getränk die Eltern süchtig waren, entwickelt ihr Kind in den meisten Fällen mit viermal höherer Wahrscheinlichkeit Bieralkoholismus als Gleichaltrige. Damit ein solcher Teenager das Schicksal seiner Eltern vermeiden kann, muss er in Bezug auf das Trinken alkoholischer Getränke kontrolliert werden (nicht mehr als 1-2 Mal pro Woche in kleinen Dosen)..

Die Entwicklung des Alkoholismus bei Jugendlichen kann auch durch Faktoren wie ein ungünstiges familiäres Umfeld, zu viel Kontrolle durch die Eltern, Gewalt in der Familie und außerhalb des Hauses, eine Trinkfirma usw. beeinflusst werden. Alkoholkonsum wird in solchen Fällen von Jugendlichen im Hinblick auf die Möglichkeit der Selbstdarstellung oder sogar des Gewinns wahrgenommen imaginär aber freiheit.

Pathogenese

Da der Konsum von Bier als fast allgemein anerkannte Norm angesehen wird, misst niemand den negativen Auswirkungen von Bier auf den gesamten menschlichen Körper und auf einzelne Organe Bedeutung bei. Es werden nur die positiven Eigenschaften von Bier berücksichtigt: effektive Durstlöschung, die Fähigkeit, Stress abzubauen, das Vorhandensein von Vitaminen, insbesondere der Gruppe B, das Vorhandensein von pflanzlichen Zuckern (Trauben, Malz) und Extrakten, die vom Körper leicht aufgenommen werden können usw..

Angesichts der klaren Vorteile von Bier möchten wir seinen Schaden nicht bemerken. Dies wird durch die Tatsache erleichtert, dass die Entwicklung der Bindung an Bier länger dauert als beim Wodka-Alkoholismus. Gleichzeitig wird es in den meisten Fällen von den Patienten der medikamentösen Behandlungskliniken nicht einmal realisiert..

Was ist die Gefahr von Bieralkoholismus? Zuallererst die Tatsache, dass es dank ihm zu einer allmählichen Verschlechterung der Persönlichkeit kommt. Der Beginn des Bieralkoholismus ist bereits durch eine Veränderung des psychischen Zustands und der Verhaltensmerkmale gekennzeichnet. Ein Mensch wird apathisch und willensschwach, er trifft langsam und widerwillig Entscheidungen, hält sich nicht an die gewählte Position. Allmählich verschwindet sein Wunsch nach Entwicklung, der Wunsch nach beruflichem Wachstum verschwindet, Arbeit und Familie treten in den Hintergrund.

Die nächste Stufe des Bieralkoholismus manifestiert sich in der Weigerung zu kommunizieren, eine Person zieht sich in sich zurück oder trinkt mit ein paar Trinkgefährten. Nicht nur der soziale Kreis nimmt allmählich ab, sondern auch das sexuelle Verlangen, insbesondere bei Männern. Der Kaloriengehalt von Bier führt zu sichtbaren Symptomen von Fettleibigkeit, wie einem Bierbauch bei Menschen unterschiedlichen Geschlechts sowie einer Bierkiste bei Männern, und zur Entwicklung einer Hypodynamie (mangelnde Mobilität)..

Die Ziele des gewohnheitsmäßigen Alkoholismus sind 3 Organe: Nieren, Leber, Gehirn. Bieralkoholismus hat sein Hauptziel im Herzen und im Herz-Kreislauf-System, nicht zu vergessen die übrigen Organe und Systeme des Körpers. Und wenn ein gewöhnlicher Alkoholiker in seinem "Hobby" bis zu 20 Jahre leben kann, dann kann ein Bieralkoholiker nicht einmal damit rechnen.

Symptome von Bieralkoholismus

Da sich der Bieralkoholismus nur langsam entwickelt, ist es sehr schwierig, ihn in einem frühen Stadium zu erkennen. Nun, ein Mann hat ein oder zwei Flaschen Bier getrunken. Ist er schon Alkoholiker geworden? Wenn dies selten vorkommt, gibt es keinen besonderen Grund zur Sorge, aber wenn das Trinken von Bier eine tägliche Gewohnheit ist, gibt es allen Grund, eine schmerzhafte Sucht zu vermuten, von der der Alkoholismus ausgeht..

