Gewürz: Wirkstoffgehalt in Blut und Urin

Die im Gewürz enthaltenen Cannabinoide gelangen schnell in den Blutkreislauf des Drogenmischrauchers und hinterlassen spürbare Spuren in den Nieren und im Urin. Der Grad der Vergiftung des Körpers und die Dauer der Entgiftung bei Überdosierung hängen vom quantitativen Volumen der psychoaktiven Substanz ab. Gewürze in Blut und Urin sind auch ein Indikator für die Wirksamkeit der Behandlung. Wenn es nicht erkannt wird, ist das medikamentöse Stadium der Therapie erfolgreich und Sie können mit der Wiederherstellung des psychischen Zustands des Abhängigen fortfahren.

Wie lange Cannabinoide im Blut bleiben

Die im Gewürz enthaltenen Betäubungsmittel können mehrere Tage bis zu einem Monat oder länger im Blut des Rauchers verbleiben. Es ist ziemlich schwierig, den genauen Begriff zu spezifizieren, da er weitgehend von der Konzentration von Cannabinoiden im Blut und im Gewebe des menschlichen Körpers abhängt. Wenn Sie einmal Gewürz rauchen, ist die Konzentration des Arzneimittels natürlich minimal und nach 3-4 Tagen wird es im Blut nicht mehr nachgewiesen. Nun, in den Fällen, in denen sich der Süchtige mehrere Monate lang ständig dem Gewürz zuwandte und es abrupt abbrach, sind Cannabinoide dreißig oder mehr Tage lang im Blut vorhanden. Es sollte beachtet werden, dass dies ein fettlösliches Arzneimittel ist, so dass es seine Wirkung ausübt, wenn es sich in den lipidhaltigen Organen ansammelt. Je höher die Konzentration des Arzneimittels in den Organen ist, desto länger dauert es, bis seine Spuren im Blut nachgewiesen sind.

Drogenabhängige, die sich in einer Drogenklinik befinden, müssen sich einer Blutuntersuchung unterziehen. Basierend auf den Ergebnissen werden die Behandlungsmethode und die Notwendigkeit des Einsatzes bestimmter Medikamente bestimmt. Wenn das Blut gewürzt ist, passen die Ärzte die Behandlung an. Wiederholte Tests zeigen, wie effektiv der Körper entgiftet wird und ob eine zusätzliche Therapie erforderlich ist. Selbst wenn eine Person einmal dumm Gewürz geraucht hat, zeigt eine Blutuntersuchung, dass sie drogenabhängig ist. Überlegen Sie also, ob Sie es brauchen.

Gewürz im Urin - genaue Diagnose der Drogenabhängigkeit

Gewürze im Blut und im Urin sind definitiv enthalten, selbst wenn Sie ein paar Züge dieser Betäubungsmittelmischung nehmen. Der einfachste und effektivste Weg, Cannabinoide zu bestimmen, ist die Urinanalyse. Die Indikatoren sind ziemlich genau. Zu sagen, wie drogenabhängig ein Patient ist. In wenigen Minuten kann ein spezieller Test feststellen, ob eine Person Gewürze verwendet hat, wie lange und wie stark ihr Körper von Toxinen betroffen ist..

Heute ist es sehr einfach, eine solche Analyse durchzuführen. Dies wird Eltern helfen, ihre Kinder vor der Sucht zu schützen, und es Arbeitgebern bestimmter Fachrichtungen ermöglichen, eine gesunde Person für die freie Stelle zu finden. Es gibt andere praktische Anwendungen für den Uringewürztest.

Cannabinoide halten im Urin etwas länger als im Blut. Dies wird durch die Eigenschaften des Körpers und die Arbeit des menschlichen Ausscheidungssystems bestimmt. In Arzneimittelbehandlungsanlagen werden häufig beide Methoden zur Bestimmung der Arzneimittelkonzentration bei einem Patienten verwendet. Es wird eine genaue Analyse für Blut und Urin durchgeführt und zusätzliche Studien durchgeführt. Sobald sich die Indikatoren wieder normalisieren, können wir über die Beseitigung der physiologischen Abhängigkeit von Gewürzen sprechen. Gleichzeitig ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Drogenabhängigkeit eine schwere Krankheit ist und neben körperlicher Abhängigkeit auch psychische.

Die Behandlung des psychischen Verlangens nach Drogen wird nicht durch Entgiftung beseitigt, weshalb Spezialisten in ihrer Arbeit einen integrierten Ansatz verfolgen, der verschiedene psychotherapeutische Methoden umfasst. Rehabilitation und anschließende Anpassung gehören zu den Hauptphasen der Behandlung und zielen darauf ab, das Verlangen nach Drogen zu reduzieren und den Abhängigen zu motivieren, sich zu erholen und eine Person in die Gesellschaft zurückzukehren.

Gewürz: Was es ist, Arten von Gewürzen, wie es verwendet wird, die Folgen der Verwendung und Überdosierung

Zum ersten Mal wurde das Medikament Spice 2006 (nach einigen Quellen im Jahr 2004) unter dem Deckmantel einer harmlosen Rauchmischung aus Weihrauch in europäischen Ländern verkauft. Aktive Verkäufe wurden hauptsächlich über Online-Shops getätigt, und bereits 2007 begannen Narkologen, sich den ersten Fällen von Gewürzsucht zu stellen. Eine spätere Analyse dieses Arzneimittels zeigte, dass die Mischung tatsächlich nicht aus Weihrauch besteht, sondern aus trockenem Gras, auf das eine synthetische psychoaktive Verbindung aufgetragen wird, die in ihrer Zusammensetzung Tetrahydrocannabinol, dem aktiven Bestandteil von Marihuana, ähnlich ist..

Rauchen "harmloser" Rauchmischungen Spice führte zu Abhängigkeit und akuter Vergiftung, begleitet von Wahrnehmungsstörungen der Umgebung, Wahrnehmungsstörungen der Persönlichkeit und anderen psychischen Anomalien. Ein ähnlicher Zustand der Arzneimittelvergiftung kann auch einen Monat nach Einnahme des Arzneimittels in milder Form bestehen bleiben. Die Welt wurde als entfremdet und ungewohnt wahrgenommen und das Bewusstsein verließ den Körper.

Das Auftreten von Spice auf dem Drogenmarkt löste einen echten Boom aus, da das Medikament viel weniger kostete als natürliche Cannabinoide. Er wurde besonders beliebt bei jungen Menschen..

Gewürzarten

Früher auf dem Drogenmarkt konnte man nicht nur synthetische, sondern auch natürliche Räuchermischungen Spice finden, zu denen Pflanzen wie Marshmallow, Holunder, nusshaltiger Lotus, blauer Lotus, hawaiianische Rose, Henbane, Salbei von Wahrsagern usw. gehörten. Spätere Kunststoffe ersetzten natürliche vollständig Spice, da ihr Preis für Drogenabhängige günstiger war. Darüber hinaus haben diese Substanzen eine stärkere narkotische Wirkung..

Spice wird als Designerdroge eingestuft. Dieses synthetische Cannabinoid ist leicht zu formulieren und wird daher seit langem fast legal verkauft. Jetzt ist Spas in den meisten Ländern der Welt verboten: Russland, USA, EU-Länder.

Untersuchungen von 2008-2009 zeigten, dass die Formel von Spice von Charge zu Charge variierte. Die Mischung kann folgende Substanzen enthalten:

  • Naphthoylindole: JWH-018, 073 oder 398;
  • Dibenzopyrane: HU-210;
  • Oleamid;
  • Phenylacetylindole: JWH-250;
  • Cyclohexylphenole: CP 47,497 und seine Homologen.

Unter der Marke Spice werden auf dem Arzneimittelmarkt die folgenden Arten von Gemischen verkauft, die sich in der Stärke der Arzneimittelwirkung unterscheiden:

  • Gewürzdiamant;
  • Gewürzgold;
  • Spice Silver und andere.

