Behandlung von Verfolgungswahn: Symptome und Anzeichen

Gehört zur Kategorie der schweren psychischen Störungen. Es kann auch als "Verfolgungsdelirium" bezeichnet werden. Psychiater verweisen auf die grundlegenden Anzeichen von geistigem Wahnsinn

Kranker Verfolgungswahn

Patienten, die an Pathologie leiden, spüren ständig den falschen Glauben an eine kontinuierliche Überwachung durch einige Kräfte. Sie sind zuversichtlich, dass eine solche Bedrohung real ist. Um zu kontrollieren, was passiert, ist eine kontinuierliche Spannung erforderlich. Obsessive Gedanken hindern die Kranken daran, sich auszuruhen. Mangel an Ruhe und Ruhe erschöpfen den Körper in kurzer Zeit. Patienten sind defensiv und können in diesem Zustand sowohl für sich selbst als auch für andere gefährlich sein..

Im Falle einer Kollision eines Nichtarztes mit Patienten, die an Verfolgungswahn leiden, wird empfohlen, nicht über die Anwesenheit von Personen zu streiten, die eine ständige Überwachung durchführen. Am besten wenden Sie sich an einen Psychiater..

Verfolgungswahnkrankheit

Als Krankheit ist Verfolgungswahn derzeit nicht vollständig verstanden. Beobachtungen ermöglichten es, ein erhöhtes Risiko für den Beginn bei Patienten zu berücksichtigen, bei deren Familie diese Diagnose beobachtet wurde..

Infolge einer stressigen Situation oder aus anderen Gründen entwickeln Patienten Verfolgungswahn. Die Patienten spüren die ständige Anwesenheit der Überwachung. Während sich der Körper des Patienten entwickelt, nutzt er sich ab, da viele Stunden Ruhe fehlen. Anerkannt als Manifestation von manisch-depressiver Psychose, Schizophrenie und einigen anderen psychiatrischen Diagnosen.

Bei Patienten mit Alkoholismus oder Drogenabhängigkeit wird ein erhöhtes Risiko für den Ausbruch der Krankheit beobachtet. Die Krankheit beginnt häufig vor dem Hintergrund neurologischer Diagnosen. Hauptsächlich Alzheimer und Parkinson.

Verfolgungswahn bei Frauen

Das Einsetzen der Pathologie bei Frauen ist häufig mit hormonellen Veränderungen im Körper verbunden. Es kann sich auch um eine Erlaubnis aus einer Schwangerschaft (Abtreibung, Fehlgeburt, Geburt), einem hormonellen Sprung in der Jugend oder während der Wechseljahre handeln. Es spielt auch eine wichtige Rolle beim Einsetzen der Manifestation der Pathologie in Stresssituationen..

Frauen, die unter dem Verdacht ständiger Belästigung leiden, sind durch eine erhöhte Angst um ihre Gesundheit gekennzeichnet. Oft erstreckt sich das Gefühl, beschattet zu sein, auf Familienmitglieder.

Das ständige Gefühl, beobachtet zu werden, löst Hysterie aus. Auf nervöser Basis kann die Körpertemperatur steigen, der Herzschlag steigt, es treten schmerzhafte Symptome auf.

Manie der Verfolgung bei einem Mann

Die Pathologie bei Männern geht oft bis zu einer tiefen Depression. Das Delirium der Verfolgung führt bei Männern häufiger zu Aggressionen als bei Frauen. In diesem Zustand können sie für andere gefährlich sein. Ständige Verfolgungsgefühle führen zu Depressionen, die zu Selbstmord oder gewalttätigen Angriffen führen.

In dem Fall, in dem die Manie durch das Opfersyndrom ausgelöst wird, ist der Patient für sich selbst gefährlicher als für andere..

Paranoia (Verfolgungswahn)

Verfolgungswahn, auch Paranoia genannt, kann Männer und Frauen betreffen. In der Liste der Gründe für den Beginn der Pathologie wird Folgendes vermerkt:

  • angeborene Veranlagung;
  • Drogenabhängigkeit;
  • Alkoholismus;
  • Verletzungen, die zu Hirnschäden führen;
  • neurologische Diagnosen, Parkinson-Krankheit, Alzheimer;
  • andere Gründe.

Oft sind Ärzte nicht in der Lage, den Beginn der Krankheit mit einem bestimmten Startzeitpunkt zu verknüpfen. Unabhängig vom Geschlecht des Patienten kann der Patient die ständige Überwachung durch Vertreter großer Weltgemeinschaften oder einfach Nachbarn annehmen. Obwohl die meisten Kranken dazu neigen, ihre "Kontrolleure" als Vertreter der Behörden, außerirdischer Zivilisationen und anderer großer Strukturen und Abteilungen einzustufen.

Die Diagnose wird häufig bei älteren Patienten diagnostiziert. Besonders diejenigen, die einen Schlaganfall erlitten haben, leiden an neurologischen Erkrankungen. In dieser Situation verbreiteten sich aus der Sicht des Paranoiden häufiger Wahnvorstellungen auf Familienmitglieder und Bekannte, die sein Eigentum beanspruchten und wollten, dass er starb..

Anzeichen und Symptome einer Stalking-Manie bei Frauen

Wenn eine Pathologie auftritt, werden Frauen sehr nervös und vorsichtig. Sie versuchen ständig zu überwachen, was in der Nähe passiert. Sie können sich weigern, die Räumlichkeiten zu verlassen, und sich um maximale Privatsphäre bemühen. Probleme treten bei der Kommunikation mit Freunden und Verwandten auf. Oft verlassen Patienten die Arbeit und beenden soziale Kontakte. Der Verdacht kann sich auf Familienmitglieder und Bekannte ausbreiten.

Frauen hören oft auf, für sich selbst zu sorgen. Ihre Privatsphäre ist gestört. Die Patientin beginnt von fast jedem, dem sie begegnet, den Wunsch anzunehmen, ihr Schaden zuzufügen. Sie kann Vorfälle von Gewalt gegen sie befürchten, sich verteidigen und für andere gefährlich sein. Beschwerden bei der Polizei oder den Behörden sind häufig möglich. Reklamationen werden nicht bestätigt.

Patienten werden im Familienleben schwierig. Der Verdacht kann sich auf die engsten Vertreter der Familie, des Ehemanns, der Kinder und der Eltern ausbreiten.

Anzeichen und Symptome einer Stalking-Manie bei Männern

In den meisten Fällen manifestiert sich das Syndrom bei Männern unter der Annahme einer kontinuierlichen Überwachung. Bereits im Frühstadium versucht der Patient, sich so weit wie möglich von der Welt zu isolieren, vorausgesetzt, jeder, dem er begegnet, kann ein Feind sein.

Das ständige Gefühl, beobachtet zu werden, ist für Männer schwer. Ihr Körper nutzt sich schnell ab. Als Reaktion auf wahrgenommene Aggressionen neigen sie möglicherweise dazu, Menschen anzugreifen und sie als potenziellen Feind zu betrachten. Ständiger Stress führt oft zu depressiven Zuständen, die zu Selbstmordgedanken führen. In einem Zustand von Anfällen ist der Patient oft gefährlich für seine Familie und andere. Um sie vor dem unvermeidlichen Tod zu "retten", ist ein Versuch möglich, die "Geretteten" zu töten.

Kostenlose Beratung rund um die Uhr:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen!

Die Privatklinik "Salvation" bietet seit 19 Jahren eine wirksame Behandlung für verschiedene psychiatrische Erkrankungen und Störungen. Die Psychiatrie ist ein komplexer Bereich der Medizin, in dem Ärzte über maximale Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen müssen. Daher sind alle Mitarbeiter unserer Klinik hochprofessionelle, qualifizierte und erfahrene Spezialisten..

Wann kann ich Hilfe bekommen??

Haben Sie bemerkt, dass Ihre Verwandte (Großmutter, Großvater, Mutter oder Vater) sich nicht an grundlegende Dinge erinnert, Daten, Namen von Objekten vergisst oder Menschen nicht einmal erkennt? Dies weist eindeutig auf eine psychische Störung oder eine psychische Erkrankung hin. Selbstmedikation ist in diesem Fall nicht wirksam und sogar gefährlich. Pillen und Medikamente, die allein und ohne ärztliche Verschreibung eingenommen werden, lindern bestenfalls vorübergehend den Zustand des Patienten und lindern die Symptome. Im schlimmsten Fall schädigen sie die menschliche Gesundheit irreparabel und führen zu irreversiblen Folgen. Eine alternative Behandlung zu Hause kann auch nicht zu den gewünschten Ergebnissen führen. Kein einziges Volksheilmittel hilft bei psychischen Erkrankungen. Wenn Sie auf sie zurückgreifen, verschwenden Sie nur wertvolle Zeit, was so wichtig ist, wenn eine Person eine psychische Störung hat.

Wenn Ihr Verwandter ein schlechtes Gedächtnis, einen vollständigen Gedächtnisverlust oder andere Anzeichen hat, die eindeutig auf eine psychische Störung oder eine schwere Krankheit hinweisen - zögern Sie nicht, wenden Sie sich an die private psychiatrische Klinik "Salvation"..

Warum uns wählen?

Die Heilsklinik behandelt erfolgreich Ängste, Phobien, Stress, Gedächtnisstörungen und Psychopathie. Wir bieten Unterstützung in der Onkologie, Betreuung von Patienten nach einem Schlaganfall, stationäre Behandlung älterer Menschen, ältere Patienten, Krebsbehandlung. Wir lehnen den Patienten nicht ab, auch wenn er das letzte Stadium der Krankheit hat.