Die ersten Anzeichen von Bieralkoholismus können berücksichtigt werden:

  • die Gewohnheit, den Tag mit einem Glas Bier zu beginnen, um aufzumuntern,
  • Wunsch, zu jeder Tageszeit mit oder ohne Grund Bier zu trinken,
  • erhöhte Reizbarkeit, wenn es keine Möglichkeit gibt, Bier zu trinken,
  • unerklärlicher Verlust des Verlangens nach Selbstentwicklung und persönlichem Wachstum,
  • das Auftreten von Schlafstörungen, wenn die Person am Tag zuvor kein Bier getrunken hat,
  • häufigere Kopfschmerzen,
  • Der tägliche Alkoholkonsum übersteigt 1 Liter.

Diese Zeichen zeigen das Anfangsstadium des Bieralkoholismus an, dann werden andere Symptome hinzugefügt:

  • kurzfristige oder langfristige Schwächung der Potenz bei Männern,
  • Wachstum eines "Bier" -Bauches bei Männern und Frauen sowie Brustvergrößerung bei Männern,
  • Änderung der Körperform in Richtung des anderen Geschlechts,
  • raue, heisere Stimme bei Frauen,
  • Appetitlosigkeit im Zusammenhang mit dem Kaloriengehalt von Bier,
  • Starke Schwellung im Gesicht und am Körper aufgrund von Problemen bei der Arbeit von Herz und Nieren,
  • Gedächtnisverlust nach viel Bier trinken,
  • Veränderungen in der Dauer und Regelmäßigkeit des Menstruationszyklus bei Frauen,
  • allmähliche Verschlechterung der Persönlichkeit.

Wie Sie sehen können, unterscheiden sich die Symptome des Bieralkoholismus fast nicht von den Anzeichen gewöhnlicher Trunkenheit, und dies zeigt erneut die Gefahr dieses Zustands für die körperliche und geistige Gesundheit einer Person..

Stufen

Es ist wichtig zu verstehen, dass sich Bieralkoholismus unabhängig von der Stärke des Getränks entwickelt. Unabhängig von der Biersorte, mit Ausnahme der alkoholfreien Option, mit ihrer systematischen Verwendung in angemessenen Mengen, wird sicherlich eine Bindung an diese Art von Alkohol entstehen.

Der Beginn der ersten Stufe des Bieralkoholismus ist sehr schwer zu berechnen, da er sich praktisch in keiner Weise manifestiert. Es gibt ein leichtes Verlangen nach Bier. Normalerweise werden 1-2 Flaschen nicht jeden Tag, sondern mehrmals in der Woche getrunken: im Urlaub, nach der Arbeit, am Strand, in einer Firma usw. Mit der Zeit wird der intermittierende Alkoholkonsum systematisch, d.h. Täglich.

Die zweite Stufe ist bereits eine etablierte Biersucht. Die Menge an Bier, die pro Tag getrunken wird, beträgt bereits mehr als 3 Flaschen und manchmal mehr als 3 Liter. Eine Person mit einer Biersucht ist zu diesem Zeitpunkt bereit, ab dem Morgen mehrmals täglich Bier zu trinken..

Wenn es im ersten Stadium immer noch möglich ist, eine Person ohne die Hilfe von Narkologen irgendwie zu beeinflussen, dann erfordert das zweite Stadium bereits eine ernsthafte Behandlung /

Die dritte Stufe des Bieralkoholismus ähnelt dem normalen Alkoholismus. Dies sind Störungen in verschiedenen Organen und Funktionen des Körpers. Probleme mit Denken, Gedächtnis, Sozialisation. Teilweise oder vollständige Verschlechterung der Persönlichkeit.

Es ist zu beachten, dass sich der Bieralkoholismus bei Frauen aus physiologischen Gründen viel schneller entwickelt als bei Männern. Gleichzeitig tritt die Abhängigkeit von Bier früher auf als von anderem Alkohol. Der Grund dafür ist der angenehme Geschmack und das Aroma des Getränks, die unbedeutende Stärke und die Verbreitung des Mythos über die Unbedenklichkeit von Bier.