Äußerlich sieht Spice aus wie Tabak oder gemahlenes trockenes Kraut mit Staub und einem angenehmen Weihrauchgeruch. Im Staub ist das Betäubungsmittel enthalten. Manchmal ähnelt das Medikament in seiner Konsistenz Haschisch. Beim Rauchen hat der Geruch der Mischung das Aroma von verbranntem Gras mit einer Beimischung von Weihrauch. Die Farbe der Mischung kann hellbraun, kräuterig oder grün sein.

Gewürzmischungen sind in 3-Gramm-Beuteln verpackt und kosten zwischen 15 und 30 Euro. Smoke, K2, Sence, Yucatan Fire, Genie und Skunk sind manchmal auf dem Drogenmarkt zu finden, ähnlich wie Gewürzdrogen..

Lösen Sie jetzt das Problem!

Wie wird Spice verwendet und wie funktioniert es??

Gewürzrauchmischungen werden durch Inhalation eingenommen. Sie können in Form von hausgemachten Zigaretten oder mit Hilfe spezieller Geräte (Wasserpfeifen, Pfeifen, Mundstücke, medizinische Pipetten, Aluminiumdosen mit Löchern usw.) geraucht werden..

Nach dem Rauchen von Spice treten bei einer Person die folgenden Symptome auf:

  • ein Zustand ähnlich einer alkoholischen Vergiftung ohne den Geruch von Alkohol;
  • unvernünftiges Lachen;
  • langsame Sprache;
  • Stimmungsschwankungen;
  • erhöhte Tränenflussrate;
  • Rötung der Augen;
  • trockener Husten;
  • Verlust der Verbindung zur Realität;
  • Anfälle von Panik und Angst;
  • Bilder mit geschlossenen Augen;
  • Mangel an Schmerzgefühl und Selbsterhaltungstrieb;
  • visuelle, taktile und auditive Halluzinationen;
  • Mangel an Körpergefühl;
  • unbewusste Handlungen (Gehen im Kreis, Kollisionen mit Objekten usw.);
  • Amnesie.

Anzeichen einer Vergiftung nach der Einnahme von Spas können variieren und hängen von der eingenommenen Mischung ab. Bei einem Gewürzsüchtigen wird die Haut dünn, blass und gelblich, es gibt dunkle Ringe unter den Augen, es wird ein unzureichendes Verhalten beobachtet und das Gedächtnis verschlechtert sich. Der Appetit des Süchtigen wird wellenförmig, verliert an Gewicht, schläft schlecht und wird oft extrem reizbar..

Verschiedene Halluzinationen werden zu häufigen Manifestationen einer Gewürzvergiftung. Nach dem Rauchen der Mischung kann der Süchtige klare Bilder sehen, Berührungen fühlen und eine Stimme oder Rede hören. Manchmal ist der Inhalt von Halluzinationen so bedrohlich, dass er den Süchtigen zu gefährlichen Handlungen drängt, die zu Kriminalität, Selbstmord oder unmotivierter Aggression gegenüber anderen führen können.

In einigen Fällen verursachen Halluzinationen unlogische Handlungen: Ein Drogenabhängiger kann aus großer Höhe springen, unter den Rädern eines Fahrzeugs laufen, Haushaltschemikalien essen usw. In einem solchen Moment hat der Patient einfach keine Ahnung, was er tut.

Bei längerem Gebrauch von Gewürzen ist der Süchtige oft depressiv. Die Zeiten der Unfähigkeit, das Medikament zu bekommen, sind für ihn besonders schwierig. Solche depressiven Zustände, begleitet von Hilflosigkeit und Einsamkeit, können zum Selbstmord führen..

Die Gewürzsucht entwickelt sich normalerweise nach 3 bis 6 Monaten intermittierenden Drogenkonsums. Danach führt die häufige Verwendung von synthetischem Cannabinoid zu einer schnellen Zerstörung des Gehirns, und der Süchtige wird schnell abgebaut. Deshalb sollte die Behandlung der Gewürzsucht so früh wie möglich beginnen, da später irreversible Veränderungen im Gehirngewebe auftreten, die nicht korrigiert werden können..

Symptome einer Überdosierung von Gewürzen

Am häufigsten treten bei erfahrenen Gewürzsüchtigen "Überdosierungen" auf, da im Laufe der Zeit die abhängige übliche Dosis nicht mehr ausreicht, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Im Falle einer Überdosierung dieser synthetischen Droge tritt eine Vasokonstriktion auf, die die Entwicklung einer Hypoxie im Gewebe verursacht. Gehirn und Herz leiden als erste unter Sauerstoffmangel.

Bei einer Überdosierung mit Spice treten folgende Symptome auf:

  • große Schwäche;
  • starke Blässe, dunkle Ringe unter den Augen, geschärfte Gesichtszüge
  • Übelkeit;
  • Schwindel;
  • Blutdruckanstiege;
  • wiederholtes Erbrechen;
  • Ohnmacht.

Im Falle einer "Überdosis" durch Spice kann ein Anfall mit Aspiration von Erbrochenem, Krämpfen und Zurückziehen der Zunge, der Entwicklung von Schlaganfällen und Herzinfarkten enden. All diese Zustände können zum Tod des Süchtigen führen, und Anzeichen einer Überdosierung sind ein Grund für die sofortige Hilfe für das Opfer und den Ruf eines Krankenwagens..

Vor der Ankunft der Ärzte sollte der Patient auf die Seite gelegt werden, mit Frischluftzufluss und aufgeknöpfter Kleidung, die die Atmung einschränkt. Wenn die Atmung oder das Herz stehen bleibt, sollten Brustkompressionen und künstliche Beatmung eingeleitet werden. Die Wiederbelebungsmaßnahmen müssen fortgesetzt werden, bis der Krankenwagen eintrifft..

Folgen der Einnahme von Spice

Die verheerenden Folgen der Einnahme von Spice werden von den meisten Drogenabhängigen normalerweise nicht erkannt, und Rauchmischungen scheinen ihnen harmlose Drogen zu sein. Infolgedessen müssen sie sich in Zukunft solchen gefährlichen Komplikationen ihres Hobbys stellen:

  • Totale Schädigung der Gehirnzellen. Der Empfang von Gewürzen verursacht aufgrund einer scharfen Vasokonstriktion eine schwere Hypoxie des Gehirngewebes. Infolgedessen sterben Gehirnzellen aufgrund von Sauerstoffmangel ab und das Gedächtnis des Süchtigen wird stark beeinträchtigt, die Konzentration von Aufmerksamkeit und Intelligenz nimmt ab. Seine Persönlichkeit verschlechtert sich ständig. Alle bevorstehenden Veränderungen sind irreversibel und bei längerem Gebrauch dieser synthetischen Droge verwandelt sich eine Person in ein "Gemüse".
  • Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems. Die zerstörerische Wirkung eines häufigen Sauerstoffmangels auf den Herzmuskel erhöht das Risiko eines Myokardinfarkts erheblich. Darüber hinaus führen Blutdruckanstiege früher oder später zur Entwicklung einer Herzinsuffizienz. Eine Überdosierung kann zu einem Herzstillstand führen.
  • Pathologie der Atemwege. Das Rauchen der Mischung führt zu Reizungen und Entzündungen der Atemwegswände, und Gewürzsüchtige erkranken häufig an Laryngitis, Tracheitis und Bronchitis. Langfristiger Missbrauch von Spice erhöht das Risiko, Krebserkrankungen des Mundes, der Bronchien, des Rachens und der Lunge zu entwickeln.
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Smoking Spice verursacht Übelkeit, Erbrechen, Darmkrämpfe und Appetitstörungen.
  • Leber- und Nierenerkrankungen. Die toxische Wirkung von Spice erhöht die Belastung dieser Organe und führt zu einer Abnahme ihrer Funktionen. Infolgedessen entwickelt der Süchtige Nieren- und Leberversagen..
  • Genitalpathologie. Der Missbrauch von Spas führt zu einer verminderten Libido, Menstruationsstörungen, verminderter Potenz und Fruchtbarkeit.