Viele Regierungsbehörden zögern, Patienten über 50-60 Jahre aufzunehmen. Wir helfen allen, die sich nach 50-60-70 Jahren bewerben und bereitwillig behandeln. Dafür haben wir alles was Sie brauchen:

  • die Pension;
  • Altersheim;
  • Hospiz am Krankenbett;
  • professionelle Krankenschwestern;
  • Sanatorium.

Das Alter ist kein Grund, die Krankheit ihren Lauf nehmen zu lassen! Komplexe Therapie und Rehabilitation bieten bei der überwiegenden Mehrheit der Patienten jede Chance, grundlegende körperliche und geistige Funktionen wiederherzustellen, und erhöhen die Lebenserwartung erheblich.

Unsere Spezialisten verwenden moderne Diagnose- und Behandlungsmethoden, die wirksamsten und sichersten Medikamente, die Hypnose. Bei Bedarf wird ein Hausbesuch durchgeführt, bei dem Ärzte:

  • eine Erstprüfung wird durchgeführt;
  • Die Ursachen der psychischen Störung werden geklärt.
  • eine vorläufige Diagnose wird gestellt;
  • ein akuter Anfall oder ein Kater-Syndrom wird entfernt;
  • In schweren Fällen ist es möglich, den Patienten zwangsweise in ein Krankenhaus aufzunehmen - ein geschlossenes Rehabilitationszentrum.

Die Behandlung in unserer Klinik ist kostengünstig. Die erste Beratung ist kostenlos. Die Preise für alle Dienstleistungen sind vollständig offen und beinhalten die Kosten aller Verfahren im Voraus.

Angehörige von Patienten stellen häufig Fragen: "Sagen Sie mir, was eine psychische Störung ist?", "Beraten Sie, wie Sie einer Person mit einer schweren Krankheit helfen können?", "Wie lange leben sie und wie verlängern Sie die zugewiesene Zeit?" In der Privatklinik "Salvation" erhalten Sie ausführliche Beratung.!

Wir bieten echte Hilfe und behandeln jede psychische Erkrankung erfolgreich!

Konsultieren Sie einen Spezialisten!

Gerne beantworten wir Ihre Fragen!

Verfolgungswahn

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass eines unserer Materialien ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

In der modernen Psychiatrie wird Verfolgungswahn oder Verfolgungssyndrom als einer der Subtypen der wahnhaften (paranoiden) Störung angesehen, die darin besteht, dass eine Person den falschen Glauben hat, dass andere - entweder bestimmte Personen oder vage "sie" - ihn ständig überwachen und auf irgendeine Weise Schaden anrichten wollen.

Der Verfolgungswahn führt zu obsessiven Gedanken, die die wahren Tatsachen völlig verfälschen und die Motive von Handlungen und Handlungen anderer falsch interpretieren - trotz der offensichtlichen Beweise für das Fehlen böswilliger Absichten. Diese psychotische Störung kann in der kranken Vorstellung sehr seltsame Ideen und absurde "Verschwörungen" hervorrufen. Zum Beispiel könnte eine Person, die unter Verfolgungswahn leidet, denken, dass alle Nachbarn sich gegen ihn verschworen haben, dass seine Telefonanrufe abgehört werden oder dass jemand aus seiner Familie ihn vergiften möchte und Gift in sein Essen steckt...

ICD-10-Code

Epidemiologie

Experten führen Verfolgungswahn auf die häufigsten Formen der Paranoia zurück. Die American Psychiatric Association schätzt, dass etwa 10-15% der Menschen paranoide Gedanken haben, und in einigen Fällen verankern sich diese Gedanken und werden zur "Grundlage" des sich entwickelnden Verfolgungswahns. Viele Menschen mit dieser Störung haben entweder eine schizoaffektive Persönlichkeitsstörung oder eine Schizophrenie.

Wie häufig Verfolgungswahn bei älteren Menschen mit Alzheimer auftritt, kann anhand der Statistik der Krankheit beurteilt werden. Nach den neuesten Daten der WHO leiden weltweit fast 44 Millionen Menschen an dieser Krankheit, wobei Westeuropa und Nordamerika führend sind (in den USA - 5,3 Millionen, dh jeder dritte Einwohner über 75-80 Jahre) ).

Darüber hinaus gab es 2015 weltweit 47,5 Millionen Menschen mit Demenz; Bis zu 68% der älteren Bürger haben kognitive Beeinträchtigungen und psychotische Störungen, einschließlich Wahnvorstellungen.

Es wurden auch Studien durchgeführt, die zeigen, dass 82% der Frauen mit Schizophrenie dazu neigen, an Verfolgungswahn zu leiden, und bei Männern mit einer ähnlichen Diagnose sind es 67%. Ausländische Experten kommen daher zu dem Schluss, dass Frauen im Allgemeinen anfälliger für Verfolgungswahn sind..

Ursachen des Verfolgungswahns

Was ist der Grund für die Entwicklung von Verfolgungswahn? In erster Linie ist das Verfolgungsdelir ein Symptom für paranoide Schizophrenie, bipolare Störung (in der depressiven Phase), psychotische Depression und alkoholisches oder narkotisches Delir. Es sollte auch beachtet werden, dass bei Menschen mit schwerer Depression eine vorübergehende Verfolgungsmanie durch Neuroleptika (dopaminerge Medikamente) oder Antidepressiva ausgelöst werden kann.

In Fällen von neurodegenerativen Pathologien des Gehirns ist Verfolgungswahn bei älteren Menschen ein häufiges Symptom für senile Demenz, Alzheimer-Krankheit und Demenz bei Lewy-Körpern (Proteinbildungen in den Neuronen bestimmter Gehirnstrukturen) mit Parkinsonismus.

Psychiater haben lange die Mechanismen von Persönlichkeitsstörungen untersucht, aber die genauen Ursachen für Verfolgungswahn sind noch nicht bekannt. Es wird angenommen, dass einige Patienten eine spezielle Struktur des Zentralnervensystems haben, die für die Entwicklung bestimmter psychischer Störungen prädisponiert ist. Zum Beispiel sind nach Ansicht von Psychologen Personen des externen Typs anfällig für Paranoia, dh diejenigen, die von der entscheidenden Rolle der äußeren Umstände und der Menschen um sie herum in ihrem Leben überzeugt sind..

Risikofaktoren

Risikofaktoren für diese Störung: kraniozerebrales Trauma, Alter, Exposition gegenüber dem Zentralnervensystem von Alkohol und Drogen sowie ein erhöhtes Misstrauen einiger Personen, das mit zunehmendem Alter selbst zu depressiv-paranoiden Veränderungen in der Denkweise einer Person und ihrer Person führen kann Verhaltensreaktionen.

Pathogenese

Die Pathogenese des Verfolgungssyndroms (Verfolgungssyndroms) kann durch neuromorphologische Störungen (einschließlich solcher traumatischen Ursprungs) der Amygdala des Subkortex des Temporallappens, der präfrontalen und temporalen Regionen, des Striatums der Frontallappen und seltener des Cortex der posterioren Parietalregion verursacht werden. Das Ergebnis einer Verletzung dieser Strukturen des Gehirns ist ihre teilweise Funktionsstörung, die sich in einer Diskrepanz zwischen Erfahrung und Erwartung äußern kann, dh zwischen der Fähigkeit, zu analysieren, was wirklich passiert, und die Konsequenzen vorherzusagen.

Die Pathogenese kann auch auf einer übermäßigen Konzentration von Neurotransmittern im ventralen Striatum beruhen - einer speziellen subkortikalen Region des Gehirns, die an der Produktion von Dopamin beteiligt ist und einen direkten Einfluss auf die menschlichen Emotionen hat..

Wahnvorstellungen von Verfolgung können aufgrund von genetischem Polymorphismus und Mutationen in Genen entstehen, die für die dopaminerge Neurotransmission verantwortlich sind, was zu einer erhöhten Empfindlichkeit spezifischer neurochemischer Rezeptoren des Zentralnervensystems gegenüber Dopamin führen kann.

In solchen Fällen sprechen Experten über den Verfolgungssubtyp Paranoia, Wahnstörung oder "Dopaminpsychose", die zu schweren Formen von Verfolgungswahn führt.

Die Entwicklung von Verfolgungswahn kann durch Kalziumablagerungen in den Basalganglien (Morbus Pharah) verursacht werden, die auf Probleme beim Austausch von Kalzium, Phosphor, Kalzium oder Natrium im Körper hinweisen.

Symptome von Verfolgungswahn

Die Schwere der Symptome der Verfolgungsmanie ist auf das Entwicklungsstadium zurückzuführen, in dem sich diese psychotische Persönlichkeitsstörung befindet.

Zu Beginn sind die ersten Anzeichen ein erhöhtes Maß an Angst, übermäßiger Verdacht und eine Tendenz zur Selbstisolation (Isolation). Patienten denken oft, dass andere hinter ihrem Rücken sprechen und über sie klatschen, über sie lachen und alles tun, um ihren Ruf zu schädigen..

Kognitive Beeinträchtigungen werden nicht beobachtet, aber es treten attributive Verschiebungen auf: Die Argumentation über die Motive von Handlungen und die Absichten anderer Menschen ist äußerst negativ..

Mit dem Einsetzen des zweiten Stadiums verstärken sich die Symptome des Verfolgungswahns. Misstrauen und die Tendenz, das Geschehen verzerrt wahrzunehmen, überwiegen so sehr gegenüber rationalem Denken, dass eine Besessenheit über eine "totale Verschwörung" (einschließlich enger Verwandter) gegen den Patienten besteht: Jeder verfolgt ihn, droht, will ihm Schaden zufügen, er ist in ständiger Gefahr. Der Patient findet es schwierig, auch die engsten Personen zu kontaktieren, ist oft gereizt, es kann zu Schlafstörungen kommen. Gleichzeitig betrachtet sich die Person nicht als krank..