Aber Bier bei Frauen dämpft vor allem die Fortpflanzungsfunktion erheblich. Daher häufige Fehlgeburten und Unfruchtbarkeit bei Schaumliebhabern.

Bieralkoholismus bei Männern hat, obwohl er sich langsamer entwickelt, nicht weniger gefährliche Folgen. Was ist nur eine Abnahme der Potenz - ein Schlag gegen den männlichen Stolz ?! Und welcher Mann mit Selbstachtung möchte sich äußerlich in eine prächtige junge Dame mit abgerundeten Formen verwandeln? Wie viel Negativität, aber wir haben noch keine Probleme mit Herz, Nieren, Leber und anderen wichtigen Organen erwähnt.

Komplikationen und Folgen

Die Folgen eines unkontrollierten Biertrinkens sind wie im Fall eines normalen Alkoholismus ziemlich vorhersehbar und umfassen sowohl die Entwicklung verschiedener Krankheiten als auch die Komplikationen bestehender Krankheiten. Dies gilt insbesondere für Herzerkrankungen. Der hohe Kaloriengehalt von Bier ist eine zusätzliche Belastung für Herz und Leber sowie für die Entwicklung von Gefäßerkrankungen. Die Vergrößerung der Herzhöhlen führt zu einer Kompression der Blutgefäße, die Grenzen des Herzens und der Zentralvene dehnen sich aus, und dies führt zu einer vorzeitigen Schwächung des Herzmuskels und einer Abnahme der Intensität des Blutpumpens. Herzinfarkte und Schlaganfälle sind die häufigste Ursache für den frühen Tod von Bieralkoholikern.

Leberzellen sterben auch unter dem Einfluss von Alkohol ab, sei es Bier oder Wodka. Die Leber schrumpft und es entwickelt sich eine Leberzirrhose, die zweithäufigste Todesursache für aktive Biertrinker.

Es schont nicht das Bier und das menschliche Gehirn und zerstört systematisch seine Zellen. Dies führt zur Entwicklung von Demenz und Persönlichkeitsstörungen. Ein Mensch verliert tatsächlich das Interesse an allem, was ihm lieb war. Sein Verhalten wird unangemessen und manchmal aggressiv.

Bieralkoholismus kann hormonelle Störungen im männlichen und weiblichen Körper verursachen. Wenn er bei Männern zu Feminisierung und verminderter Potenz führt, ist er bei Frauen eine häufige Ursache für Unfruchtbarkeit und verschiedene Störungen während der Schwangerschaft.

Bier hat eine starke harntreibende Wirkung (mit einer Verletzung des Säure-Basen-Gleichgewichts), und dies zwingt die Nieren, im Notfallmodus zu arbeiten, was zu Blutungen und Nierenversagen führen kann.

Das Ethanol in Bier ist ein starker Reizstoff für die Magenschleimhaut, was bedeutet, dass es zu Geschwüren oder Gastritis führen kann. Darüber hinaus stört das Trinken von viel Bier die Verdauungsprozesse, führt zu einer Verlangsamung der Verdauung von Nahrungsmitteln und zur Entwicklung einer Pankreatitis..

Eine nicht beneidenswerte Aussicht, nicht wahr? 3-4 Jahre "schaumiges" Vergnügen und eine Reihe von Krankheiten als Geschenk, was zu einer signifikanten Verringerung der Lebenserwartung führt. Und das alles durch ihre eigene Dummheit oder Naivität!

Diagnose von Bieralkoholismus

Da die Behandlung von Bieralkoholismus ein längerer und schwierigerer Prozess ist als die Beseitigung der schmerzhaften Wodkasucht, ist es sehr wichtig, den Moment so früh wie möglich zu diagnostizieren, in dem eine angenehme Zeit mit einer Flasche Bier zu einer ungesunden Sucht wird. Tatsache ist, dass Bier mehr süchtig macht, da die Aufnahme von Alkohol in den Körper in kleinen Portionen erfolgt und mit angenehmen Empfindungen verbunden ist..