Die Einnahme von Spice ist immer destruktiv und der Drogenkonsum führt immer zu gefährlichen Konsequenzen. Bereits in der Anfangsphase der Einnahme kann der Süchtige mit gefährlichen Halluzinationen konfrontiert werden, die zu tragischen oder tödlichen Folgen führen oder unter Überdosierungen leiden. Statistiken zeigen, dass Gewürzsüchtige häufig auf der Suche nach einem noch stärkeren "hohen" Wechsel zu schwereren Drogen sind.

Gewürz ist eine gefährliche Droge und die Suchtbehandlung sollte so früh wie möglich beginnen. Deshalb müssen die Verwandten des Süchtigen alle Anstrengungen unternehmen, um rechtzeitig gegen die Gewürzsucht vorzugehen..

Bei RC Svoboda sind erfahrene Psychologen bereit, den Angehörigen eines Gewürzsüchtigen zu helfen und sie kostenlos zu beraten, um die Zustimmung zur Behandlung zu erhalten. Wenn keine Überzeugung die gewünschte Wirkung hat, können die Spezialisten des Zentrums die Intervention des Süchtigen durchführen.

Gewürz: das Konzept, wie gefährlich, Gebrauchsspuren

Spice - eine rauchende Mischung von Pflanzen, die mit synthetischen Substanzen mit narkotischer und psychotroper Wirkung imprägniert sind.

Gewürze wirken sich nachteilig auf den Körper aus. Durch die Verwendung von Spice steigt der Blutdruck, das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit und die geistigen Fähigkeiten verschlechtern sich im Allgemeinen. Es gibt häufige Fälle von unvernünftiger Panik nach der Anwendung von Spice. Die Wirkung dieser Rauchmischung ähnelt in vielerlei Hinsicht der Wirkung von harten Drogen. Und das Schlimmste ist, dass Spice süchtig machen kann, begleitet vom sogenannten "Brechen". Wenn Menschen über die Harmlosigkeit von Spice sprechen, täuschen sie sich selbst. Das Rauchen von Gewürzen schadet dem menschlichen Körper, insbesondere den jungen Menschen.

Spice enthält eine Vielzahl von Komponenten. Gleichzeitig gelten einige (und die wenigsten von ihnen) als ungefährlich, während andere (von denen die Mehrheit) als Arzneimittel der Betäubungsmittelreihe eingestuft werden. Zu diesen Medikamenten gehören Cannabinoide, die sehr oft auf Spice-Rauchmischungen gesprüht werden. Unter anderem haben nach den durchgeführten Studien die Hauptbestandteile (Salbei der Prädiktoren, Hawaiianische Rose, Blauer Lotus) psychotrope und narkotische Wirkungen und enthalten für den menschlichen Körper giftige Substanzen. Die Folgen der Verwendung von Gewürzen wirken sich nachteilig auf den Gesundheitszustand des Menschen aus. Die oben genannten Cannabinoide, die Teil davon sind, zerstören das Gehirn, beeinträchtigen das Atmungssystem, das Herz-Kreislauf- und das Fortpflanzungssystem. Die systematische Verwendung dieser Art von Rauchmischungen führt zu körperlicher und geistiger Anpassung, und das Entzugssyndrom (oder Entzugssyndrom) äußert sich in Schmerzen im ganzen Körper, Übelkeit und Fieber. Das Rauchen der Mischung führt zu psychischen Störungen. Gedächtnis, geistige Aktivität, Aufmerksamkeit sind gefährdet. Es ist zu beachten, dass die Verwendung solcher künstlich hergestellten Arzneimittel sich nachteilig auf das Zentralnervensystem auswirkt. Darüber hinaus werden alle ähnlichen Medikamente unter schmutzigen Bedingungen hergestellt und enthalten alle Arten von Verunreinigungen, die für den Körper gefährlich sind..

Die Konsequenzen der Verwendung von Spice werden schrittweise von Stufe zu Stufe aufgedeckt..

Narkologen unterscheiden sechs Stadien der Entstehung einer Sucht nach einem Medikament:

Die 1. Stufe wird als Beginn der Zulassung bezeichnet.

2. Stufe - Experimentieren. Anfänger experimentieren mit der Einnahme von Drogen verschiedener Gruppen und suchen daher nach den "am besten geeigneten".

3. Stufe - direkter Einsatz in der Gesellschaft. Gewürze und ähnliche Medikamente werden in Gruppen von "Gleichgesinnten" eingesetzt..

4. Stufe - gewohnheitsmäßiger Gebrauch. Das Medikament versklavt einen Menschen, er kann nicht einmal einen Tag ohne Dosis leben, während die Dosis steigt, "verbindet" andere Jugendliche und Jugendliche mit dem Konsum. Hier besteht die Gefahr verschiedener Infektionen.

5. Stufe - Einnahme von Medikamenten in großen Dosen. Die Beziehungen zum Chef und zur Familie sind zusammengebrochen. Um solchen Stress abzubauen, „lindert“ der Süchtige ihn mit denselben Medikamenten.

6. Stufe - pathologische Sucht. Die Kontrolle über den Drogenkonsum geht verloren, eine Person kann trotz der zweifellos negativen Folgen (Ungleichgewicht in den Beziehungen, Verlust des Arbeitsplatzes, Androhung einer strafrechtlichen Verfolgung, schwerwiegende Gesundheitsprobleme) nicht aufhören. Die Person unterscheidet nicht mehr zwischen ihrem Drogenkonsum und den aufkommenden negativen Folgen.

Alle Narkologen sagen einstimmig, dass alle Drogen, ob synthetische oder natürliche Gewürze, böse sind, was aufgrund seiner Folgen die zerstörerischste Wirkung auf den Körper hat..

Heute kann der Schaden durch das Rauchen von Spice nicht einmal in Frage gestellt werden. Es reicht zu sehen, wie viele Leben diese angeblich "legale" Droge gekostet hat. Und über die Anzahl der Schicksale, die Spice zerstört hat, kann man nicht sagen. Experten glauben, dass das Rauchen von Aromamischungen den menschlichen Körper als Ganzes und auf jedes seiner Organe separat beeinflusst. Die Leber, das Fortpflanzungs- und Herz-Kreislaufsystem sowie das Gehirn leiden am meisten unter dem Rauchen von Spice. Bei Menschen, die Spice rauchen, nimmt die Intelligenz ständig ab, Verhaltensänderungen und die Funktion des menschlichen Nervensystems wird gestört. Sehr oft hört man von Appellen an sie mit Herzbeschwerden. Fälle von Herzstillstand aufgrund einer Überdosierung mit Gewürzen sind keine Seltenheit. Menschen, die diese Droge oft rauchen, sagten, dass Spice ihnen geistig aktive Effekte, Euphorie, eine Veränderung der vorübergehenden Wahrnehmung und ein Gefühl der Unwirklichkeit des Geschehens verursacht. Viele hatten nach der Anwendung von Spice taktile und visuelle Halluzinationen, und nachdem die Wirkung der Rauchmischung beendet war, hatten sie ein allgemeines Gefühl von Krankheit, Depression, Nervosität und dem Wunsch, in den Zustand zurückzukehren, den sie gestern hatten. In einigen Fällen trat morgens ein sogenannter Kater-Effekt auf. Viele Leute, die die ganze Zeit Spice rauchen, manchmal unter dem "Hoch", hatten Gedanken daran, sich selbst zu töten. In diesem Zustand können die Menschen alles tun, um die Empfindungen loszuwerden, die Spice ihnen bringt. Sie können ohne zu zögern von einem Balkon oder Dach springen und ohne Zweifel unter die Räder eines Lastwagens treten. Sie brauchen keinen Selbstmord als solchen, sie wollen keinen eigenen Tod. Sie haben nur die stärksten Halluzinationen, und die Angst vor solchen Halluzinationen lässt die Menschen extreme Maßnahmen ergreifen, um ihre Angst loszuwerden. Sie sind zu allem bereit.

Anzeichen für die Verwendung von Spice:

  1. Visuelle und auditive Halluzinationen.

Mit geschlossenen Augen sehen Menschen verschiedene lebendige Bilder, hören Geräusche und Sprache.