Im dritten Stadium hat der Patient Anfälle von psychomotorischer Erregung, Panikattacken, unkontrollierte Ausbrüche von Aggressivität; Es gibt eine allgemeine Depression und einen Zustand der Depression, ein Gefühl überwältigender Angst um Ihr Leben, Ihre Wohnung und Ihre persönlichen Gegenstände.

Komplikationen und Folgen

Die häufigsten Folgen und Komplikationen von Verfolgungswahn sind anhaltende negative Veränderungen der Persönlichkeitsmerkmale einer Person, Verlust des normalen Selbstbewusstseins, verminderte kognitive Fähigkeiten und in einigen Situationen unzureichendes Verhalten. All dies macht es äußerst schwierig, Beziehungen zu pflegen und mit dem Patienten zu kommunizieren..

Diagnose von Stalking-Manie

Verfolgungswahn wird von Psychiatern anhand der Hauptsymptome diagnostiziert, der Untersuchung der Anamnese, einschließlich der Familienanamnese - für das Vorhandensein psychotischer Störungen bei Verwandten der älteren Generation. Es wird herausgefunden, welche Medikamente der Patient einnimmt, ob er Alkohol missbraucht oder keine psychoaktiven Substanzen verwendet.

Es kann notwendig sein, die Funktion des Gehirns zu untersuchen, um mögliche anatomische oder traumatische morphologische Störungen seiner einzelnen Strukturen und den Zustand der Gehirngefäße zu identifizieren, für die EEG (Elektroenzephalographie), CT oder MRT vorgeschrieben sind.

Differenzialdiagnose

Die Differentialdiagnose wird auch durchgeführt, um die unabhängige Verfolgungsmanie von einem komorbiden Wahnzustand bei Schizophrenie (hauptsächlich paranoid) zu unterscheiden. Demenz und Alzheimer; schizophreniforme und Zwangsstörungen; durch bestimmte Chemikalien induzierte psychotische Störung.

An wen kann man sich wenden??

Behandlung von Verfolgungswahn

Gegenwärtig wird die medikamentöse Behandlung von Verfolgungswahn mit Hilfe von Antipsychotika wie Antipsychotika durchgeführt. Medikamente dieser Gruppe wirken als Antagonisten von Dopaminrezeptoren, sie hemmen die Wirkung dieses Neurotransmitters im Gehirn und verringern die Schwere der Symptome.

Die am häufigsten verschriebenen Medikamente sind: Lithiumcarbonat (Liticarb, Litonat, Litan, Kamkolit, Neurolepsin und andere Handelsnamen), Valproinsäurepräparate (Valproat, Apilepsin, Depakin, Everiden), Carbamazepin (Amizepin, Carbazep, Temporall und etc.), Pimozide.

Ärzte mit Lithiumcarbonat (in 300-mg-Tabletten) empfehlen, zweimal täglich ein oder zwei Tabletten einzunehmen. Verwenden Sie keine Lithiumpräparate bei schweren Nieren- und Herzerkrankungen (Arrhythmien) und Problemen mit der Schilddrüse. Zu ihren Nebenwirkungen zählen Dyspepsie, verminderter Muskeltonus, Durst, Zittern und erhöhte Schläfrigkeit. Während der Behandlung mit Lithium ist eine ständige Überwachung seines Blutgehalts erforderlich..

Valproat wird zweimal täglich mit 0,3 g (zusammen mit der Nahrung) eingenommen. Gegenanzeigen sind Leberfunktionsstörungen, Pankreaserkrankungen, verminderte Blutgerinnung und Schwangerschaft. Nebenwirkungen können Urtikaria, verminderter Appetit, Übelkeit und Erbrechen sowie Zittern und Bewegungsstörungen sein.

Das Antidepressivum Carbamazepin (in Tabletten von 0,2 g) sollte in der ersten halben Tablette (0,1 g) bis zu dreimal täglich eingenommen werden, wobei die Dosis möglicherweise erhöht wird (vom Arzt festgelegt). Dieses Medikament wird nicht bei Verletzungen der Herzleitung und des Leberversagens angewendet. und die Nebenwirkungen sind die gleichen wie bei Valproate.

Die Dosierung des Neuroleptikums Pimozid (in Tabletten zu 1 mg) wird individuell bestimmt, die maximale Tagesdosis sollte jedoch 8 mg nicht überschreiten. Pimozid ist kontraindiziert, wenn der Patient an Hyperkinesis und anderen Bewegungsstörungen, Aggressionsanfällen und Depressionen leidet. Nebenwirkungen äußern sich in Schwäche, Appetitlosigkeit, Blutdruckabfall und Unterdrückung hämatopoetischer Funktionen..

Die Behandlung des Verfolgungswahns erfolgt nach der Methode der kognitiven Verhaltenstherapie, deren Ziel es ist, einer Person dabei zu helfen, wirksame Wege zur Überwindung der Angst vor Verfolgung zu finden..

Zusätzlich ist es notwendig, die Grunderkrankung zu behandeln, d. H. Schizophrenie, Demenz, Alzheimer-Krankheit usw. Weitere Informationen - Behandlung von Schizophrenie

Wie man Stalking Mania loswird

Der Inhalt des Artikels:

  1. Beschreibung und Entwicklung
  2. Ursachen des Auftretens
  3. Die Hauptsymptome
  4. Wege zu kämpfen
    • Medikamente
    • Psychotherapeutische Hilfe

Verfolgungswahn ist eine ungesunde Manifestation der Psyche, die mit einer Störung des Gehirns verbunden ist. In einem solchen Zustand scheint es einer Person, dass sie ständig von jemandem verfolgt wird, um Schaden zuzufügen oder sogar zu töten. Ein imaginärer Täter können Menschen oder Tiere sein, alle Objekte, die oft zu schmerzhaften Spekulationen angeregt werden.

Beschreibung und Entwicklungsmechanismus des Verfolgungswahns

Manie (Delirium) der Verfolgung ist eine der schwersten psychischen Erkrankungen. Erstmals 1852 vom französischen Arzt Ernest Charles Lasegue beschrieben. In der Psychiatrie wird es als Manifestation von Paranoia ("Kreisverkehr") angesehen - einer chronischen Psychose, die sich in der Regel im Erwachsenenalter manifestiert. In einem solchen Wahnzustand ist der Einzelne krankhaft misstrauisch, es scheint ihm ständig, dass er beobachtet wird.

Jeder Fremde, der etwas sagt oder einen Paranoiden beiläufig ansieht, kann als Verschwörer angesehen werden, der plant. Nehmen wir an, eine Person, die während einer Verschlimmerung der Krankheit an Verfolgungswahn leidet, ging ins Kino. Die Leute sitzen herum, reden, flüstern, lachen. Die Lichter gehen aus, der Film beginnt. Und es scheint ihm, dass jeder im Publikum ihm feindlich gesinnt ist und in sein Leben eingreift. Er ist ängstlich, seine Psyche kann es nicht aushalten, er steht auf und geht mitten im Film.

Das Verhalten und die Beständigkeit des Denkens eines Patienten mit Verfolgungswahn sehen von außen jedoch oft ganz normal aus. Er gibt einen Bericht über seine Handlungen und seine schmerzhaften, unrealistischen Gedanken "sind mit seiner Umgebung befreundet". Verwandte und Bekannte sind sich möglicherweise nicht einmal des paranoiden Zustands ihres Verwandten und Freundes bewusst. Die Krankheit schärft ihn von innen heraus, aber äußerlich versucht er, seine Angst nicht zu zeigen.

Der berühmte russische Physiologe I. P. Pavlov glaubte, dass ein solches Delir mit Abnormalitäten in der Aktivität des Gehirns verbunden war. Diese chronische Pathologie begleitet einen Menschen, wenn sie sich bereits manifestiert hat, bis zum Ende seiner Tage. Akute Anfälle von Verfolgungswahn, wenn die Angst zunimmt und eine medikamentöse Behandlung erforderlich ist, wechseln sich mit Remissionsperioden ab. In solchen Momenten fühlt sich die wahnhafte Verfolgung relativ ruhig an..

Experten der American Psychiatric Association glauben, dass 10-15% der Weltbevölkerung unter paranoiden Gedanken leiden. Wenn sie häufig und bewusstbewusst sind, entwickelt sich Verfolgungswahn. Es ist ziemlich häufig bei älteren Menschen, insbesondere bei Menschen mit Alzheimer-Krankheit (senile Demenz, die zu Gedächtnisverlust führt)..

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es weltweit 44 Millionen von ihnen. Die meisten von ihnen leben in Westeuropa und den USA. Allein in den USA leben 5,3 Millionen Menschen im Alter von 75 bis 80 Jahren.

Ursachen des Verfolgungswahns

Die Gründe für den Verfolgungswahn, warum und wie er sich entwickelt, können Psychiater nicht mit Sicherheit sagen. Einige glauben, dass der Fehler in der Funktionsstörung der Teile des Gehirns liegt, die für die konditionierte Reflexaktivität verantwortlich sind. Andere sehen das Problem im Zentralnervensystem. In seiner speziellen Struktur, die sich von der sogenannten „Norm“ unterscheidet, gibt es versteckte „Fallstricke“, die zu Abweichungen in der Arbeit des Zentralnervensystems und damit zu psychischen Erkrankungen führen.

Es wird angenommen, dass Externalisten - Menschen, die nicht wissen, wie sie ihr Verhalten kritisch bewerten und irgendjemanden für all ihre Sünden verantwortlich machen sollen, aber nicht sich selbst - anfälliger für obsessive Gedanken sind. Diejenigen, die glauben, dass alles, was ihnen passiert, von persönlichen Qualitäten abhängt (innerer Persönlichkeitstyp), leiden praktisch nicht unter Verfolgungswahn.