Es ist unwahrscheinlich, dass der Patient selbst mit der angeblichen Diagnose "Bieralkoholismus" dieser Aussage zustimmt, da er sich seiner Bindung an Bier nicht bewusst ist. In einer solchen Situation ist die Hilfe von Angehörigen sehr wichtig, die den Ausbruch der Krankheit rechtzeitig erkennen und ihre Entwicklung verhindern können, einem Bierfan die Situation klar erklären oder sogar einen Narkologen um Hilfe bitten können.

Der Narkologe kann dem Patienten anbieten, einen einfachen Test auf Bieralkoholismus zu bestehen, der aus 5 einfachen Fragen besteht:

  1. Haben Sie so ein Verlangen nach Biergeruch, dass Sie davon träumen, es so schnell wie möglich zu konsumieren??
  2. Stimmen Sie zu, dass ein Bier nach der Arbeit der beste Weg ist, um sich zu entspannen??
  3. Ihre übliche Bierdosis übersteigt eine Flasche pro Tag.?
  4. Trinken Sie Bier, wann immer sich die Gelegenheit bietet??
  5. Sie können das Ihnen angebotene Bier nicht ablehnen?

Anhand der Anzahl der positiven Antworten kann der Arzt verstehen, wie stark das Verlangen einer Person nach Bier ist, und erklären, wie es möglich ist, auf zugängliche und wirksame Weise aus dem Bieralkoholismus herauszukommen, damit die Krankheit in Zukunft nicht mehr zurückkehren kann..

Differenzialdiagnose

Die Differentialdiagnose, die auf der Erfassung von Anamnese, Patientenbeschwerden (was nicht immer vorkommt) und dem Einholen von Informationen über den Patienten von Verwandten und Freunden basiert, hilft bei der rechtzeitigen Diagnose. Wenn andere Gesundheitsstörungen vor dem Hintergrund des Bieralkoholismus auftreten, sind möglicherweise zusätzliche Tests und Studien erforderlich..

An wen kann man sich wenden??

Behandlung von Bieralkoholismus

Eine positive psychologische Einstellung spielt eine wichtige Rolle für die Wirksamkeit der Behandlung von Bieralkoholismus, aber nur wird sie nicht weit gehen. Erstens kann der Patient jederzeit seine Meinung ändern und mit neuer Kraft anfangen, Bier zu trinken. Zweitens hat nicht jeder die Willenskraft, diesen Weg zu gehen, bis er vollständig bis zum Ende geheilt ist..

Gleichzeitig ist bei der Behandlung nicht nur der psychologische Aspekt wichtig. Die langfristige Einnahme von Alkohol in verschiedenen Dosen im Laufe der Zeit führt zu einer schweren Vergiftung des Körpers. Daher sollten Medikamente verschrieben werden, die die Symptome einer Körpervergiftung mit Alkoholzersetzungsprodukten verringern.

Zum Zwecke der Entgiftung des Körpers werden folgende Mittel verschrieben: "Enterosgel", Aktivkohle, Weißkohle usw..

Enterosgel - Ein Präparat in Form einer Paste oder eines Pulvers, das die negative Wirkung von Alkohol auf den Körper verringert. Es muss spätestens 1-2 Stunden vor oder nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Erwachsenendosis: 3 mal täglich, eineinhalb Esslöffel (1 Beutel). Es muss entweder durch Trinken des Arzneimittels mit Wasser oder durch Rühren in einer Menge Wasser eingenommen werden, die das Dreifache des Volumens des Arzneimittels beträgt.

Vorsichtsmaßnahmen. Gegenanzeigen für die Anwendung sind Überempfindlichkeit gegen das Medikament und Darmatonie (verminderter Tonus und Dysfunktion). Das Medikament sollte nicht zusammen mit anderen Medikamenten eingenommen werden. Es muss 1-2 Stunden vor oder nach der Einnahme anderer Medikamente eingenommen werden. Bei Leber- oder Nierenversagen kann eine Abneigung gegen das Medikament auftreten. Nebenwirkungen sind selten und beschränken sich auf Verstopfung und Übelkeit..