  1. Bewusstseins- und Denkverletzung. Eine Person, die sich nach der Anwendung von Spice in einem Zustand der Betäubungsvergiftung befindet, verliert den Kontakt zur Realität und hört auf, ihren eigenen Körper zu fühlen. Es gibt häufige Fälle von völligem Bewusstseinsverlust.
  2. Verminderte Intelligenz.
  3. Unbewusste Handlungen. Zum Beispiel kann eine Person im Kreis oder entlang einer bestimmten Flugbahn laufen und auf verschiedene Objekte stoßen.
  4. Amnesie. Nachdem der Zustand der Vergiftung vorüber ist, kann sich die Person nicht mehr daran erinnern, was sie getan hat und was um sie herum geschah..
  5. Rote Augen (wie nach langer Schlaflosigkeit).
  6. Erhöhte Reizbarkeit und Nervosität, häufige Depressionen.

Wie man sich von Gewürzen entfernt. Ist es zu Hause echt??

Die narkologische Klinik bietet ihre Dienste in der Organisation der Therapie für Drogenabhängige in einem Krankenhaus und einer ambulanten Einrichtung an. Lass dich nicht von Gewürzen behindern. Rufen Sie unsere Berater telefonisch an und teilen Sie uns Ihr Problem mit.

Gewürzarten

Das anhaltende Verlangen nach einer Betäubungssubstanz beruht auf ihrer Zusammensetzung. Gewürze wurden ursprünglich nur aus bestimmten Pflanzen hergestellt, die eine psychotrope Wirkung haben. Es bestand aus: prädiktivem Salbei, hawaiianischer Rose, Löwenschwanz, blauem Lotus.

Im Laufe der Zeit begannen die Hersteller, die Kräutermischung mit Cannabinoid zu infiltrieren, einer Substanz, deren Zusammensetzung der in Hanf enthaltenen Verbindung ähnelt. Die synthetische Ergänzung hat sich als stärker und zerstörerischer für den menschlichen Körper erwiesen als die Kräutermischung. Sie boten Gewürze an und tarnten sie als harmlosen Weihrauch. Nach einer Weile wurde das wahre Gesicht der Rauchmischung enthüllt.

Um die Gewürzsucht wirksam zu bekämpfen, müssen Sie sie vom Sehen her kennen. Es gibt verschiedene Sorten:

  1. Silber. Die Wirkung einer solchen Rauchmischung ist sehr schwach. Eine Stunde nach dem Rauchen verschwindet der Effekt, aber das bedeutet überhaupt nicht, dass das Medikament nicht süchtig macht.
  2. Gold. Es ist eine Betäubungsmittelmischung mit mittlerer Wirksamkeit. Leichte Halluzinationen sind nicht ausgeschlossen, treten aber nicht immer auf. Der Intoxikationseffekt hält 2-3 Stunden an.
  3. Diamant. Diese Art von Gewürzen hat eine starke Wirkung. Nach dem Rauchen verliert eine Person fast immer die Selbstbeherrschung. Während des Einatmens von Dämpfen und nach dem Prozess entwickeln sich häufig Halluzinationen, die Wirkung eines solchen Gewürzs dauert 3-4 Stunden.

Die Sucht nach jeder Art von Gewürzdroge entwickelt sich fast sofort nach dem ersten Gebrauch.

Warum Gewürze so leicht in die Teenager-Umgebung "eindrangen"?

Vorwort. 2013 eine der Stationen einer psychiatrischen Klinik.
Ein gut gebauter, großer junger Mann steht vor dem Fenster. Maxim ist gerade 18 Jahre alt geworden. Er blickt auf den frisch gefallenen Schnee vor dem Fenster und spielt die unsichtbare Geige.

- Wie geht es dir, Maxim? - Der Arzt fragt.

Der Typ dreht sich abrupt um und sagt mit stählerner Stimme:

- Mach dir keine Sorgen! Sie können sehen, ich spiele Geige.

Er dreht sich um und spielt weiter. Wenn Sie einen so jungen Patienten zum ersten Mal sehen, stellen Sie sich Fragen. Was ist passiert? Warum hatte die Verwendung von Gewürzen solche Konsequenzen? Ist es möglich, für immer krank zu werden, wenn man einmal Gewürze verwendet??

Dann wurden die Fälle der Aufnahme solcher Patienten immer häufiger..

Gewürze sind Betäubungsmittel, die auf Rauchmischungen angewendet werden. Sie sehen aus wie Gras, haben aber eine starke psychotrope Wirkung. Spice erschien im Jahr 2005. Von diesem Moment an verbreiteten sie sich auf der ganzen Welt, obwohl offizielle Gesetze ihre Verwendung einschränkten. Wenn eine psychoaktive Substanz verboten ist, erscheinen sofort mehrere neue Formeln..

Warum sind Teenager am anfälligsten für Gewürze? Die Hauptgründe sind die niedrigen Kosten für Gewürze und ein ungünstiges soziales Umfeld.

Der Preis für eine Packung Räucherkraut ist niedrig - bis zu 1000 Rubel. Schüler, Studenten und Studenten können es sich also durchaus leisten, einen Teil ihres Taschengeldes für diese tödlichen Taschen auszugeben. Soziales Umfeld, schlecht. So viele Teenager beginnen ihre Geschichte über den Beginn des Drogenkonsums. Laut Statistik verwenden junge Menschen häufiger Tenside als Mädchen.

Gewürzsucht

Dies wird als pathologische Abhängigkeit von gefährlichen Rauchmischungen verstanden. Es ist eine Art von Drogenabhängigkeit, die zu irreversiblen Folgen führen kann. In dieser Hinsicht nimmt die Bedeutung der Früherkennung der Gewürzabhängigkeit und des Beginns ihrer Behandlung zu. Die Therapie sollte von einem erfahrenen Narkologen durchgeführt werden. Nur in diesem Fall ist die Behandlung wirksam und ermöglicht es Ihnen, die Sucht in kurzer Zeit loszuwerden..

Wie man jemandem mit Halluzinationen hilft?

Eine Person, die etwas sieht und hört, das es nicht gibt, ist gefährlich für sich und andere. Er muss in einem Rehabilitationszentrum für Drogenabhängige behandelt werden. Und Sie müssen hier sehr vorsichtig handeln. Wenn ein Drogenabhängiger glaubt, beobachtet zu werden, ist er in Gefahr, und die Versuche von Verwandten, zu helfen, können als Intrigen von Feinden angesehen werden. In diesem Fall ist es ratsam, einen professionellen Narkologen zu Ihnen nach Hause einzuladen, der weiß, wie man mit Menschen mit psychischen Störungen arbeitet. Er kann den Patienten überzeugen, mit der Behandlung zu beginnen.

Wenn der Patient anfänglich entschlossen ist, Halluzinationen zu bekämpfen, bringen Sie ihn in die Klinik. Hier werden dem Patienten wirksame Beruhigungsmittel, Schlaftabletten usw. verschrieben. Neben der medikamentösen Behandlung erhält der Süchtige auch psychologische Hilfe. Und nachdem er Halluzinationen vollständig beseitigt hat, lohnt es sich, über eine umfassende Rehabilitation nachzudenken..

Möchten Sie mehr über die Kosten für Dienstleistungen erfahren??

8 Rufen Sie unseren Spezialisten an

Entwicklungsgründe

Die Gewürzzusammensetzung enthält etwa 400 verschiedene Bestandteile, darunter harmlose Substanzen natürlichen Ursprungs und aggressive Pflanzen mit psychoaktiver Wirkung. Die narkotische Wirkung wird zum großen Teil durch Chemikalien erreicht. Ihre Wirkung auf den menschlichen Körper ähnelt der Wirkung von Marihuana, Hanf und Haschisch.

Durch das Rauchen der Mischung gelangen chemische Verbindungen über die Alveolarwände in das Blut. Danach gelangen sie in das Gehirn und wirken dort auf spezielle Rezeptoren.