Am häufigsten entwickeln sich Verfolgungswahn bei Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen, die durch das paranoide Syndrom kompliziert werden. Letzteres ist durch eine ängstlich unterdrückte Stimmung gekennzeichnet, wenn semi-wahnhafte Ideen in einer bestimmten Form verkörpert sind und mit auditorischen Halluzinationen verbunden sind, insbesondere wenn es dunkel wird..

Nehmen wir an, eine Person ist zu Hause und abends machen Kinderstimmen im Hof ​​Lärm. Es scheint ihm, dass sie für ihn gekommen sind und etwas Schlechtes über ihn sagen. Der Kopf scheint zu funktionieren, aber die Gefühle lehnen ab. Tief im Inneren versteht er, dass dies überhaupt nicht der Fall ist, aber er kann sich nicht helfen. Dieser Zustand wirkt sich auf schrecklichste Weise auf sein Wohlbefinden aus..

Eine in den USA durchgeführte Analyse von Patienten mit paranoider Schizophrenie, bei der Wahnvorstellungen von auditorischen oder visuellen Halluzinationen begleitet werden, ergab, dass solche Personen in der Regel von ihren obsessiven Gedanken gefangen gehalten werden. Es scheint ihnen immer, dass jemand sie ständig beobachtet und sie physisch beeinflussen will, um etwas Schreckliches zu tun.

Unter den Schizophrenen, die unter Wahnideen leiden, gibt es mehr Frauen. Die Männer hier gaben ihnen die "Handfläche". Womit dies verbunden ist, ist nicht genau bekannt, vielleicht mit der größeren Empfindlichkeit des weiblichen Nervensystems. Das gerechtere Geschlecht ist schwieriger zu erleben, ihre persönlichen Fehler, oft bei ihnen zu verweilen. Diese "langjährige emotionale Aufzeichnung" kann zu einer Psychose mit obsessiven Gedanken ausarten. Und hier kommt es einem äußerst schmerzhaften Zustand sehr nahe - einem Verfolgungswahn.

Es gibt viele verschiedene Ursachen für Verfolgungswahn. Zu den Risikofaktoren, bei denen diese Krankheit auftreten und eine anhaltende chronische Form annehmen kann, gehören:

    Genetische Veranlagung. Wenn die Eltern an schweren psychischen Störungen litten, die von "Verfolgung" begleitet wurden, kann dies vererbt werden.

Ständiger Stress. Sagen wir ewige Kindheitserfahrungen aufgrund von Familienskandalen. Im Jugendalter ist dies bereits zur Norm geworden und ins Erwachsenenalter übergegangen. Gedanken drehen sich die ganze Zeit in eine Richtung, werden von Delirium besessen.

Psychosen. Wenn die Psyche instabil ist, kommt es häufig zu Nervenzusammenbrüchen. Sie gehen mit einem Verlust des geistigen Gleichgewichts und einer unangemessenen Verhaltensreaktion einher. Dann ist dieses Verhalten schwer zu erleben. Wenn die Person ein externer Typ ist, kann sie sich auf ihre Erfahrungen einlassen. Und Besessenheit ist die Schwelle eines Verfolgungswahns..

Gewalt. Wenn eine Person längere Zeit körperlich misshandelt wird, hat sie Angst vor dem Täter. Diese negative Emotion wird durch den Gedanken verstärkt, ständig verfolgt zu werden..

Angst. Ein Mensch ist immer in Angst, misstrauisch und ängstlich, schaut sich um, Gedanken werden verwirrt, er sieht überall Täter.

Paranoide Schizophrenie. Charakterisiert durch auditive und visuelle Halluzinationen, bei denen sich Verfolgungswahn entwickelt. Dies ist bereits eine chronische Krankheit, die dringend medizinisch behandelt werden muss..

Altersdemenz. Bei älteren Menschen ist die geistige Aktivität häufig geschwächt, beispielsweise durch die Alzheimer-Krankheit, die zum Auftreten von Zwangsgedanken führt, die von Verfolgungswahn begleitet werden.

Alkoholismus, Drogenabhängigkeit. Das zweite und dritte Stadium der Krankheit gehen mit psychischen Störungen einher, wenn wahnhafte Vorstellungen von Verfolgung auftauchen. Dies gilt insbesondere für Halluzinose - eine scharfe Einstellung des Alkohol- oder Drogenkonsums. Das Bewusstsein scheint klar zu sein, aber die Psyche ist zerrissen, die Stimmung ist ängstlich, die Dämmerung.

Überdosierung von Medikamenten. Besonders psychotrop, die bei der Behandlung von psychischen Erkrankungen eingesetzt werden. Eine große Dosis verursacht auditive und visuelle Halluzinationen, die häufig von Verfolgungswahn begleitet werden.

Erkrankungen des Gehirns. Die linke Hemisphäre ist für den Denkprozess verantwortlich. Wenn es beispielsweise durch eine Verletzung beschädigt wird, kommt es zu Fehlfunktionen. Dies kann zu einem Wahnzustand führen, wenn der Patient ständig denkt, dass ihn beispielsweise jemand verfolgt.

Schädeltrauma. Eine Schädigung des Gehirns kann zu einer Störung der linken Hemisphäre führen, die für das Denken und Sprechen verantwortlich ist. Dies ist mit der Entstehung von "unproduktiven" obsessiven Gedanken behaftet - Verfolgungswahn.

  • Atherosklerose. Bei dieser Krankheit nimmt die Elastizität und Durchgängigkeit der Blutgefäße aufgrund der Ablagerung von Cholesterin in ihnen ab. Erhöhte Belastung des Herzens, was zu Angstzuständen führt, wenn aufdringliche Gedanken auftreten können.

  • Die Hauptsymptome der Verfolgungsmanie beim Menschen

    Manchmal leben sie jahrelang mit Verfolgungswahn, und nicht immer können die Menschen in der Umgebung die Krankheit erraten. Ein Mensch ist ängstlich, aber er weiß, wie er sein Verhalten unter Kontrolle hält und erkennt, dass seine Gedanken falsch sind. In einem solchen Grenzzustand kann eine Person sowohl bei der Arbeit als auch im Privatleben recht erfolgreich sein, wenn die Psyche ernsthaft gestört ist, es aber keine "Antriebe" für eine psychiatrische Klinik gab..

    In den meisten Fällen haben die Symptome der Verfolgungsmanie jedoch offensichtliche Manifestationen, anhand derer man beurteilen kann, dass etwas mit der Person nicht stimmt und sie medizinische Hilfe benötigt. Diese Anzeichen eines wahnhaften, schmerzhaften Zustands sind:

      Obsessive Gedanken über eine Bedrohung des Lebens. Ein Mann oder eine Frau denkt ständig, dass jemand oder etwas sie bedroht, dass schlechte "Menschen" (Objekte) ihr Leben nehmen wollen. Solche Menschen werden äußerst misstrauisch und zurückgezogen, schränken ihren Kommunikationskreis ein..

    Verdacht. Wenn eine Person ständig in einem ängstlichen, depressiven Zustand ist. Nehmen wir an, es läuft nicht gut in der Familie oder bei der Arbeit. Düstere Gedanken werden obsessiv und können zu Wahnvorstellungen werden, wenn alle Menschen misstrauisch und feindlich erscheinen.

    Misstrauen. Je nach Art des Charakters werden solche Personen als Psychosteniker eingestuft. Ewiges "Graben" in ihren eigenen Erfahrungen, kombiniert mit geringem Selbstwertgefühl, führt oft zum "Dschungel" der Obsessionen. Sie können sich als Verfolgungswahn manifestieren.

    Hypertrophiertes Gefühl der Eifersucht. Wenn ein Ehemann übermäßig eifersüchtig auf seine Frau ist, sind alle Männer ihm gegenüber misstrauisch und wollen die Familie zerstören. Er beginnt seiner Hälfte zu folgen. Dies ist bereits Paranoia - Wahnvorstellungen der Verfolgung mit einem anhaltenden klaren Bewusstsein.

    Aggressivität. Es gibt oft Fälle, in denen der Hass auf Menschen in einen obsessiven Zustand verwandelt wird und zu einem Delirium wird. Der Einzelne denkt ständig, dass jeder um ihn herum Feinde ist, und obwohl er wütend ist.

    Unangemessenes Verhalten. Seltsamkeiten in Handlungen sind auffällig. Nehmen wir an, er hat sich an eine Person mit einer Frage gewandt, aber er meidet und sieht feindselig aus. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Person von der wahnhaften Idee der Verfolgung dominiert wird. Alle Menschen scheinen solche Feinde zu sein, die ihn "verhexen".

    Psychische Störung. Tritt häufig bei älteren Menschen über 65 Jahren auf, obwohl frühere Fälle diagnostiziert werden. Die Krankheit ist mit den Prozessen verbunden, die während des Alterns im Gehirn ablaufen, beispielsweise bei der Alzheimer-Krankheit, wenn das Gedächtnis verloren geht.

    Unfähigkeit. Eine Person "betritt" das soziale Umfeld nicht, weil sie sich aus ständiger Angst, zum Beispiel getötet zu werden, weigert, jemanden zu kontaktieren.

    Beschwerden. Ein Opfer von Verfolgungswahn kann bei verschiedenen Regierungsbehörden Berufung einlegen. Zum Beispiel ist eine Person ihren Nachbarn gegenüber misstrauisch und schreibt ihnen ständig Petitionen, dass sie in seiner Abwesenheit eine Wohnung oder einen Keller ausgeraubt haben..