Von den Drogen, die das psychologische Verlangen nach Alkohol reduzieren, kann man "Esperal", "Disulfiram", "Kolme" herausgreifen. Unter den Mitteln zur Korrektur von psychischen Prozessen und Verhaltensstörungen bei der Behandlung von Bieralkoholismus wird am häufigsten "Naltrexon" verwendet.

Die pharmakologische Wirkung der ersten drei Medikamente beruht auf der Erhöhung der Nebenwirkungen des Alkoholkonsums, wodurch nicht nur das Verlangen nach Alkohol abnimmt, sondern auch eine Abneigung gegen den Geruch und Geschmack von Bier besteht. Diese Aktion ist im Allgemeinen sicher für den menschlichen Körper und sehr wirksam bei der Bekämpfung der Alkoholabhängigkeit..

Eine Droge Esperal speziell für die Behandlung von Alkoholismus, einschließlich Bier, und die Verhinderung von Rückfällen entwickelt. Die Ernennung des Arzneimittels zum Patienten ist rein individuell. Der Arzt entwickelt ein Zulassungsschema. Sie beginnen mit einer Dosierung von 1 Tablette am Morgen mit dem Essen, dann reduziere ich die Dosis um die Hälfte oder sogar das Vierfache.

Nach 1-1,5 Wochen wird ein Theuram-Alkohol-Test durchgeführt und die weitere Dosierung des Arzneimittels angepasst.

Vorsichtsmaßnahmen. Die Anwendung des Arzneimittels ist in folgenden Fällen verboten: während der Schwangerschaft und Stillzeit, Nieren- und Leberversagen, epileptischen Anfällen, psychischen Erkrankungen, Diabetes mellitus, schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Das Medikament sollte nicht zusammen mit alkoholbasierten Medikamenten und Alkohol eingenommen werden, da eine solche Kombination schwerwiegende Folgen wie Hirnödeme, Myokardinfarkt, Atemversagen usw. haben kann..

Nebenwirkungen des Arzneimittels sind auf die Eigenschaften des Wirkstoffs zurückzuführen. Dies ist ein metallischer Geschmack im Mund, manchmal Hepatitis, Kopfschmerzen, Gedächtnisstörungen, Verwirrtheit, asthenische und allergische Reaktionen.

"Disulfiram" - Zubereitung in Pulverform mit dem gleichen Wirkstoff. Die Dosierung der Medikamente ist ebenfalls ähnlich: 125-500 mg auf individueller Basis. Es ist möglich, ein Medikament mit einer speziellen Technik in die subkutane Fettschicht zu implantieren.

"Kolme" ist ein Arzneimittel in Form einer Lösung mit einem schwachen Essiggeruch. Die Dosierung und das Verabreichungsschema werden erneut vom Narkologen festgelegt. Die übliche Dosis beträgt 12 bis 25 Tropfen, zweimal täglich im Abstand von 12 Stunden.

Das Medikament wird mit Ampullen, einer Flasche und einer Pipette vervollständigt. Zuerst wird die Ampulle geöffnet, die Lösung wird in eine Flasche gegossen, auf die eine Pipette gesetzt wird, mit der Sie die erforderliche Anzahl von Tropfen zählen können.

Vorsichtsmaßnahmen. Es wird nicht empfohlen, das Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit, bei schweren Nieren- und Leberschäden, bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Atmungssystems sowie bei Arzneimittelunverträglichkeiten einzunehmen.

Nebenwirkungen des Arzneimittels sind relativ selten und sind Reaktionen von Schläfrigkeit und Müdigkeit, das Auftreten von Tinnitus sowie allergische Manifestationen in Form eines Hautausschlags. Sie können die Einnahme des Arzneimittels frühestens 12 Stunden nach Einnahme von alkoholhaltigen Getränken und Arzneimitteln beginnen.

"Naltreaxon" - Medikament zur Verhaltenskorrektur in Form von Tabletten. Nehmen Sie es für 12 Wochen, 1 Tablette einmal täglich.

Vorsichtsmaßnahmen. Das Medikament wird nicht mit einer positiven Reaktion auf das Vorhandensein von Medikamenten im Urin, Entzugssymptomen, akuter Hepatitis und Leberversagen und natürlich mit einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Medikaments verschrieben.