Das Ergebnis dieser Auswirkungen ist:

  1. Erhöhte Serotoninsekretion.
  2. Die Wahrnehmung einiger Details schärfen.
  3. Die Entstehung von Halluzinationen, paranoiden Ideen.

Auswirkungen auf Gesundheit und Psyche

Das gesamte Zentralnervensystem des Körpers leidet hauptsächlich unter der Wirkung synthetischer Substanzen. Der Abbauprozess beginnt allmählich. Das Gehirn kann nicht mehr klar denken.

Es liegt eine Verletzung des gesamten Stoffwechsels und der Hormonspiegel vor. Jede Wunde, die am Körper auftritt, kann sehr lange heilen oder eitern. All dies deutet auf eine starke Erschöpfung des Körpers und eine nahezu Null-Effizienz des Immunsystems hin. Weitere Merkmale der Wirkung von Gewürzen auf Gesundheit und Psyche:

  • Dehydration des Körpers;
  • Mangel an logischem Denken;
  • Verschlechterung der Intelligenz;
  • Unfähigkeit, das Gleichgewicht zu halten (in späteren Stadien);
  • Mangel an Selbstdisziplin. Mit der Zeit wird der Patient völlig unsozial.

Für eine Person existieren keine Regeln mehr und sind gesperrt. Er kann die Straße auf einer Überholspur überqueren, etwas stehlen, einer anderen Person Schaden zufügen. Gleichzeitig weiß der Süchtige überhaupt nicht, was er getan hat, und oft erinnert er sich am nächsten Tag nicht einmal daran, was passiert ist..

Beachten! Unter Gewürzen kann eine Person mehrere Tage wach bleiben und ein normales Aktivitätsniveau aufrechterhalten. Solche Situationen deuten direkt auf die Einführung von Stimulanzien von Drittanbietern hin, da der menschliche Körper nicht so lange aktiv bleiben kann..

Es ist unmöglich, das Vorhandensein einer Sucht mit 100% iger Wahrscheinlichkeit nur durch äußere Anzeichen und verdächtiges Verhalten zu bestimmen. Um den menschlichen Körper auf das Vorhandensein von Gewürzen zu überprüfen, sollte ein umfassender Blut- und Urintest durchgeführt werden. Auch einige Monate nach Einnahme der letzten Dosis bleiben Spuren psychotroper Substanzen im menschlichen Körper zurück..

Ich fühle mich euphorisch

Mentale und emotionale Reaktionen gehen mit einer schlechten Koordination einher. Die meisten Süchtigen fühlen sich euphorisch. Sie vergessen Erfahrungen und Probleme, weigern sich, die reale Welt wahrzunehmen, erschaffen buchstäblich ihre eigene Fantasie.

Solche Empfindungen wecken den Wunsch, Gewürze erneut zu rauchen. Nach einiger Zeit beginnt sich eine geistige und körperliche Abhängigkeit von der Droge zu bilden. Zusammen damit kommt es zu einer Schädigung des Gehirns, des Herz-Kreislauf-Systems, der Leber und anderer innerer Organe.

Was ist verboten zu tun

Manchmal machen viele normale Menschen bei der Erste Hilfe für ein Gewürzopfer schwerwiegende Fehler, die einen Menschen das Leben kosten können. Daher sollten Sie genau wissen, welche Aktionen in diesem Fall nicht ausgeführt werden können. Sie sind wie folgt:

  1. Eine Person in eine mit Wasser gefüllte Badewanne stellen. Das Opfer kann leicht in einem unzureichenden Zustand ersticken.
  2. Lass den Süchtigen unbeaufsichtigt. Sie sollten abgeholt und einsatzbereit sein und bei Bedarf alle mögliche Hilfe leisten.
  3. Trinken erzwingen. Ein Drogenkonsument hat keine Kontrolle über seinen Körper. Daher kann Wasser in die Atemwege gelangen und zum Ersticken führen..
  4. Es ist verboten, Kaffee oder Tee zu trinken. Diese Getränke enthalten Koffein, das die Wirkung der synthetischen Mischung vervielfacht..

Wie sieht ein Raucher solcher Mischungen aus?

Betrachten wir die wichtigsten Anzeichen für die Verwendung von Gewürzen. Die allererste Manifestation ist die Entwicklung von trockenem Husten, Durst, die konstant sind. Trockene und rote Augen können auch bei Gewürzrauchern festgestellt werden. Seine Sprache verlangsamt sich, seine Bewegungen verlangsamen sich. Der Süchtige denkt mit großer Schwierigkeit, kann lange schweigen, in einer Position einfrieren. Es gibt auch einen sehr ausgeprägten Mangel an Koordination..

Wie eine Person unter Gewürzen aussieht, ist für viele interessant.

Ein schlechtes Signal ist eine erhöhte Herzfrequenz, Blässe der Haut. Hinweise finden sich unter dem Sofa oder in den Schalttafeln, Flaschen, die einen üblen Geruch abgeben. Sie mischen und rauchen.

Was sind die Symptome der Gewürzsucht?

Symptome und Auswirkungen der Sucht

An den charakteristischen Zeichen, die mit der Verwendung solcher Substanzen einhergehen, kann festgestellt werden, dass Ihr Angehöriger von Spice abhängig geworden ist. Erstens ist der Appetit eines Menschen stark beeinträchtigt und er verliert schnell an Gewicht. Zweitens sind die Augen des Gewürzsüchtigen ständig rot und die Sprache wird unkontrollierbar..

Darüber hinaus verspürt eine Person ständig ein Gefühl der Angst, wird gereizt, sie wird oft von Halluzinationen gequält. In diesem Fall kann es zu Perioden starker Hemmung von Reaktionen und Denken kommen..

Wenn Sie bei einem geliebten Menschen ähnliche Symptome feststellen, verschieben Sie die Rehabilitation nicht. Rufen Sie sofort die kostenlose Hotline in der Versio-Klinik an. Hier erhalten Sie nützliche Tipps und notwendige Konsultationen, um einen Süchtigen von einer Rehabilitation zu überzeugen..

Es ist unmöglich, den Beginn der Behandlung zu verschieben, da die Folgen der Gewürzsucht äußerst negativ sein können:

  1. Eine erhöhte unvernünftige Reizbarkeit kann zu familiären Problemen führen und in einigen Fällen sogar zum Verlust des Arbeitsplatzes führen.
  2. Unangemessenes Verhalten beginnt allmählich, geliebte Menschen vom Süchtigen zu entfremden. Leider ist die Handlung von Spice so, dass eine Person ihre Gefühle, Handlungen und Aussagen einfach nicht kontrolliert und überhaupt nicht versteht, was gut und was schlecht ist..
  3. Häufiger Gebrauch von Gewürzen führt zu einer völligen Verschlechterung der Persönlichkeit: Eine Person verlässt einfach die Gesellschaft, verlässt Schule und Arbeit und hört in einigen Fällen ganz auf, auf sich selbst aufzupassen.

Um solche negativen Folgen für Ihre Familie nicht zu haben, sollten Sie sofort nach dem Erkennen der ersten Anzeichen Hilfe suchen. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass die Hauptgefahr von Spice in der subtilen Sucht liegt. Infolgedessen erkennt sich die Person nicht als drogenabhängig an und lehnt eine Behandlung ab. Nur professionelle Psychologen werden ihm helfen, sich selbst zu verstehen und zu einem vollen Leben zurückzukehren..

Symptome

Es ist ziemlich schwierig, Sucht zu erkennen. Aufgrund individueller Merkmale reagieren unterschiedliche Menschen unterschiedlich auf das Rauchen von Gewürzen. Es gibt jedoch häufige Symptome.

Zusätzlich zu den zuvor beschriebenen körperlichen Manifestationen (Augenrötung, Husten, Durst, Gedächtnisstörung, verminderte Intelligenz, beeinträchtigte Koordination) haben Gewürzraucher häufig Manifestationen wie Halluzinationen und Stimmungsschwankungen.

Die Symptome einer Gewürzsucht sollten nicht übersehen werden.