    Schlaflosigkeit. Eine Person wird von dem Gedanken gequält, dass sie ihn selbst in einem Traum schlecht machen wird. Die Angst, unvorbereitet zu sein, hält Sie wach.

    Selbstmordverhalten. Infolge so schwerwiegender Krankheiten wie Alkoholismus und Drogenabhängigkeit, die häufig mit Delirium einhergehen, insbesondere mit dem sogenannten "Abfall" - einer scharfen Einstellung des Alkohol- oder Drogenkonsums - fühlen sich Patienten häufig verfolgt. Es endet tragisch, zum Beispiel können sie aus dem Fenster springen oder sich aufhängen.

  • Schizophrenie. Diese Krankheit kann erworben oder erblich sein. Entwickelt sich oft paranoid, wenn auditive und visuelle Halluzinationen von der Angst begleitet werden, dass einige Personen oder sogar Gegenstände zuschauen und schlechte Dinge wollen.

  • Möglichkeiten, mit Verfolgungswahn umzugehen

    Psychische Störungen, begleitet von Wahnsinnsanfällen, wenn der Patient glaubt, ständig gemobbt zu werden, sind für andere gefährlich. Was ist mit Verfolgungswahn zu tun? Der Rat ist eindeutig: Sie müssen stationär behandelt werden. Nur ein Psychiater wird nach eingehender Kenntnis der Anamnese des Patienten eine angemessene Behandlung verschreiben.

    Behandlung von Verfolgungswahn mit Medikamenten

    Obwohl diese Geisteskrankheit ziemlich gründlich untersucht wurde, kann nicht gesagt werden, dass es einen radikalen Weg gibt, sie loszuwerden..

    In der Regel werden Psychopharmaka verschrieben, die helfen, Angstzustände loszuwerden, Ängste abzubauen und den Schlaf zu verbessern. Zum Beispiel unterdrücken Antipsychotika Wahnvorstellungen, Beruhigungsmittel lindern Angstzustände, Antidepressiva verbessern die Stimmung, Normotimika machen sie stabil.

    Dazu gehören Fluanksol, Triftazin, Tizercin, Eperazin und einige andere. Dies sind Medikamente der neuesten Generation. Durch die Einnahme sind die schädlichen Nebenwirkungen, zum Beispiel Lethargie, Schwindel, Magenprobleme, ziemlich unbedeutend..

    Die Elektrokrampftherapie (ECT) kann bei der Behandlung von Verfolgungswahn helfen. Es wird nur angewendet, wenn andere Behandlungen unwirksam sind. Das Wesentliche der Methode: Elektroden werden an das Gehirn angeschlossen und ein elektrischer Strom einer bestimmten Größe geleitet. Ein wesentlicher Nachteil ist, dass der Patient möglicherweise das Gedächtnis verliert. Ohne die Zustimmung des Patienten oder seiner Angehörigen wird diese Methode daher nicht angewendet..

    Menschen mit Schizophrenie, die durch Verfolgungswahn verschlimmert wird, können mit Insulin behandelt werden. Einige Psychiater glauben, dass eine Insulinschocktherapie dazu beitragen kann, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen. Diese Frage ist jedoch umstritten..

    Der Patient erhält Injektionen des Arzneimittels, wobei jedes Mal die Dosis erhöht wird, bis er ins Koma fällt. Dann wird Glukose injiziert, um diesen Zustand zu verlassen. Die Methode ist extrem gefährlich, es besteht die Möglichkeit des Todes. Daher wurde es in letzter Zeit sehr selten verwendet..

    Psychotherapeutische Hilfe bei Verfolgungswahn

    Die Methoden der Psychotherapie bei der Behandlung von Verfolgungswahn sind machtlos, aber sie eignen sich nach dem Hauptbehandlungsverlauf durchaus, um dem Patienten zu helfen, sich in das soziale Umfeld einzufügen, aus dem seine Krankheit "ausgestoßen" ist. Der Psychologe entwickelt und versucht, mithilfe verschiedener Techniken, beispielsweise der Gestalttherapie, die Denkweise des Patienten für einen furchtlosen Kontakt mit Menschen zu festigen.

    Nach Psychotherapie-Sitzungen wird die Hilfe eines Sozialarbeiters benötigt. Er muss den Patienten ständig zu Hause besuchen, seinen Zustand überwachen und ihn mit der notwendigen Unterstützung versorgen. Und hier ist die Hilfe von Verwandten von unschätzbarem Wert. Ohne ihre wohlwollende Teilnahme ist die Zeit der Remission - Schwächung der Krankheit, in der sich der Gesundheitszustand der an Verfolgungswahn leidenden Person verbessert, einfach unmöglich.

    Wie man den Verfolgungswahn loswird - sehen Sie sich das Video an:

    Angst vor Verfolgung (Überwachung): Wie heißt die Phobie?

    Verfolgungswahn (auch bekannt als Verfolgungswahn, häufig findet man den alternativen Namen "Verfolgungswahn") ist eine psychische Störung, die von dem Vertrauen des Patienten begleitet wird, dass er ständig überwacht wird, eine Verschwörung aufgebaut wird usw. Verwandte, Arbeitskollegen, Bekannte, Regierung, geheime Sekten können als Missgeschicke auftreten.

    Foto 1. Ein Mann mit Verfolgungswahn ist sich sicher, dass er immer beobachtet wird. Quelle: Flickr (Alan Levine).

    Verfolgungswahn ist eine der häufigsten Wahnvorstellungen, zusammen mit Wahnvorstellungen von Eifersucht, Sexualtrieb, Selbstgröße und dem Vorhandensein von Krankheiten..

    Beachten Sie! Die Erkrankung kann entweder eine eigenständige Krankheit sein, die äußerst selten ist, oder Teil einer schweren psychischen Störung oder einer neurologischen Erkrankung sein und ein Zeichen für eine Vergiftung mit psychotropen Substanzen sein.

    Was ist Verfolgungswahn?

    - Dies ist die obsessive Überzeugung des Patienten, dass jemand ihn verfolgt, foltert, verletzen, töten usw. Mitarbeiter, Kollegen, Nachbarn, Geheimorganisationen, Außerirdische, fiktive Kreaturen usw. können als Verfolger auftreten. Verfolgungswahn wurde erstmals 1852 beschrieben.

    Die Krankheit ist gefährlich, weil sie zu einer schnellen Ermüdung des Körpers und seiner Abnutzung führt. Schließlich kann der Patient ständig in diesem Zustand bleiben, seine Gedanken können vom Gegenstand der Verfolgung vollständig absorbiert werden. Er ist ständig in Spannung und sucht nach Wegen, sich vor den "Verfolgern" zu verstecken..

    Die Krankheit wird oft von den Auswirkungen von Angst und Furcht begleitet. Verfolgungswahn verursacht beim Patienten Misstrauen, Misstrauen, Isolation und Aggression. Er kann von einem öffentlichen Verkehr zum anderen wechseln, mit voller Geschwindigkeit aussteigen, eine Sekunde vor dem Schließen der Türen aus dem Auto rennen und dies kann sowohl für ihn als auch für die Umwelt gefährlich sein. Menschen mit Verfolgungswahn können sich nicht kritisch wahrnehmen.

    Menschen, die unter Verfolgungswahn leiden, sind in Abfragen verwickelt und schreiben ständig Beschwerden an verschiedene Behörden.

    Aufgrund ihres Misstrauens zögern Patienten auch, mit anderen, einschließlich Psychiatern, über ihre Erfahrungen zu sprechen..

    Möglichkeiten, mit Verfolgungswahn umzugehen

    Psychische Störungen, begleitet von Wahnsinnsanfällen, wenn der Patient glaubt, ständig gemobbt zu werden, sind für andere gefährlich. Was ist mit Verfolgungswahn zu tun? Der Rat ist eindeutig: Sie müssen stationär behandelt werden. Nur ein Psychiater wird nach eingehender Kenntnis der Anamnese des Patienten eine angemessene Behandlung verschreiben.

    Behandlung von Verfolgungswahn mit Medikamenten


    Obwohl diese Geisteskrankheit ziemlich gründlich untersucht wurde, kann nicht gesagt werden, dass es einen radikalen Weg gibt, sie loszuwerden..
    In der Regel werden Psychopharmaka verschrieben, die helfen, Angstzustände loszuwerden, Ängste abzubauen und den Schlaf zu verbessern. Zum Beispiel unterdrücken Antipsychotika Wahnvorstellungen, Beruhigungsmittel lindern Angstzustände, Antidepressiva verbessern die Stimmung, Normotimika machen sie stabil.

    Dazu gehören Fluanksol, Triftazin, Tizercin, Eperazin und einige andere. Dies sind Medikamente der neuesten Generation. Durch die Einnahme sind die schädlichen Nebenwirkungen, zum Beispiel Lethargie, Schwindel, Magenprobleme, ziemlich unbedeutend..

    Die Elektrokrampftherapie (ECT) kann bei der Behandlung von Verfolgungswahn helfen. Es wird nur angewendet, wenn andere Behandlungen unwirksam sind. Das Wesentliche der Methode: Elektroden werden an das Gehirn angeschlossen und ein elektrischer Strom einer bestimmten Größe geleitet. Ein wesentlicher Nachteil ist, dass der Patient möglicherweise das Gedächtnis verliert. Ohne die Zustimmung des Patienten oder seiner Angehörigen wird diese Methode daher nicht angewendet..

    Menschen mit Schizophrenie, die durch Verfolgungswahn verschlimmert wird, können mit Insulin behandelt werden. Einige Psychiater glauben, dass eine Insulinschocktherapie dazu beitragen kann, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen. Diese Frage ist jedoch umstritten..