Das Medikament hat viele Nebenwirkungen aus den Atmungs-, Herz-Kreislauf-, Verdauungs-, Nerven- und Urogenitalsystemen sowie dem Bewegungsapparat. Aus diesem Grund sollte die Einnahme dieses Arzneimittels nach Untersuchung der in den Anweisungen für das Arzneimittel beschriebenen Nebenwirkungen ausschließlich von einem Arzt überwacht werden..

Zusätzlich zu essentiellen Medikamenten können Ärzte verschreiben Vitaminpräparate. In der Regel handelt es sich dabei um Vitamin-Mineral-Komplexe, die die Vitamine B1, B6 und C sowie für den Körper notwendige Spurenelemente enthalten, die aufgrund der harntreibenden Wirkung von Bier verloren gehen.

Homöopathie im Kampf gegen Bieralkoholismus

Homöopathische Mittel sind die gleichen Arzneimittel wie Arzneimittel, jedoch auf pflanzlicher Basis und mit weniger Nebenwirkungen. Ein Merkmal der Verwendung dieser Mittel ist, dass es fast unmöglich ist, selbst zu bestimmen, welches Medikament für Sie geeignet ist. Der Termin muss von einem homöopathischen Arzt vereinbart werden. Dieser Artikel beschreibt die Mittel, die ein Arzt gegen Bieralkoholismus verschreiben kann.

Nux vomica - homöopathische Arzneimittel in Form von Granulaten oder Tropfen. Nehmen Sie Granulat in 5 Stücken. zwischen den Mahlzeiten in der Nacht für eine lange Zeit. Tropfen: 10 Tropfen 3-mal täglich eine Stunde nach einer Mahlzeit oder 20 Minuten davor. Das Medikament wird lange eingenommen, bis eine Abneigung gegen Alkohol auftritt..

Ubichinon compositum - homöopathische Medizin in Form von Ampullen mit allgemeiner stärkender Wirkung. Es wird im Rahmen der komplexen Therapie der Biersucht verschrieben, 1 Ampulle 1 bis 3 mal pro Woche als intramuskuläre Injektion. Kursdauer von 2 bis 8 Wochen.

Coenzym compositum auch als intramuskuläre Injektion eingenommen. Es hat eine Wirkung, die den Stoffwechsel im Körpergewebe reguliert. Die Dosierung und Dauer der Behandlung sind die gleichen wie für das vorherige Medikament.

NUXVOMICA 6x - ein homöopathisches Mittel, das am häufigsten bei der Behandlung von Alkoholismus verschrieben wird. Es wirkt reinigend und verursacht gleichzeitig eine akute Abneigung gegen Alkohol. Dosierung: 200s und höher. Nehmen Sie 3 Dosen (jede halbe Stunde). Nehmen Sie NUXVOMICA 6x 2-3 mal täglich ein, um eine reinigende Wirkung zu erzielen.

Homöopathische Arzneimittel haben fast keine Nebenwirkungen, mit Ausnahme von Fällen individueller Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen dieser Arzneimittel. Gegenanzeigen für ihre Anwendung können auch sein: Alter bis 18 Jahre, Schwangerschaft und Stillzeit.

Traditionelle Behandlung von Bieralkoholismus

Die Behandlung von Bieralkoholismus ist ein ziemlich komplizierter und langwieriger Prozess, und nur ein integrierter Ansatz und der Wunsch des Patienten, zum normalen Leben zurückzukehren, können ihn wirksam machen. Volksheilmittel gegen Alkoholismus sind eines der Glieder in der allgemeinen Kette therapeutischer Verfahren. Es ist einfach unmöglich, Bieralkoholismus nur mit Kräutern und Verschwörungen zu heilen. Aber Sie sollten auch die traditionelle Medizin nicht unterschätzen..

Einige Rezepte der traditionellen Medizin können einer Person helfen, die Biersucht loszuwerden, ohne sie darüber zu informieren..