Stimmungsschwankungen sind normalerweise sehr dramatisch. Die Person, die nur gelacht hat, fängt plötzlich an zu weinen. Halluzinationen können durch die Worte einer Person über einen ausgeprägten Geruch und helles Licht angezeigt werden, was in der Tat nicht der Fall ist..

Wenn Süchtige anfangen, die Dosis zu erhöhen, können sie einige unbewusste Handlungen ausführen und die Welt um sie herum falsch einschätzen. Gewürzraucher haben keine Angst davor, aus der Höhe zu springen, aggressiv zu fahren und sinnlos herumzugehen.

Die Gewürzsucht besteht aus mehreren Phasen.

Äußere Anzeichen für die Verwendung von Gewürzen

Die äußeren Anzeichen einer Gewürzabhängigkeit umfassen die folgenden Merkmale:

  • "Rote" Proteine. Infolge des häufigen Rauchens von Gemischen trüben sich die Augen einer Person und Kapillaren platzen, wodurch "rote" Proteine ​​entstehen.
  • Ausschlag. Es erscheint als Ergebnis einer starken Verletzung der Hormonspiegel und Stoffwechselprozesse;
  • Schneller Gewichtsverlust. Kann zu Verschwendung führen und wird zusammen mit Dehydration lebensbedrohlich.
  • Blasse und erdige Hautfarbe. Der Gesichtston wird ungleichmäßig, es gibt auffällige Taschen unter den Augen - all dies ist eine Folge des Rauchens konzentrierter Mischungen;
  • Zittern der Gliedmaßen. Es manifestiert sich beim Rückzug. Selbst wenn der Patient keine starken Schmerzen hat, wird sein Körper die gesamte Situation preisgeben. Schauen Sie genauer hin, wenn Ihre Arme und Beine zucken. Manchmal können Sie zu häufige und zeitweise blinkende, erweiterte Pupillen beobachten.
  • Erhöhtes Schwitzen - Zu Beginn des Entzugsprozesses tritt beim Patienten vermehrtes Schwitzen auf, und in fortgeschrittenen Fällen tritt Fieber auf.

Neben der Wirkung des Arzneimittels auf eine Person sollte auch auf das Vorhandensein von Dingen geachtet werden, die für einen Drogenabhängigen charakteristisch sind. Wir empfehlen Ihnen, das Zimmer eines geliebten Menschen zu erkunden. Wenn er Gewürze verwendet, werden Sie höchstwahrscheinlich keine Injektionsampullen oder gebrauchten Spritzen im Raum finden, aber Sie werden die folgenden Gegenstände finden:

  • Flaschen mit Löchern. Es sind diese Konstruktionen, die verwendet werden, um die Mischung zu beleuchten;
  • Das Mundstück ist Teil der Pfeife. Es wird auch von Süchtigen benutzt.

In einigen Fällen wird Gewürz durch eine Shisha-Maschine geraucht. Ein geliebter Mensch kann ziemlich oft alle Arten von Wasserpfeifen besuchen und behauptet, dass er eine leichte und gesunde Rauchmischung verwendet. Wenn Sie gleichzeitig alle oben beschriebenen Anzeichen beobachten, bedeutet dies, dass eine Person völlig unsichere Kräutertees nimmt.

Video über das Problem der "Drogenabhängigkeit" von Oleg Boldyrev

Warum wird eine Person drogenabhängig? Warum ist Drogenabhängigkeit eine Krankheit? Rehabilitation von Drogenabhängigen.

Warum ist es so schwer, mit dem Drogenkonsum aufzuhören? Was passiert mit einer Person, wenn sie aufhört zu benutzen...

Die Umgebung des Süchtigen. Familienvertrauen. Menschliche Werte. Wie man einem Drogenabhängigen hilft?

Wie kann man einen Süchtigen dazu bringen, sich zu erholen? Was tun, wenn ein Gewürz- (oder Salz-) Süchtiger dies nicht möchte??

Wie kann man einen Süchtigen effektiv behandeln? Wie wählt man ein Rehabilitationszentrum? Was ist tiefe Transformation...

Die Verwendung von Gewürzen ist ein sicherer Tod! Rette deinen geliebten Menschen! Wir können dir helfen! Kostenlose Beratung!

Entwicklungsstadien

Narkologen unterscheiden drei Stadien der Sucht:

  1. Psychologische (mentale Motivation). Diese Phase ist sehr kurz, in dieser Zeit entwickelt sich eine Sucht. Es zeichnet sich durch die Notwendigkeit aus, Drogen zu rauchen, um vollständige Entspannung und Komfort zu erreichen. Der Süchtige ist oft schlecht gelaunt, schläft nicht gut, sein Gesundheitszustand verschlechtert sich, seine Leistung nimmt ab.
  2. Sucht. Dieses Stadium ist durch die Bildung einer anhaltenden physischen Abhängigkeit gekennzeichnet. Der Süchtige beginnt, die Dosis des eingenommenen Arzneimittels ständig zu erhöhen. Dies liegt daran, dass er nach mehrmaliger Verwendung von Gewürzen eine Toleranz gegenüber synthetischen Verbindungen entwickelt. Cannabinoide beginnen am Austauschprozess teilzunehmen. Muskelschwäche, Schlaflosigkeit und andere Symptome können sich verschlimmern.
  3. Somatische Pathologie. In diesem Stadium benötigt der Patient eine Betäubungssubstanz, um die Entwicklung von Entzugssymptomen zu verhindern. Diese Periode ist durch Organschäden gekennzeichnet. Darüber hinaus wird Sucht durch schwere psychische Störungen verursacht. Störungen sind sehr schwierig, führen zu Blutdrucksprüngen, erhöhter Herzfrequenz, Photophobie, Schüttelfrost, Krämpfen, Appetitlosigkeit, Gelenkschmerzen, Muskeln und Erbrechen. Der Höhepunkt des Entzugs wird am dritten Tag ohne Dosis festgestellt. Zu diesem Zeitpunkt ist der Körper sehr erschöpft, was die Wahrscheinlichkeit eines Herzstillstands verursacht.

Was ist die Behandlung für Gewürzsucht??

Merkmale des Verhaltens von Gewürzsüchtigen

Trotz der Tatsache, dass selbst ein „Anfänger“ einen Rückzug aus synthetischen Drogen erlebt, ist es äußerst schwierig, Verhaltensänderungen im Alltag zu bemerken. Sichtbare Symptome deuten auf eine bereits langwierige Sucht hin, die dringend ärztliche Hilfe erfordert.

Da Gewürze als rauchende Substanz verwendet werden, gibt es keine Spuren von Injektionen in den Körper des Süchtigen. Im Alltag bleibt ein Mensch aktiv und fröhlich. Nur in seltenen Momenten können Sie eine Diskrepanz zum normalen Verhalten feststellen..

Die Verhaltensmerkmale der Gewürzsucht umfassen Folgendes:

  • Apathie und ständige Müdigkeit. Nach mehreren Wochen der Einnahme des Arzneimittels verspürt der Patient eine ständige Lethargie, die erst nach Einnahme einer neuen Dosis verschwindet. Denken Sie daran, dass eine starke Veränderung des Aktivitätsniveaus und unvernünftige Stimmungsschwankungen die erste Glocke ist, die von der Abhängigkeit eines geliebten Menschen spricht.
  • Schlampige Sprach- und Stimmungsschwankungen. Angehörige von Patienten mit Gewürzsucht bemerken fast immer, dass die Person plötzlich in undeutlichen Sätzen zu sprechen begann, Lachanfälle begannen oder umgekehrt - Schluchzen;
  • Appetitlosigkeit. Ein süchtiger Mensch vergisst oft den Hunger, sein Bewusstsein konzentriert sich nur auf die Einnahme einer neuen Dosis, und nach seiner Wirkung braucht der Körper eine lange Pause;
  • Empfindlichkeit gegenüber äußeren Reizen. Der Patient kann scharf auf Fremdgeräusche reagieren. Zum Beispiel ein Auto, das vor dem Fenster vorbeifährt, oder das Geräusch eines Flugzeugs. Panikattacken oder Wutattacken können beginnen.