    Der Patient erhält Injektionen des Arzneimittels, wobei jedes Mal die Dosis erhöht wird, bis er ins Koma fällt. Dann wird Glukose injiziert, um diesen Zustand zu verlassen. Die Methode ist extrem gefährlich, es besteht die Möglichkeit des Todes. Daher wurde es in letzter Zeit sehr selten verwendet..

    Psychotherapeutische Hilfe bei Verfolgungswahn


    Die Methoden der Psychotherapie bei der Behandlung von Verfolgungswahn sind machtlos, aber sie eignen sich nach dem Hauptbehandlungsverlauf durchaus, um dem Patienten zu helfen, sich in das soziale Umfeld einzufügen, aus dem seine Krankheit "ausgestoßen" ist. Der Psychologe entwickelt und versucht, mithilfe verschiedener Techniken, beispielsweise der Gestalttherapie, die Denkweise des Patienten für einen furchtlosen Kontakt mit Menschen zu festigen.
    Nach Psychotherapie-Sitzungen wird die Hilfe eines Sozialarbeiters benötigt. Er muss den Patienten ständig zu Hause besuchen, seinen Zustand überwachen und ihn mit der notwendigen Unterstützung versorgen. Und hier ist die Hilfe von Verwandten von unschätzbarem Wert. Ohne ihre wohlwollende Teilnahme ist die Zeit der Remission - Schwächung der Krankheit, in der sich der Gesundheitszustand der an Verfolgungswahn leidenden Person verbessert, einfach unmöglich.

    Es ist wichtig zu wissen! Verfolgungswahn ist behandelbar, aber es gibt keine Möglichkeit, seine Ursachen vollständig zu beseitigen. Sie können die Symptome der Krankheit nur für eine Weile "dämpfen".
    Wie man Verfolgungswahn loswird - sehen Sie sich das Video an: Verfolgungswahn ist eine psychische Störung. Ein Mensch mit seiner Besessenheit kann jahrelang leben, sich daran gewöhnen und keine ernsthaften Beschwerden empfinden. Und sogar um im Leben erfolgreich zu sein. Wenn sich aus einem leichten "Heim" -Delirium eine Psychose entwickelt, die eine Person ängstlich, zurückgezogen und oft aggressiv und gefährlich für andere macht, ist dies bereits eine chronische Krankheit, die einer medikamentösen Behandlung bedarf. Es ist unmöglich, eine solche "Eigenart" vollständig loszuwerden, aber Sie können sie stoppen, indem Sie alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen. Besonders in dem Fall, wenn der Kranke ein geliebter Mensch ist.

    Faktoren, die den Ausbruch der Krankheit provozieren

    Verfolgungswahn manifestiert sich in verschiedenen paranoiden Krankheiten: paranoide Schizophrenie, andere Psychosen mit paranoidem Syndrom, Alkoholvergiftung (es gibt eine sogenannte "Alkoholparanoid" - eine schwere und gefährliche Form der Alkoholvergiftung), Drogenvergiftung, Hirnschädigung, Wahnstörung.

    In der Tat sind viele chronische Alkoholiker davon überzeugt, dass sie von "Außerirdischen" beobachtet werden; Sie können die Messwerte auf den Zählern für Strom, Gas und Wasser "aufwickeln" - auf diese Weise versuchen Patienten, ihre mangelnde Bereitschaft (oder Unfähigkeit), für Versorgungsunternehmen zu bezahlen, zu erklären oder zu rechtfertigen. Oft geben sich Alkoholiker langwierigen Auseinandersetzungen darüber hin, dass "Außerirdische" die gesamte Menschheit beobachten, dass sie den Menschen alle Errungenschaften der Wissenschaft und Technologie "gaben", dass sie politische Prozesse kontrollieren. Fernsehkanäle wie REN-TV helfen ihnen, ihre kranke Phantasie zu "provozieren", deren Hobby an sich zu Verfolgungswahn (und anderen psychischen Störungen) führen kann..

    Es gibt Faktoren, die den Beginn des Verfolgungswahns auslösen. Dies ist eine erhöhte Anfälligkeit einer Person, eine Tendenz zum "Opferverhalten", ein externer Kontrollort (dh die Tendenz einer Person, die Ergebnisse ihrer Handlungen ausschließlich durch externe Faktoren zu erklären). Die Bildung von Verfolgungswahn ist auch anfällig für religiöse Menschen, die glauben, dass ihr ganzes Leben und die ganze Welt von jemandem "von oben" geleitet wird, der "alles sieht und alles weiß"; Menschen, die an das Schicksal glauben, süchtig nach Astrologie, Magie. Menschen mit "erlernter Hilflosigkeit" beklagen sich ständig über ihre Ohnmacht, während sie auch dazu neigen, die Ursache ihres Versagens unter äußeren Umständen zu erkennen. Menschen, die eine defensive psychologische Position einnehmen, sind ebenfalls der Bildung eines Verfolgungswahns ausgesetzt. Sie zeichnen sich durch eine ständige Bereitschaft zur Selbstverteidigung und Iraszibilität bei der geringsten Bedrohung ihrer eigenen Persönlichkeit aus: Selbst eine geringfügige Straftat verursacht eine Welle von Emotionen in ihnen. Solche Menschen können von allem um sie herum "beleidigt" werden, was sich zu einem Verfolgungswahn entwickeln kann.

    Einige Forscher glauben, dass die Bildung von Verfolgungswahn durch eine bestimmte Art von Struktur des Zentralnervensystems beeinflusst wird. Auch die Elternschaft und das psychische Trauma in der Kindheit haben einen gewissen Einfluss..

    Es gibt auch eine Hypothese, dass Verfolgungswahn eine Art von Hirnfunktionsstörung ist. Dies wurde zuerst von Pawlow hervorgehoben, der darauf hinwies, dass es einen pathologischen Erregungsschwerpunkt im Gehirn des Patienten gibt, der die Aktivität des konditionierten Reflexsystems stört, was zum Ausbruch der Krankheit führt.

    Ursachen der Stalking-Phobie

    Es ist unmöglich, die genauen Gründe für die Angst vor Verfolgung zu nennen. Eine Anzahl der vorgestellten Bedingungen kann als Katalysator dienen:

    • Schädel-Hirn-Trauma;
    • eine Geschichte anderer psychischer Störungen;
    • Gehirnerkrankung;
    • ungünstige psychische Situation in der Familie, bei der Arbeit, in persönlichen Angelegenheiten;
    • erblicher Faktor;
    • altersbedingte Veränderungen im Gehirn;
    • neurologische Störungen;
    • chronische Krankheiten (Alzheimer-Krankheit, Parkinson-Krankheit);
    • Langzeitanwendung bestimmter Medikamente (Kortikosteroide);
    • psychisches Trauma von Kindern;
    • Isolation von der Gesellschaft;
    • Stress;
    • Erkrankungen des Zentralnervensystems.

    Neben der Hauptliste gibt es auch Risikogruppen, die mehr als andere für den Beginn und die Entstehung einer Krankheit prädisponiert sind:

    • genetisch prädisponierte Individuen;
    • Menschen, die auf Alkohol und Drogen angewiesen sind;
    • ältere Menschen;
    • Männer ab zwanzig Jahren;
    • Menschen, die anfällig für Depressionen oder andere psychische Störungen sind.

    Die Angst vor Verfolgung kann sich in Misstrauen, Manie oder sogar Paranoia widerspiegeln. In den meisten Fällen geht diese Phobie mit einer schweren psychischen Erkrankung einher, häufig mit Schizophrenie..

    Wie manifestiert sich Verfolgungswahn in einer Person?

    Jeder von uns nimmt die Realität nicht direkt wahr, sondern nachdem er sie durch sein eigenes Bewusstsein "weitergegeben" hat. Wenn eine Pathologie auftritt, wird die Darstellung der Realität durch das Bewusstsein gestört, wodurch bestimmte psychische Störungen auftreten. Verfolgungswahn ist eine solche Störung, die dem Gehirn obsessive Gedanken mitteilt..

    Unter dem Einfluss von Wahnvorstellungen kann eine Person, die unter Verfolgungswahn leidet, beispielsweise Lebensmittel ablehnen, weil sie glaubt, dass sie von jemandem vergiftet wurden. Solche Leute denken, dass Gefahren an jeder Ecke auf sie warten, so dass sie Angst haben, die Straße zu überqueren (schließlich können sie niedergeschlagen werden), im Allgemeinen alleine die Straße entlang gehen (sie können getötet, verstümmelt, entführt usw. werden), sie können Angst haben zu bleiben allein im Raum.

    Der Patient kann Anzeichen von Eifersucht, Misstrauen, Aggression und Angst zeigen.

    Wahnvorstellungen können klar strukturiert sein. Zum Beispiel kann sich der Patient an das genaue Datum des Beginns der "Verfolgung" erinnern, an die Ergebnisse der schädlichen Aktivitäten der "Feinde". Er kann nur Angst vor einigen Aspekten des Lebens haben und von Zeit zu Zeit können sie sich ändern (zum Beispiel hatte er zuerst Angst, nur nach draußen zu gehen, und zu Hause verhielt er sich normal und dann umgekehrt - er fühlt sich nur auf der Straße unter Menschen sicher)..

    In Zukunft kann sich die Persönlichkeit einer Person ändern. Möglicherweise wird er stillschweigend und zögert, Fragen zu seinem Verhalten zu beantworten. Er wird angespannt, aufmerksam und zeigt immer mehr Aggression. Der Patient kann anfangen, Dinge zu tun, die zuvor für ihn ungewöhnlich waren.

    Manifestationen

    Es scheint einer Person, dass sie beobachtet wird, gefolgt von sozialen Netzwerken.