  • Rezept 1. Eine anhaltende Abneigung gegen Alkohol kann durch eine Alkoholtinktur aus einer Mischung aus Liebstöckel und Lorbeerblatt verursacht werden. Durch Hinzufügen von 50-80 g Tinktur zu einer Flasche Bier können Sie einen Würgereflex auslösen. Und mit systematischem Gebrauch und Ablehnung von alkoholischen Getränken.
  • Rezept 2. Der gleiche Effekt hat eine Tinktur aus Spaltwurzeln, aber die Dosierung sollte viel niedriger sein.
  • Rezept 3. Jeden Tag müssen Sie mindestens 1 EL einnehmen. l. Honig, der hilft, das Verlangen nach Alkohol zu reduzieren.
  • Rezept 4. Sauerkrautsole, die zu gleichen Anteilen mit grünem Tee gemischt wird, wirkt reinigend und erholsam bei Bieralkoholismus.

In der Volksmedizin ist die Kräuterbehandlung weit verbreitet, was sich positiv auf die Behandlung des Problems des Bieralkoholismus auswirkt. Die am häufigsten verwendeten Sammlungen von Kräutern mit bestimmten Eigenschaften.

  • Rezept 1. Um den Körper von alkoholischen Toxinen zu reinigen, hat eine zu gleichen Anteilen eingenommene Abkochung von Thymian und Thymiankräutern eine gute Wirkung.
  • Rezept 2. Mit dem gleichen Erfolg wird ein Sud aus Bärentraube verwendet, um dieses Problem zu lösen.

Sie müssen diese Abkochungen 2-3 mal am Tag kalt nehmen.

  • Rezept 3. Um eine stabile Abneigung gegen Bier und alkoholische Getränke zu erzielen, verwenden Sie die folgende Infusion. Wermut, Thymian und Centaury zu gleichen Anteilen mischen. 1 EL. l. Gießen Sie die Mischung mit kochendem Wasser in einer Menge von 1 Tasse. Wickeln Sie den Behälter gut in die Infusion und lassen Sie ihn 2 Stunden lang ziehen. Sie müssen die Infusion 4 mal täglich vor den Mahlzeiten einnehmen, 1 EL. l. ca. 3 Monate bis das Verlangen nach Bier nachlässt.

Vergessen Sie nicht, dass selbst die Behandlung mit pflanzlichen Heilmitteln eine obligatorische Konsultation eines Arztes und manchmal eine durchweg positive psychologische Einstellung des Patienten erfordert..

Zusätzliche Behandlungen für Biersucht

Neben medikamentösen (Einnahme von Medikamenten) und psychologischen (Unterricht bei einem Psychologen und Psychotherapeuten) Einfluss auf die Drogenabhängigkeitspraxis ist die physiotherapeutische Behandlung der Biersucht weit verbreitet. Physiotherapie ist eine der sanftesten und sichersten Methoden zur Behandlung von Alkoholismus in einer seiner Erscheinungsformen..

Die Physiotherapie wirkt im Rahmen einer komplexen Therapie besonders gut. Die bei der Behandlung von Bieralkoholismus angewandten Verfahren umfassen:

  • Therapeutische Massage, die die Schutzfunktionen des Körpers zur Bekämpfung der Krankheit aktiviert und den Allgemeinzustand des Patienten verbessert.
  • Wasserverfahren (Heilbäder, Saunen), die zur vollständigen Reinigung des Körpers von toxischen Substanzen beitragen, die Funktion der Atemwege und des Herz-Kreislauf-Systems verbessern, die Stimmung verbessern und das Nervensystem beruhigen.
  • Phyto- und Aromatherapie - Behandlung der Biersucht mit Heilpflanzen und ätherischen Ölen.
  • Hippotherapie - eine psychotherapeutische therapeutische Wirkung auf den Patienten durch Kommunikation mit Pferden.

Eine weitere interessante Methode zur Behandlung pathologischer Abhängigkeiten ist die Kodierung des Bieralkoholismus. Die Codierung erfordert keinen erheblichen Zeit- und Arbeitsaufwand und erfolgt in strikter Anonymität.

Meistens erfolgt die Kodierung durch Hypnose ohne den Einsatz von Medikamenten. Es gibt aber auch andere Kodierungsmethoden, bei denen beispielsweise ein Medikament unter die Haut implantiert wird, das eine Alkoholaversion verursacht.