Süchtige ziehen sich in sich zurück. Sie reagieren auf Versuche, mit Irritation oder Aggression zu sprechen. Ein Zusammenbruch in den frühen Stadien der Sucht kann sich als Ablenkung manifestieren. Dies bedeutet, dass eine Person oft nur einen Punkt betrachtet und nicht auf an sie gerichtete Beschwerden reagiert.

In Ermangelung einer rechtzeitigen Behandlung "ziehen sich Gewürzsüchtige oft in sich zurück", geraten in eine schwere Depression und das Ergebnis der nächsten Dosis kann Selbstmord sein.

Notwendigkeit einer Therapie

Eine dringende Therapie der Pathologie ist aus einer Reihe von Gründen erforderlich, darunter:

  1. Die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Zerstörung der Persönlichkeit.
  2. Anfälligkeit für Sucht bei jungen Menschen, Jugendlichen, deren Körper sehr empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen ist.
  3. Mischungen machen blitzschnell süchtig.

Die Hauptgefahr der Gewürzsucht liegt in der Tatsache, dass die Beendigung des Drogenkonsums zu einem schweren Entzug führt. Darüber hinaus hängt seine Intensität nicht davon ab, wie lange eine Person Gewürze verwendet. Es kann bereits im ersten Monat der Verwendung einer Rauchmischung auftreten.

Einen Süchtigen davon zu überzeugen, mit der Behandlung der Gewürzsucht zu beginnen, ist eine entmutigende Aufgabe. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Rauchen die Hirnstrukturen, den Persönlichkeitsverfall und Denkstörungen stark schädigt. Enge Menschen müssen den Süchtigen jedoch noch motivieren. Wenn in den frühen Stadien keine Therapie gegen Gewürzsucht durchgeführt wird, kann sich herausstellen, dass dies aufgrund einer schwerwiegenden Gesundheitsstörung des Süchtigen oder seines Todes nicht erforderlich ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine synthetische Droge absolut alle Organe negativ beeinflusst. Der Hauptschutzfilter, die Leber, leidet ebenfalls..

Die Therapie darf ausschließlich von erfahrenen Arzneimitteltherapeuten durchgeführt werden. Die Behandlung sollte nicht abgebrochen werden, auch wenn der Süchtige selbst aktiv dagegen ist. Sie können die medikamentöse Behandlung anonym anwenden.

Das Konzept des Rückzugs

Wenn Sie die Einnahme synthetischer Drogen abbrechen, beginnt der Entzug. Der Körper gewöhnt sich an psychoaktive Substanzen und kann ohne sie nicht funktionieren. Die synthetische Droge wird Teil des Stoffwechsels.

Das Brechen wird von folgenden Zeichen begleitet:

  • Panikattacken;
  • Depression;
  • schmerzhafte Empfindungen im ganzen Körper;
  • Zittern in Händen und Stimme;
  • Lethargie in Reaktionen.

Das Brechen mit Gewürzen kann mit dem Brechen von Heroin verglichen werden. Es erscheint nach 3-4 Mal der Verwendung der Mischung. Während des Entzugs kann die Person unzureichend sein. Es gibt scharfe Angriffe von Aggression oder Lethargie in Handlungen, Schläfrigkeit.

Entzugssymptome verursachen Schlaflosigkeit. Der Süchtige schläft mehrere Stunden am Tag. Es gibt Zeiten, in denen es völlig unmöglich ist, einzuschlafen. Am 3. Tag ist der Körper dehydriert, es kommt zu Krämpfen und Vergiftungsanfällen.

Die Dauer des Brechens hängt von der Zusammensetzung des Gewürzs ab. Der Prozess der Entgiftung des Körpers und der Ort seiner Umsetzung - zu Hause oder in einer Fachklinik - beeinflusst.

Diagnose

Vor Beginn der Suchttherapie muss diese entdeckt werden. Erste Veränderungen sind im Aussehen und Verhalten von Drogenabhängigen festzustellen. Sie:

  1. Zu gehemmt oder zu aktiv.
  2. Abnehmen oder dramatisch zunehmen.
  3. Essen ganz ablehnen oder sehr schlecht essen.
  4. Ändern Sie ihren sozialen Kreis.
  5. Sie verlieren das Interesse an den Ereignissen um sie herum.

Wenn solche Veränderungen bei einem geliebten Menschen festgestellt werden, sollten Sie sofort einen Narkologen kontaktieren.

Derzeit wird eine spezielle Express-Technik verwendet, um Sucht zu diagnostizieren. Eine Studie über das Vorhandensein beliebter synthetischer Cannabinoide im Körper ermöglicht es, das Vorhandensein von Sucht aufzudecken und die richtige Diagnose zu stellen. Bei Bedarf wird der Arzt weitere Tests anordnen. Sie ermöglichen es Ihnen, den allgemeinen Zustand des Körpers des Süchtigen zu beurteilen.

Beeinflussen

Viele Menschen ahnen nicht, dass Gewürze mit Heroin gleichgesetzt werden können. Das synthetische Cannabinoid ist destruktiv und macht stark abhängig. Verstöße treten im Körper auf:

  • Zerstörung von Nieren-, Leber- und Lungenzellen;
  • Sauerstoffmangel und Tod von Gehirnzellen;
  • Verschlechterung des Kreislaufsystems und des Herzens.


Eine geräucherte Dosis bringt den Körper bereits in eine abhängige Position. Bei Gebrauch verbessert sich die Stimmung, die Person wird kontaktfreudig und entspannt. Der Effekt verschwindet schnell. In diesem Zustand fällt der Patient sofort in eine Depression: Die Stimmung verschlechtert sich, es tritt eine erhöhte Angst auf.

Behandlung

Die Gewürzsuchttherapie nimmt viel Zeit in Anspruch und ist mehrstufig.

  1. Entgiftung. In diesem Stadium sind die Hauptsymptome beseitigt - Kopfschmerzen, Durchfall, Schüttelfrost, Muskelschmerzen. Entgiftungsverfahren helfen, den Schlaf zu verbessern, Depressionen zu beseitigen und Aggressionen zu reduzieren. Der Hauptzweck solcher Verfahren ist die Beseitigung von Entzugssymptomen. Die Entgiftungsphase dauert normalerweise 3-4 Tage. Es ist wichtig zu verstehen, dass Entgiftungsverfahren physische Abhängigkeit beseitigen können, aber nicht psychische.
  2. Medikamentöse Therapie. Die Medikamente, die zur Behandlung verwendet werden, werden immer von einer Gruppe von Ärzten bestimmt - Kardiologen, Neurologen, Psychiater, Therapeuten. In der Regel werden Infusionsformen von Arzneimitteln verwendet. Zusätzlich werden dem Süchtigen Vasodilatatoren, Diuretika, Vitamine verschrieben.
  3. Psychotherapie. Bestimmte psychotherapeutische Techniken können die psychische Abhängigkeit vollständig beseitigen. Die Therapie kann einzeln und in Gruppen durchgeführt werden.
  4. Rehabilitation. Dies ist ein wichtiger Schritt in der Suchtbehandlung. Das Rehabilitationsprogramm wird individuell unter Berücksichtigung des aktuellen Zustands des Patienten und der Eigenschaften des Körpers erstellt. Es kann Ergotherapie, spezielle Ausbildung, Gruppenbehandlung umfassen.

Darüber hinaus werden den Patienten aktive Sportarten gezeigt. Ein solcher integrierter Ansatz ermöglicht es Ihnen, die Sucht loszuwerden und ein neues, erfülltes Leben zu beginnen..

Wir haben uns angesehen, was Gewürzsucht ist und wie man sie loswird..

Überdosis

Am häufigsten bei Jugendlichen gesehen. Kann den gleichzeitigen Gebrauch von alkoholischen Getränken provozieren.

Bei einer Überdosis Gewürz werden Halluzinationen beobachtet und Stimmen gehört. Kopfschmerzen beginnen, Blutdruckanstiege, Bauchschmerzen.