    Der Mitarbeiter beginnt, die Idee der Entlassung zu verfolgen. Er sieht sich als schlechter Angestellter. Denkt, dass jede seiner Aktionen von einem Manager oder Kollegen sorgfältig überwacht wird. Es scheint, dass jemand ihn einrahmen will, um seine Position zu bekommen..

    Bei Jugendlichen ist die Angst aufgrund übermäßiger elterlicher Kontrolle besonders ausgeprägt

    Angst kann durch Spielsucht entstehen. Spielhelden können für den Patienten Realität werden.

    Wie man sich mit einer kranken Person verhält

    Es muss verstanden werden, dass der Patient im Verlauf seiner Krankheit verrückt ist. Sie sollten ihn nicht überzeugen, dies kann nur eine weitere Welle von Aggressionen verursachen. Der Patient kann jeden als Feind zählen, der versucht, ihn zu überzeugen. Die einzig richtige Entscheidung in dieser Situation ist, einen Psychiater um Hilfe zu bitten..

    Sie können versuchen, mit dem Patienten zu spielen und Bedingungen für ihn zu schaffen, unter denen er sich sicher fühlt. Danach können Sie mit der Behandlung fortfahren..

    Wie bei anderen psychischen Erkrankungen kann der Patient bei einer Verfolgungswut versuchen, sich selbst und andere zu verletzen - insbesondere die um ihn herum, die er als Feinde und Verfolger betrachtet. Daher wird empfohlen, alle stechenden und schneidenden sowie schweren Gegenstände aus dem Sichtfeld des Patienten zu entfernen..

    Angst vor Verfolgung: Fiktion oder Realität

    Eine solche Phobie tritt bei völlig anderen Menschen auf und hängt nicht vom Alter, einer sozialen Gruppe, dem Geschlecht und dem Arbeitsbereich einer Person ab. Für einige degeneriert diese Angst in Manie, die wiederum als psychische Störung angesehen wird und behandelt werden muss. Für andere hängt die Angst von den Umständen ab, sie kann sich nur in genau definierten Momenten manifestieren, zum Beispiel im Zusammenhang mit dem Dienst.

    Drei Stadien des Verfolgungssyndroms
    Stufe 1periodisch "rollt" ein Zustand von Angst, Nervosität, Entfremdung, Panik, konstantem Nerventon;
    Stufe 2Es besteht die Tendenz zu Menschenfeindlichkeit, dem Versuch, die Gesellschaft zu meiden, die Beziehungen zu Freunden und Verwandten zu brechen, systematisch von der Arbeit abwesend zu sein und infolgedessen zu entlassen.
    Stufe 3Selbstmordtendenzen, Wut, Angst, ausgeprägte Aggression gegenüber anderen, Versuche, sich selbst und den Angehörigen zu schaden, werden gefunden.

    Eine Person hat ein obsessives Gefühl, sie beginnt zu befürchten, dass Sie beobachtet werden, dass spezielle Dienste oder Sicherheitsdienste ein besonderes Interesse zeigen. Bei einer solchen Phobie macht eine Person keine Werbung für ihre realen Daten in sozialen Netzwerken, veröffentlicht keine Fotos, auf denen sie erkannt werden kann, und ändert ständig ihre Passwörter. Er versucht so wenig wie möglich am Telefon zu sprechen, spricht keine wichtigen Informationen aus, teilt Daten sehr wenig und sehr sorgfältig.

    Intelligence Tracking Mania

    Bei der Arbeit entsteht diese Angst bei Menschen in einer guten Position. Der Patient glaubt ständig, dass Kollegen versuchen, ihn zu betrügen, einen Fehler zu erwarten, das Verhalten zu kontrollieren und dem höheren Management über jeden seiner Schritte Bericht zu erstatten..

    In einer Familie ist eine Phobie charakteristisch für Jugendliche, die das Gefühl haben, dass ihre Eltern sie zu sehr schützen: Sie greifen ständig in ihr Leben ein, überwachen sie, fragen Freunde und Bekannte, bitten die Lehrer um genauere Beobachtung.

    Es kommt vor, dass die Phobie der Verfolgung ältere Menschen überholt, die aufgrund der Umstände gezwungen sind, in einer Familie von Kindern oder Enkelkindern zu leben. Sie denken auch, dass jeder um sie herum überwacht und ständig überwacht wird..

    Es gibt oft Fälle, in denen die Angst vor Verfolgung mit mystischen Kräften, fabelhaften ("filmischen") Charakteren und außerirdischen Wesen verbunden ist.

    Behandlung der Pathologie in einem Krankenhaus

    Um mit der Behandlung von Verfolgungswahn beginnen zu können, muss eine genaue Diagnose gestellt werden..

    Die Biographie von Ernest Hemingway, dem berühmten amerikanischen Schriftsteller, bezeugt, dass sich der Arzt hier irren kann. Gegen Ende seines Lebens zeigte er Anzeichen von Verfolgungswahn: Er behauptete, dass CIA-Agenten ihm folgten, er war sehr besorgt darüber. Er wurde in ein geschlossenes Krankenhaus eingeliefert und wie ein Verrückter behandelt. Am Ende gelang es ihm, eine Waffe zu holen und sich selbst zu erschießen. Nach einer Weile gaben die CIA-Beamten zu, dass sie Hemingway wirklich beobachteten, und er wurde auf ihren Befehl in eine Nervenklinik gebracht..

    Die Behandlung von Verfolgungswahn erfolgt in einem Krankenhaus. Hierzu werden Beruhigungsmittel, Psychopharmaka und Beruhigungsmittel eingesetzt. Sie verwenden auch Psychotherapie - kognitiv-verhaltensorientiert, familiär; Alle Familienmitglieder sind an der Familientherapie beteiligt.

    In besonders schweren Fällen wird ein elektrischer Schlag angewendet. In diesem Fall kann der Patient gefährlich sein - sowohl für sich selbst als auch für andere. Daher wird er unter besonderen Bedingungen gehalten. Die Krankheit ist anfällig für Rückfälle.

    Um Verfolgungswahn erfolgreich zu behandeln, ist es auch wichtig, dem Patienten beizubringen, zwischen dem Realen und dem Imaginären zu unterscheiden. Es lohnt sich nicht, den Patienten sofort zu überzeugen, aber Sie können versuchen, mit einem pädagogischen Schritt zu beginnen: Erzählen Sie ihm von der Struktur des menschlichen Gehirns, von den Denkprozessen, davon, wie Informationen aus der Realität in Denken umgewandelt werden. Dann können Sie den Patienten schrittweise auf die Idee führen, dass es keine objektiven Gründe für seine Befürchtungen gibt, da es in der umgebenden Realität keine Anzeichen von Verfolgung gibt.

    Verfolgungswahn ist eine Krankheit, die prominenten Persönlichkeiten innewohnt. Einer der bekanntesten "Besitzer" dieser Krankheit war Jean-Jacques Rousseau, der berühmte Philosoph und Schriftsteller. Paranoia, die sich in Verfolgungswahn manifestierte, litt lange Zeit. Nachdem in den 1760er Jahren sein skandalöses Buch "Emil oder über Bildung" veröffentlicht wurde, aufgrund dessen es zu einem Konflikt mit dem Staat und der Kirche kam, verstärkten sich die Symptome seiner Krankheit nur noch. Er sah überall geheime Verschwörungen gegen sich selbst, also begann er das Leben eines Wanderers zu führen und blieb lange Zeit nirgendwo stehen. Er glaubte, dass alle seine Freunde und Bekannten gegen ihn waren. In einem Schloss, in dem er wohnte, starb ein Diener, und Rousseau verlangte, geöffnet zu werden - er glaubte, dass die Menschen um ihn herum ihn beschuldigen wollten, den Diener vergiftet zu haben. Es ist merkwürdig, dass das erwähnte Buch echte revolutionäre Ideen für die Erziehung eines Kindes enthält: Rousseau schlug vor, ständige Bestrafungen durch Liebkosungen und Belohnungen zu ersetzen. Damit war er seiner Zeit weit voraus, weil in jenen Jahren niemand seine Ideen verstand.

    Edgar Poe litt auch unter Verfolgungswahn. Im Allgemeinen war das Leben dieses Schriftstellers voller Seltsamkeiten. Edgar Poe hatte Angst vor Einsamkeit und Dunkelheit. Es schien ihm ständig, dass einige mysteriöse Kräfte ihn in der Dunkelheit verfolgten. Edgar Poe hatte große Angst, alleine zu sterben. Genau das ist passiert - der Schriftsteller ist ganz alleine gestorben..

    Sergei Yesenin glaubte auch, dass hinter seinem Rücken jeder nur über ihn flüsterte und etwas gegen ihn plante. Anscheinend sollten einige seiner berühmten Mätzchen die "Verfolger" abschrecken. So konnte er die Öffentlichkeit ohne Grund und ohne besonderen Grund beleidigen..

    Im Allgemeinen sind mentale Abweichungen großer Menschen ein besonderes Thema. Einige Forscher glauben, dass alle herausragenden Persönlichkeiten "nicht ganz normal" waren, dies ist angeblich das Geheimnis ihres Genies. Diese Aussage ist sehr kontrovers (normalerweise berücksichtigen die Menschen nicht die herausragenden Persönlichkeiten, die unter so etwas nicht gelitten haben). Verfolgungswahn war jedoch sicherlich ein unverzichtbarer Begleiter vieler verrückter Diktaturen - zusammen mit Größenwahn. Eine der Säulen jeder totalitären Diktatur ist die Überzeugung der Gesellschaft, dass es viele "Feinde" gibt, die versuchen, die Wirtschaft und die politische Souveränität des Landes zu untergraben und die Bevölkerung des Landes im Allgemeinen vom Erdboden zu vertreiben (oder zu erobern). "Feinde" müssen auch im Land präsent sein, die Regierung erklärt sie zu Oppositionellen, Schwulen, einigen Nationalitäten und Menschen mit geistiger Arbeit. Im Land entsteht eine Atmosphäre allgemeiner Spannungen, Misstrauen und Aggressionen. Der Verfolgungswahn betrifft Millionen gewöhnlicher Menschen. Hier geht es Hand in Hand mit Größenwahn: Die Menschen werden ermutigt, stolz auf ihre Herkunft, ihr Land, ihre Herrscher usw. zu sein. Charakteristischerweise ist es im Falle des Sturzes des diktatorischen Regimes ziemlich schwierig, den Mythos der "Feinde" zu zerstreuen - die verwirrten Menschen können es nicht erkennen niemand will es erobern, dass man in Frieden leben kann, und der einzige Feind des Landes war die Regierung. Dies kann von neuen politischen Gruppen genutzt werden, die in der Lage sind, den Massenwahnsinn anzupassen, um persönliche Ambitionen zu befriedigen..

    Symptome und Diagnose

    Wenn Sie Symptome in Ihrem Verhalten oder Verhalten von jemandem finden, den Sie kennen, die Anzeichen von Verfolgungswahn oder Paranoia entsprechen, sitzen Sie nicht untätig daneben. Suchen Sie zunächst einen Psychotherapeuten auf.

    Die Diagnose dieser Art von Krankheit ist kein einfacher Prozess. Aufgrund der Art der Krankheit und des Mangels an geeigneter Technologie werden Ärzte eine Reihe alarmierender Symptome identifizieren, die als Botenstoffe der Krankheit gelten..

    Diese Symptome der Angst vor Verfolgung sind:

    • Aufgrund der obsessiven Gedanken über eine ständige Bedrohung, Feinde und geheime Überwachung ist es für eine Person äußerst schwierig, von Menschen umgeben zu sein. Die Folge ist eine schlechte soziale Fitness;
    • ständige Panikattacken, begleitet von einem Zustand der Aufregung, der sich in Angst verwandelt;
    • Je mehr die Krankheit an Fahrt gewinnt, desto häufiger identifiziert eine Person neue "Feinde" in ihrer Umgebung.
    • ständige Suche nach dem, was zu sich selbst gesagt wurde, bis hin zum Abhören von Gesprächen gewöhnlicher Passanten, Konzentration auf kleine Details, ständige Suche nach "Verschwörungen" und "Verschwörern";
    • Aufgrund von Charakteränderungen ist es fast unmöglich, in der Nähe einer Person zu sein. Ein solcher Patient gibt seinen Verwandten oder Verwandten keine Ruhe und projiziert seine Krankheit auf sie;
    • Strafverfolgungsbehörden und Regierungsbehörden leiden darunter, dass eine solche Person dort ständig verschiedene Beschwerden schreiben kann, die sich oft widersprechen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass eine Person mit einer solchen Manie versucht, sich von der Gesellschaft zu isolieren, sich in seiner Welt "einzuschließen". Sie wird misstrauischer und misstrauischer gegenüber anderen.
    • Eine Variante der Schlaflosigkeitsentwicklung ist möglich. Die Person wird ihr Bestes geben, um Schlaf zu vermeiden, was zu einer Verschlechterung des Zustands und allgemein zu ernsteren Gesundheitsproblemen führen wird.

    Um eine genaue Diagnose zu ermöglichen, müssen Ärzte möglicherweise:

    • Untersuchen Sie sorgfältig alle Symptome, die beim Patienten auftreten.
    • Bitten Sie Verwandte und Freunde um genauere Informationen über die Symptome und das Verhalten des Patienten.
    • Zeigen Sie das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten auf;
    • Machen Sie sich mit der Krankenakte des Patienten vertraut und finden Sie heraus, ob die Person Probleme mit Blutgefäßen oder anderen Gehirnkrankheiten hatte;
    • Durchführung einer Test- / Umfrageanalyse des Patienten auf andere psychische Erkrankungen / Abweichungen;
    • Führen Sie eine Hardwarestudie durch, um die Gefäßpathologie zu bestätigen.

    Behandlungsmethoden

    Bis heute gibt es keine einzige Behandlungsmethode für Verfolgungswahn, aber es ist durchaus möglich, eine medikamentöse Therapie anzuwenden:

    • in einem Zustand der Aufregung werden Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel verschrieben;
    • In einem Zustand der Depression und Panikangst werden Antipsychotika und Lithiumpräparate verschrieben.

    Die folgenden Behandlungsmethoden werden ebenfalls praktiziert:

    • kognitive Psychotherapie;
    • Familienpsychotherapie;
    • Behandlung der Grunderkrankung, die den Verfolgungswahn verursacht hat;
    • Elektrokrampftherapie (vorbehaltlich der Unwirksamkeit von Medikamenten).

    In fast allen diagnostizierten Fällen von Verfolgungswahn weigert sich der Patient kategorisch, seine Krankheit zuzugeben. Daher ist hier die Unterstützung von Verwandten erforderlich, um einen Termin bei einem Psychiater zu vereinbaren und den Patienten in Zukunft ins Krankenhaus zu bringen und zu behandeln. Die Ablehnung einer Behandlung kann schwerwiegende Komplikationen bedrohen: Der Patient kann sozial gefährlich werden und sich selbst oder anderen Schaden zufügen.

    Verhütung

    Es gibt keine einzige Methode zur Vorbeugung der Krankheit, aber es gibt einige Punkte, an denen Sie festhalten können, um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern:

    • rechtzeitige Diagnose und Behandlung aller Krankheiten (allgemein und geistig);
    • Weigerung, Alkohol und Drogen zu nehmen;
    • Stresssituationen vermeiden.

    Wenn Sie mit einem Patienten zu tun haben, der unter Verfolgungswahn leidet, sollten Sie ihm nicht das Gegenteil beweisen. In solchen Fällen kann der Patient die abratende Person als Feind einstufen..

    Wenn die Symptome von Ärzten bestätigt wurden, folgt eine vom behandelnden Arzt verordnete psychologische Korrektur, die von der Schwere der Erkrankung abhängt..

    Folgende Behandlungsmethoden werden ebenfalls praktiziert:

    • kognitive Psychotherapie;
    • Familienpsychotherapie;
    • Behandlung der Grunderkrankung, die den Verfolgungswahn verursacht hat;
    • Elektrokrampftherapie (wenn Medikamente unwirksam sind).


    Hypnose-Phobie-Behandlung

    Der Behandlungsprozess kann durch die Tatsache erschwert werden, dass der Patient Misstrauen gegenüber allem um ihn herum und gegenüber Ärzten empfindet. Die Option ist nicht ausgeschlossen, bei der der Patient die Tatsache bestreitet, Angst vor Verfolgung zu haben.

    Es kann lange dauern, bis Ärzte das Vertrauen des Patienten gewinnen und mit der Bekämpfung der Krankheit beginnen. Angehörige können in einer solchen Situation unschätzbare Hilfe leisten, den Ärzten auf jede erdenkliche Weise helfen und ihre Anweisungen genau befolgen. Ein wichtiger Faktor ist die rechtzeitige Diagnose der Krankheit..

    Dank der rechtzeitigen Unterstützung kann eine Person besser mit sich selbst umgehen, die Krankheitssymptome kontrollieren und eine Verschlechterung ihres Zustands spüren. Ergreifen Sie außerdem die erforderlichen Maßnahmen, um dies zu lindern oder zu verhindern, und ändern Sie das Verhaltensmuster rechtzeitig, um das Auftreten von Rückfällen zu verhindern.

    Entwicklungsstufen und Eintauchen in Ihre fiktive Welt

    Der Verfolgungswahn entwickelt sich allmählich in drei Stadien, von denen jedes durch seine eigenen Symptome und Anzeichen gekennzeichnet ist:

    1. Das erste Stadium ist durch das Vorhandensein primärer Anzeichen für die Entwicklung von Paranoia gekennzeichnet. Schließung, übermäßige Angst, ein erhöhtes Maß an Angst treten auf.
    2. Im zweiten Stadium nehmen die Symptome zu. Das Verhalten wird unruhiger, die Person ist nicht in der Lage, mit anderen zu interagieren und sich an die Gesellschaft anzupassen. Angst wird zu einem ständigen Begleiter, offene Ansprüche an andere beginnen.
    3. Im dritten Stadium beginnen unkontrollierbare Anzeichen von Aggression, es entwickelt sich eine schwere Depression. Selbstmordversuche sind in einer speziellen Kategorie von Patienten vor dem Hintergrund von Ängsten und Depressionen möglich. Verhalten wird misstrauisch und vorsichtig. Es gibt ein Misstrauen gegenüber Menschen um dich herum. Eine Fehlinterpretation aktueller Ereignisse ist möglich. Der Patient macht ungewöhnliche Dinge, die völlig im Widerspruch zu den täglichen Gewohnheiten stehen. Es sollte besonders betont werden, dass sich alle Gedanken eines Individuums auf seine außergewöhnliche Persönlichkeit und die Besonderheiten seiner Bedeutung für die Gesellschaft konzentrieren. Es ist auch gekennzeichnet durch den Wunsch nach Selbstisolation, um den Einfluss der Umwelt zu begrenzen..

    In der Anfangsphase der Entwicklung sieht Verfolgungswahn ziemlich harmlos aus, aber bereits in dieser Zeit verhindert die Störung, dass eine Person ein erfülltes Leben führt. Der Patient lebt in ständiger Angst und Stress und provoziert die Entwicklung anderer psychischer und somatischer Erkrankungen. Es ist besonders schwer für Verwandte und andere Menschen, die eine solche Person umgeben.