Zur Bestimmung einer Überdosierung wird die immunochromatographische Methode der Express-Tests verwendet, die jedoch nicht zuverlässig bestimmt werden kann. Der Test schließt andere Medikamente aus, sodass synthetische Vergiftungen indirekt gezählt werden können.

Anzeichen und Verhaltensmerkmale des Gewürzgebrauchs

Jedes Jahr verzeichnen Strafverfolgungsbehörden Hunderte und Tausende von Selbstmordfällen, die unter dem Einfluss von Drogen begangen wurden. Früher glaubte man, dass nur eingefleischte Drogenabhängige einen solchen Schritt unternehmen könnten, für den der Sinn des Lebens nur darin besteht, die nächste Dosis "amüsanter" Substanz zu erhalten. Unter Drogenabhängigen finden sich jedoch immer häufiger Menschen ohne offensichtliche sichtbare Anzeichen eines psychoaktiven Drogenkonsums. Solche Menschen haben keine Einstiche an den Händen und unterscheiden sich äußerlich praktisch nicht von normalen gesunden Menschen. Nur eine spezielle Untersuchung belegt das Vorhandensein von psychotropen Substanzen, hauptsächlich künstlichen Ursprungs, im menschlichen Körper.

Arzneimittelzusammensetzung

Diese synthetischen Substanzen enthalten verschiedene Rauchmischungen wie Spice, die so konzipiert sind, dass sie bei ihrer Verwendung den schnellstmöglichen positiven Effekt erzielen. Spice basiert auf Tetrahydrocannabinol, einem der Hauptbestandteile von Marihuana, und einer Reihe von Kräutern, die psychoaktive Elemente enthalten. Während der Herstellung der Mischung werden synthetische Cannabinoide auf die Kräuter aufgetragen, wodurch eine Person von der Realität abgekoppelt wird, starke Halluzinationen und ein Gefühl völliger Gelassenheit entstehen. Künstliche Komponenten sind viel gefährlicher als gewöhnliche natürliche Psychedelika, da sie einen viel größeren Einfluss auf den menschlichen Körper haben und Organe, Gewebe und Zellen zerstören, ohne dass die Möglichkeit einer weiteren vollständigen Genesung besteht.

Die Herstellung, Verteilung und Verwendung von Gewürzen ist in vielen europäischen Ländern, einschließlich der Russischen Föderation, gesetzlich verboten. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach dem Medikament gelingt es den Herstellern jedoch, es über das Internet oder mithilfe von Händlern zu verkaufen. Deshalb ist es heute wichtig, sich und Ihre Lieben vor der Verwendung zweifelhafter Mischungen zu schützen und gegebenenfalls die ersten Anzeichen für die Einnahme von Gewürzen feststellen zu können.

Verhaltensmerkmale

Die Rauchmischung wirkt sich auf alle inneren Organe und Systeme aus und schädigt die Psyche und die menschliche Gesundheit irreparabel. Nach dem ersten Gewürzrauchen ändern sich das Verhalten, die Sprechweise und die Bewegungskoordination des Einzelnen, der Verlauf der Darstellung selbst des einfachsten Gedankens wird gestört, die Stimmung wird zu labil. Der mentale Zustand unterliegt ständigen Veränderungen, die von einem apathischen Stadium zu einem neurasthenischen, hysterischen und bewusst unkontrollierbaren Verhalten übergehen. Eine Person kann zum Beispiel in Kleidung ins Wasser springen oder auf ein Hochhaus klettern, gefolgt von einem versehentlichen Sturz und tödlich. Der Raucher befindet sich in einem Zustand narkotischer Leidenschaft und nimmt die Ereignisse um ihn herum nicht wahr.

Besondere Aufmerksamkeit sollte Veränderungen im Charakter und im täglichen Leben einer Person gewidmet werden. Wenn also plötzlich Geld im Haus zu verschwinden begann, Taschen mit einer unbekannten Substanz oft in den Taschen einer Person gefunden wurden, eine Person begann, Zeit in der Gesellschaft einer zweifelhaften Firma zu verbringen und betrunken nach einem ausgeprägten Alkoholgeruch nach Hause zu kommen, kann dies das erste Signal des Drogenkonsums werden, einschließlich würzen. Der Charakter einer Person ändert sich ebenfalls, der Raucher wird aggressiver, gereizter, neigt zu häufigen Stimmungsschwankungen, anhaltenden Depressionen und kann sich aktiv für das Thema Selbstmord interessieren (z. B. im Internet). Die Symptome der Verwendung von Gewürzen können sich auch in häufiger Schlaflosigkeit (eine Person schläft möglicherweise mehrere Tage hintereinander nicht), Appetitlosigkeit, völliger Gleichgültigkeit gegenüber Ereignissen in der Umgebung und dem Zustand von Familie und Freunden äußern.

Externe Manifestationen

Anzeichen von Gewürzgebrauch können sich in einer sitzenden Position eines bedeutungslosen Lächelns, einer motorischen Hemmung, manifestieren, die durch übermäßige Aktivität und unvernünftigen Spaß ersetzt werden kann. Eine regelmäßige Vergiftung des Körpers mit Gewürzen wird durch das Verhalten einer betrunkenen Person ohne Alkoholgeruch bestimmt. Es lohnt sich besonders, die Jugendlichen im Auge zu behalten, da sie als am anfälligsten für äußere Einflüsse gelten und möglicherweise mit dem Rauchen von Gewürzen beginnen, nur weil es angeblich "cool" ist und Spaß macht. Die ersten Anzeichen von Rauchen sind zu sehen, als ein Teenager plötzlich Zeit mit bisher unbekannten Freunden verbrachte, oft das Haus verließ, sich zurückgezogener und aggressiver verhielt und sich für verschiedene Medikamente interessierte. Es ist möglich, dass das Kind in Zukunft einfach nur Arzt werden wollte oder ein Übergangsalter durchläuft, in dessen Zusammenhang es begann, sich psychisch von seinen Eltern zu entfernen. Auch wenn sich herausstellt, dass der Grund für die abrupte Verhaltensänderung immer noch Gewürz ist, sollten Sie das Kind nicht für alle Sünden verantwortlich machen und es ständig schelten. Es ist notwendig, sofort einen Narkologen zu kontaktieren, und nach Abschluss eines Rehabilitationskurses wird auch empfohlen, einen Psychotherapeuten aufzusuchen, da die Gründe für die Verwendung von Gewürzen unterschiedlich sein können und es wichtig ist, dem Kind zu helfen, sich selbst und seine Umgebung zu verstehen, um den Drogenkonsum in Zukunft dauerhaft auszuschließen..

Anzeichen für die Verwendung von Gewürzen sind im Aussehen einer Person zu sehen. Die häufigsten Symptome des Drogenkonsums sind:

  • Verengung oder Erweiterung der Pupillen;
  • starker Haarausfall;
  • das Erscheinen einer Treppe;
  • streckende, verschwommene Sprache;
  • das Auftreten von Tränenfluss, chronischem Husten, Heiserkeit;
  • Rötung des Weiß der Augen und der Haut;
  • schwere Vergiftung, Vergiftung.

Bei systematischer Verwendung von Gewürzen kommt es zu einer Überdosierung der Substanz, die auch zu Lebensmittelvergiftungen, psychischen Störungen, Bewegungsstörungen und Verhaltensaspekten führt. Die rauchende Mischung kann das Versagen einiger innerer Organe provozieren und dadurch eine Person zum Tode bringen. Heutzutage gibt es auf der Welt viele Fälle von Todesfällen durch übermäßigen Gebrauch von Gewürzen.

Um die Auswirkungen des Drogenkonsums wirksam zu beseitigen, ist es sehr wichtig, die ersten Anzeichen und Symptome zu identifizieren, die unvermeidlich unmittelbar nach der ersten geräucherten Zigarette auftreten. Im Falle einer schweren Vergiftung mit synthetischem Gift, das in Gewürzen enthalten ist, muss der Patient unverzüglich unterstützt und in eine Fachklinik geschickt werden, in der er nach Verwendung von Betäubungsmitteln eine vollständige Rehabilitation durchläuft..